Das Gericht kann im Rahmen einer kohlenhydratarmen Diät auch abends ohne Reue genossen werden.
3

Konjaknudelpfanne mit Knoblauchgarnelen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Asiatische Konjaknudelpfanne mit Knoblauchgarnelen

Hier folgt im Zusammenhang mit meinem Tipp zu der Konjakwurzel auch gleich ein sehr schnell zubereitetes Gericht mit Konjaknudeln, die kaum Kalorien haben, gesund und nahrhaft sind und sehr gut zu einer (Low-Carb) Diät passen.

Das Gericht kann also im Rahmen einer kohlenhydratarmen Diät auch abends ohne Reue genossen werden.

Zutaten

  • 1 Packung TK Garnelen
  • 1 dicke Zwiebel
  • 1 Glas Bambussprossen
  • 1 Glas Sojabohnenkeime
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Zitronengras
  • etwas Öl, Woköl oder Sesamöl
  • evtl. frischer Koriander, wenn vorhanden
  • 1 Packung Shiratakenudeln (Konjaknudeln)

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und achteln (die einzelnen “Häute” lösen sich beim BratenKnoblauch hacken und beides in wenig Öl glasig anbraten.
  2. Bambussprossen und Bohnensprossen im Sieb abschütten und in die /in den Wok geben. Mit Salz, Zitronengras, evtl. etwas Chili oder auch Kurkuma oder Curry - je nach Geschmack - würzen.
  3. Nach ca. 5 Minuten die aufgetauten Garnelen dazugeben, kurz anbraten (nicht zu lange, sie werden sonst trocken).
  4. Nun die Nudeln in ein Sieb geben und gut unter fließendem Wasser abspülen. Gegen Ende der Bratzeit in die Pfanne geben, unterrühren und noch ein paar Minuten mitbraten/mitdünsten.

Geht man mit dem Öl sparsam um, hat dieses Gericht sehr wenig Kalorien, ist gesund und nahrhaft. 

Außerdem schmeckt es auch noch hervorragend und ist bei uns immer willkommen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

5 Kommentare

Emojis einfĂŒgen