Kopfläuse nebst Nisse dank Trockenhaube vernichten

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

50-60 Minuten unter eine Trockenhaube setzen, die rund um den Kopf herum durch Gummizug anliegt. Das sind Trockenhauben, die man an einen Föhn anschließt. Das hält keine Laus aus! Diesen Rat - den besten! - fand ich vor Jahren in einem Heilbronner Lokalblättchen. Wer durch die Prozedur von Kopfläusen durch ist, wird diese einfache Selbsthilfe genial finden.

Zu meinem großen Schrecken hatte ich Kopfläuse und nicht die allergeringste Ahnung woher die wohl kamen. Einzige Möglichkeit: ich hatte einige Zeit vorher die Nachbarn auf dem Balkon im ersten Stock beobachtet wie sie ihre Haarbürsten über meinem Wäsche-Trockenständer, der unterhalb auf der Wiese stand, reinigten. Natürlich wusch ich alles noch einmal, aber wahrscheinlich war diese "Reinigungsprozedur" schon einmal ohne mein Wissen geschehen.

Meine Großmutter, geboren 1877, erzählte mir, wie man früher Kopfläusen "vorbeugte": Der Dorflehrer hielt mit zwei Stöckchen die Haare des betroffenen Kindes hoch, marschierte so durch das gesamte Dorf und alle Schüler hinterher.

Von
Eingestellt am

45 Kommentare


#1 Ribbit
23.2.11, 13:03
Ich hab gelesen, dass Läuse und Nissen bei einer Temp. von über 60 Grad Celsius rasch absterben. Woanders steht: über 50 Grad C.
Irgendein Gesundheitsamt hat auch das mit den Fönhauben getestet (müssen echt dicht sein, dass die Viecher nicht fliehen), und da muss man anscheinend bei 45/46 Grad C eine Stunde lang sitzen. (hast du ja auch geschrieben, wollte nur die Temp. nachtragen).

Wenn's klappt, super - ich weiß jetzt nicht, wie heiß sich 46 Grad C auf dem Kopf anfühlen, ne Stunde lang ;-)
#2
23.2.11, 13:27
So lange so große wärme auf den Kopf einwirken lassen? Mag zwar die Läuse töten aber obs dem Mensche gut tut besonders am Kopf. Man schützt ja nicht umsonst im Sommer den Kopf vor zu großer Hitze.
#3 alsterperle
23.2.11, 15:31
Für Erwachsene ist so eine Stunde mit einem guten Buch zu überstehen. Aber für Kindergartenkinder...Bei 3-4 jährigen greifen Eltern wohl doch zur "Chemiekeule" aus der Apotheke oder vom Drogeriemarkt. Geht einfach schneller und ist sehr sicher:)
#4 Boyinrah
23.2.11, 17:07
Selten so einen Quatsch gelesen - das sollt wirklich keiner ausprobieren - zumal der Kopf unter der Hitze leidet und dann schwitzt - was wiederum zur Abkühlung des Kopfes führt - und dann ist die Wärme nicht hoch genug um Läuse abzutöten.

Chemie führt zu Resistenzen und ist auch nicht unbedenklich weil in einigen Mitteln Nervengifte enthalten sind. Physikalisch wirkende Mittel sind am besten (z.B. Mosqito) keine Resistenzen - keine Gifte

Am besten ist nachsehen -- absuchen/entfernen -- und wieder nachsehen -- absuchen/entfernen

WICHTIG : nach 8-10 Tagen die Behandlung wiederholen - falls Nissen überlebt haben - die sind in der Zeit geschlüpft aber auch erst nach weiteren 8-9 Tagen geschlechtsreif.

Gerne wird auch der Fahrradhelm vergessen oder die Bürste - das kann man gut mal für 24 Std. einfrieren - das reicht.....

AUCH WICHTIG IST : Gründlich sein - dann ist man schnell durch damit - und andere informieren mit denen man selber oder die Kinder in engeren Kontakt waren - sonst geht´s von vorne los.
-1
#5
23.2.11, 17:47
Bin gerade am probieren , wie man mit 2 Stöckchen die Haare hochhalten kann!:-)

Andererseits wär mir wichtig, in welchen Regionen Ihr lebt, wo es noch Kopfläuse gibt. Denn dort möchte ich keinen Urlaub verbringen.
2
#6 Boyinrah
23.2.11, 18:18
@wollmaus: diese Aussage ist echt witzig - Läuse die sich die besten Regionen aussuchen um kleine Kinderköpfe zu erobern.

Es geht immer noch ein bißchen dümmer.....lol
#7
23.2.11, 18:24
@wollmaus: Ich finde Tipp mit der heißen Haube
auch nicht so besonders gut. Aber deine Frage ist ja wohl
total daneben. Gerade in der heutigen Zeit bringen Kinder
aus der Schule oder Kita Kopfläuse mit.
#8
23.2.11, 19:18
@wollmaus: Die kann jeder bekommen! Auch Du! Wahrscheinlich hast du keine Kinder, die Kita oder Kindergarten besuchen. Selbst beim Mützen probieren, gerade im Winter, kann das sein, das sich Läuse übertragen. Also, halte Dich von kleinen Kinder fern!?
#9
23.2.11, 19:41
@mamamutti:

1.Ich bin 65 und hab bis heute noch nie Kopfläuse bekommen!

2. Hab ich einen Sohn, der jetzt 31 Jahre alt wird, und auch im Kindergarten war!

3. Gibt es in meiner Nachbarschaft auch kleine Kinder, die in diesen Kindergarten gehen. Und die Kinder haben auch keine Kopfläuse!!

4. Hat es seit vielen Jahren in meinem Wohnort keinen Alarm gegeben, das es hier Kopfläuse gibt!!!

5. Warum soll ich mich von kleinen Kindern fernhalten? Sie sind etwas wundervolles!!

6. Wenn ich weiss, das es in meiner Stadt Kopfläuse gibt, würde ich meinem Kind nicht zumuten, eine Mütze aufzusetzten, die jemand vorher aufgesetzt hat!
#10
23.2.11, 20:13
# 4 Boyinrah

"Am besten ist nachsehen -- absuchen/entfernen -- und wieder nachsehen -- absuchen/entfernen"


Schade, mir ist das Kunststück, mir selbst auf den Kopf zu sehen, nach Läusen und Nissen ! abzusuchen und dann auch noch, ohne Nissenkamm, zu entfernen, bisher noch nicht gelungen ...
Ach ja, meiner damaligen 5-jährigen Tochter ist dieses Kunststück auch nicht gelungen. Ebensowenig, mir den Kopf abzusuchen ...

Um es mit Deinen Worten zu sagen: "Es geht immer noch ein bißchen dümmer.....lol"
1
#11 Ribbit
23.2.11, 20:48
Wenn man unter der Fönhaube schwitzt, kann man's eh gleich lassen, weil die Läuse im Schweiß überleben können.

Ansonsten kann ich nur sagen: sind ja wieder alle richtig freundlich hier. *Sarkasmus an*
Wollmaus - Läuse gibts nur in Entwicklungsländern und bei dreckigen asozialen Leuten. Also keine Angst. *Sarkasmus aus*
#12 Boyinrah
23.2.11, 21:14
@Teddy: Der Kamm zum absuchen wird eh´immer gleich mitgeliefert in der Verpackung der Läusemittel - wusste nicht das ich das dazuschreiben musste.

Sich selber absuchen ist nicht möglich (wer hätte das gedacht?)
da hilft sicher jemand aus der Familie/Freundeskreis.....war mir nicht klar das auch das extra erwähnt werden muss...

aber um auch bei meinen Worten zu bleiben

es geht eben immer dümmer (wenn man will)
#13 Pumukel77
23.2.11, 21:33
@wollmaus: Also als Lausfreie Region würde ich Nord und Südpol empfehlen, dort aber trotzdem den Kontakt zu anderen Menschen meiden...
#14
23.2.11, 22:45
@Pumukel77: Ja oder zu total rasierten Menschen Kontakt halten. *lach*
#15
23.2.11, 23:00
Als meine Kinder klein waren, brachten sie aus dem Kindergarten Läuse mit.
Mit einem Spezialshampoo , zweimal waschen, waren sie weg.
Unser Kinderarzt sagte damals, auf sauberen Köpfen fühlen sich die Läuse sehr wohl .
1
#16
23.2.11, 23:26
Hallo Leute,

Kopfläuse können wirklich jeden treffen, aber wichtig ist nicht panisch zu handeln. Der Kopf MUSS natürlich behandelt werden,aber ob es die chemische Keule sein muß ist die andere Frage. Die besten Ergebnisse erzielt man mit "nassem"Auskämmen: Dazu wird in den nassen Haaren eine ganz normale Pflegespülung großzügig verteilt und dann mit einem Nissenkamm ausgekämmt. Die Zwei entscheidenden Vorteile sind:

- Die Läuse sind durch die glitschige Spülung gefangen und können nicht wegkrabbeln und

- es tut fast gar nicht weh!!!

Nach jedem Kammstrich den Spülungmatsch auf einem weißen Frottehandtuch abstreifen, dann seht ihr auch wieviel Befall vorhanden ist.
Diese Prozedur dann alle drei Tage wiederholen, etwa bis zum 10-12 Tag nach dem Feststellen des Befalls.

Die ganze Wohnung auf links zu drehen, alle Kuschltiere zu waschen oder einzufrieren etc ist NICHT nötig. Die Bett- und Leibwäsche wäscht man dann wohl sowieso, oder...

Meiner Tochter ( lange, dicke, lockige Haare) haben wir so gut behandeln können. Zum Glück ist das schon drei Jahre her und seit dem trägt sie in der Schule die Haare nicht mehr offen.

Und zu Info: Läuse können NICHT fliegen und auch NICHT springen. Der Wechsel des Wirtes erfolgt auch nicht über Mützen etc. sondern NUR über sich berührendes Haar. Und da Mädchen tendenziell öfter die Köpfe zusammenstecken als Jungs und sich die Läuse in langer Haarpracht auch besser verstecken können, sind Mädchen viel häufiger betroffen als Jungs.

All das könnt ihr auch nachlesen auf der Seite der
www.pediculosis-gesellschaft.de ( Gesellschaft zur Bekämpfung des Kopflausbefalls)

Im Übrigen sind Kopfläuse (im Gegensatz zu den sog. Filzläusen) KEIN
Hygiene -Problem.
Wer also SEHR saubere Haare hat, der hat eben auch SEHR saubere Kopfläuse!!

Liebe Grüße von einer, die euch versteht....
1
#17
24.2.11, 00:57
ich wollte selber nen kommentar posten, hab mich aber anders entschieden weil ich mich beim durchlesen schon kaputtgelacht habe ^^ DANKE
#18
24.2.11, 03:29
@Wollmaus
Ich bin 55 und hatte selbst auch keine Läuse bekomen, aber dafür gab es bei meinen Kindern als auch jetzt bei meinen Enkeln immer "Läuse-Alarm" im Kndergarten und auch in den Schulen. Kein Mensch mutet den Kindern zu Mützen von anderen Kindern aufzusetzen, das machen die Kid immer ungefragt aus Witz oder eben aus Unachtsamkeit.
Die Läuse wandern meist aus Urlaubsländern oder Heimtländern mit ein und verteilen sich unter den Kindern meist in Windeseile.
Darum ein Tip: Nie über den Frankfurter Flughafen fliegen, denn ich wohne praktisch neben an ;-)
#19
24.2.11, 07:19
ich hatte selbst auch schon mal kopfläuse, im erwachsenen alter - hab damals in einem kinder-ferienzentrum gearbeitet, und ALLE hatten das, kinder, betreuer...
sowas passiert einfach. ein spezialshampoo löste das problem damals schnell und effektiv
#20
24.2.11, 07:51
@wollmaus: Herzlichen Glückwunsch.
Wo wohnst du ? Da möchte ich Urlaub machen.
#21
24.2.11, 09:17
habt ihr ein Glück dass es heute ein Spezialmittel aus der Apotheke gibt,meine Mutter hat mir die Haare mit Petroleum gewaschen.das hat furchbar gebrannt.
#22 ElGato
24.2.11, 09:25
Hallo,
Ich bin 43 und habe noch nie Läuse gehabt, meine ältere Tochter 5 und sie hatte schon mal das Vergnügen. Ist meine Tochter jetzt asozial und ich nicht? Lebe ich in einer anderen Klimazone? Nein! Sie geht in den Kindergarten und steckt dort mit ihren Freundinnen die Köpfe zusammen. das mache ich nicht (mehr).
Hab ich halt Glück gehabt, Wollmaus offensichtlich auch.
Aber: Läuse sind Läuse, keine furchtbare Krankheit, also keine Panik deswegen.
Ich denke auch, der Tip ist nur bedingt sinnvoll. Für Erwachsene: Wenn man so eine haube hat würde ich es wohl mal ausprobieren, aber deswegen kaufe ich mir nicht eine Trockenhaube, die ich einmal brauche. Wenn es einem zu heiß wird oder nicht funktioniert kann man ja immer noch andere Sachen probieren.
Ich gehe davon aus, daß ich nicht andauernd Läuse bekomme.

BTW:Nach der Behandlung mit Läusezeug warc das haar meiner Tocheter wochenlang sehr schön und gut kämmbar (und läusefrei).
#23
24.2.11, 09:29
@Berta:
Ich kann diesem Posting nur uneingeschränkt beipflichten.

Läuse kann man in jedem Land der Erde bekommen, auch bei uns. Dazu muss man nicht unsauber sein.

Es heißt bei uns Medizinern immer:"Es ist keine Schande, Läuse zu bekommen, aber sie zu behalten."

Es ist allerdings festzustellen, dass oft nach den Ferien der Lausbefall in Schulen und Kindergärten zunimmt. Da sind eben einige unfreiwille Reisemitbringsel "an Bord" gewesen.

Den Tipp mit der Fönhaube würde ich nicht ausprobieren wollen. 1 Stunde bei diesen Temperaturen wäre mir zuviel. Wer es ausprobieren will, hat aber erst mal das Problem der Beschaffung solch einer Trockenhaube ....
#24 Boyinrah
24.2.11, 10:21
"""" Es ist allerdings festzustellen, dass oft nach den Ferien der Lausbefall in Schulen und Kindergärten zunimmt. Da sind eben einige unfreiwille Reisemitbringsel "an Bord" gewesen. """

ob sich wohl einige andere Menschen nach ihrem Urlaub in Deutschland die gleiche Frage stellen ????
Auch wieder mal eine selten dümmliche Aussage......

Wir sind alle soooo modern und aufgeklärt und hier zeigt sich doch das nicht alle diesen Fortschritt mitgegangen sind.........
selten so gelacht.....
#25
24.2.11, 10:29
@Boyinrah:

Es gibt eben auch Leute wie dich, die etwas bewusst missverstehen wollen, um einem andern an den Karren fahren zu können ... Deine Unverschämtheiten kannst du in Zukunft bitte unterlassen.

Du weißt genau, dass ich damit meine, dass es Mitbringsel aus fernen Ländern sind, wo oft die Hygiene nicht so optimal ist, wie hier.

Jedenfalls sagen meine Patienten auf Nachfrage, dass sie in z. B. in Ägypten mit dem Taxi gefahren sind oder irgendwo anders Kontakt mit etwas sehr mitgenommenen Textilien z. B. in Zügen etc. hatten.
Um gleich Aufschreien vorzubeugen, ich diskreditiere hier kein Land.
#26
24.2.11, 10:36
@Boyinrah: als "dümlich" würde ich die Aussage von Wattebällchen nicht gerade bezeichnen. Schon 2mal hatte eins meiner Kinder Läuse und beidesmal im Anschluss an die Sommerferien!
Und was deinen Kommentar #4 betrifft: wer lässt seine Kinder ohne Not wegen Kopfläusen 8-10 Tage zuhause, wenn es auch schneller geht?
#27
24.2.11, 10:40
Ach übrigens, @Boyinrah: ich beobachte hier nicht zum ersten Mal, dass du dich gewaltig im Ton vergreifst. Kritik ist eine Sache, persönliche Beleidigung eine andere!
1
#28 Boyinrah
24.2.11, 11:21
@allerleirauh: ich denke nicht das ich mich hier (und nur hier) gewaltig im Ton vergreife
wenn sich jemand persönlich angegriffen fühlt - dann entschuldige ich mich dafür

aber ich entschuldige mich auch gerne bei Dir - verletzend war es nicht gemeint.

Ich bin mal wieder gerade durch mit Läusen in der Familie - es ärgert mich sehr das es noch Menschen gibt , die glauben : Läuse habe nur ungepflegte Menschen oder nur aus dem Urlaub bringt man sie mit - u.s.w.

soetwas versteh ich einfach nicht......
#29
24.2.11, 16:38
@Boyinrah:

Bitte lies mein Posting Nr. 23.

Deine Aussage von #28 stimmt nicht.

Jedenfalls ist dein Umgangston unpassend. Und ich entschuldige ihn nicht. Klaro ?
#30 pennianne
24.2.11, 17:47
1945. wir waren auf der Flucht und hatten alle Läuse. Am Endziel angekommen hat eine mitleidige Fisörin unsere Köpfe um den Haarsansatz herum mit Hautcreme bestrichen und dann einen Wattestreifen darauf fest"geklebt". uns dann unter die Trockenhaube verfrachtet, dann mußten wir Kinder bei den Nachbarn den einzig verfügbaren Nissenkamm ausleihen und uns gegenseitig täglich die Köpfe anschauen, Mutter hat Kräuter gesammelt und Tee gekocht, mit dem dann die Köpfe bei morgend- und abendlichen Kämmen benetzt wurden. wir blieben läusefrei.
Unsere Nachbarin war Gemeindeschwester, sie kam zu Kontrollen in die Schule und keiner konnte sich dem entziehen. Dann war es lange lange Jahre kein Thema mehr, bloß heutzutage, mit so vielen Mitteln, warum kriegt man es nicht in den Griff? Alles nur wegen der Ferienreisen? oder mangelnder Offenheit ???
Die Apotheken verfügen über zahlreiche Produkte, warum wohl?
#31
24.2.11, 20:54
@pennianne: Ja, du sagst es. Damals war das Gang und Gebe, ne Zivilisationskrankheit. Heute ein "ich doch nicht und meine Kinder schon mal gar nicht".

Mein Junior hatte sich zur "Mützenzeit" im Kindergarten mal welche gefangen. Und? Ich bin nicht hysterisch geworden, sondern habe ganz in Ruhe und ohne Handschuhe den Kopf von meinem Junior untersucht, den "schwarzen Fleck" abgeknibbelt, den Haartrimmer genommen und meinem Kurzen rein prophylaktisch einen GI-Haarschnitt verpasst. Die Gerätschaften in Essigwasser ausgekocht und gut war. Nie wieder auch nur eine Laus auf dem Haupt.

Es gibt wahrlich schlimmeres als ein paar Kopfläuse.
#32 Boyinrah
24.2.11, 21:13
@wattebällchen: wie auch immer - das bleibt Dir selbst überlassen - ich bin eben anderer Meinung - und stimme nicht allem zu was hier geschrieben wird.

KLARO ?
Nicht jeder hat die Stärke Entschuldigungen auszusprechen oder eben anzunehmen....auch das bleibt jeden selbst....
#33
24.2.11, 21:47
@wattebällchen: Du entschuldigst nicht. Aber ich wüßte auch nicht
für was @Boyinrah sich entschuldigen wollte, oder sollte. Du betonst
immer wieder das du Medizinerin mit eigener Praxis bist. Es gibt hier bestimmt
jede Menge Muttis, die keine eigene Praxis haben , aber Lebenserfahrung.
Auch ohne Medizinstudium. Und es stellt sich mir auch die Frage, wann ist deine Praxis für deine Patienten geöffnet ?. Deine Kommentare erscheinen hier
zu jeder Tageszeit. Egal wann ich hier nachsehe, Wattebällchen ist schon da.
Sogar ich als " einfache Hausfrau " habe nicht die Zeit, wie du als Medizienerin
mit eigener Praxis,die Zeit hier zu ständig anwesent zu sein.
Etwas Zurückhaltung wäre nicht schlecht und ich finde @Boyinrah hat nichts
geschrieben für das sie sich rechtfertigen müßte.
Steig mal von deinem Pferd, du hast den ganzen Tag ein Ponny geküsst-
1
#34 SchwarzeWitwe
24.2.11, 23:33
Es geht viel einfacher; Olivenöl eine Stunde einwirken lassen, nach acht Tagen das ganze wiederholen, gegebenfalls vorsichtshalber nocheinmal nach acht Tagen !Das Olivenöl erstickt die Viecher, pflegt die Haare und man bezahlt sich nicht dumm und dusselig!
Um die Haare mit einem Nissenkamm zu bearbeiten empfehle ich eine Sprühkur
für leichte Kämmbarkeit nach dem Haare waschen.
#35
25.2.11, 06:53
@mamamutti:

Es geht schlicht und einfach um den Umgangston, den ich nicht entschuldige. Das ist nur schlechtes Benehmen. Jemanden als dümmlich zu bezeichnen, ist nicht der Ton, mit dem man mit jemanden kommunizieren sollte.

Zur zweiten Frage:
Wie du siehst, bin ich früh morgens schon dabei, meine Post zu erledigen, d. h. die postings durchzulesen, wo ich die Tipps abonniert habe.

Meine Praxis fängt um 9 Uhr an und geht manchmal bis spät abends für die Berufstätigen, denn ich habe eine Bestellpraxis, denn ich trete bewusst seit einiger Zeit kürzer. Ich will mit meinen 61 Jahren mit meinen Kräften haushalten. D. h. ich habe immer wieder dazwischen Zeit, in mein mailfach zu schauen. So viel zur Erklärung, wie das kommt, dass ich auch tagsüber immer mal wieder hier bin.

Und ich spreche niemanden ab, dass er/sie gute Tipps geben kann.
Wenn sie jedoch fachlich/sachlich nicht korrekt sind, werde ich dies sagen / schreiben. Es geht darum, nicht nur irgendwelche lahmen Dinge zu verbreiten, sondern es sollen alle User etwas davon haben und es soll kein Schaden entstehen.
#36 Marielle1
25.2.11, 23:21
Sorry- habe 2 Kinder (welche inzwischen erwachsen sind- na ja). Läuse waren bei uns an der "Tagesordung" - meist im Winter!
Anfangs hab ich "durchgedreht" - im Lauf der Jahre bin ich souverän geworden:

Bei Lausbefall ( je nach Alter des Kindes):

Haare bei Mädchen auf Schulterlänge ( oder bei Jungs) - lasst sich leichter kämmen

Ein Nissenkamm aus Metall ist net so billig, bewährt sich aber

Jeden Tag die Nissen auskämmen

Solange ihr nicht sicher seid, dass die "VERURSACHER" nicht in die Schule7kINDI kommen - keine Chance...

Und: Läuse haben NICHTS; aber auch gar NICHTS mit mangelnder Sauberkeit zu
#37 Marielle1
25.2.11, 23:23
tun! Im Gegenteil: Läuse wandern... Und sie können sich erst so ausbreiten, weil niemand es sagt!
#38 Marielle1
25.2.11, 23:25
@pennianne: aber heute kann man des doch einfach bekämpfen - ok. - damals waren Läuse ein Problem - aber heute doch nicht mehr???
#39 SchwarzeWitwe
26.2.11, 03:59
Eure zickerein nerven ANDERE, die sich fürs Thema interresieren
#40 pennianne
4.4.11, 15:00
@Marielle1: Klar Marielle1. Mit meinem Schreiben wollte ich nur an alte Zeiten erinnern und darstellen, dass es schon immer diese Vicher gab und den Betroffenen etwas Mut machen, den Befall mitzuteilen und sich vielleicht gegenseitig zu helfen.
Grüße aus der pennianneWG und uns allen lausfreie Zeiten
#41 Marielle1
5.4.11, 08:48
@Boyinrah: Das mit der Haube ist alles andere als Quatsch! Und sorry- Du hattest wohl noch keine Läuse bzw. deine Kinder keine??? Mit nachsehen und entfernen und wieder nachsehen und entfernen kriegst Du die Biester nie los!!!
Kindergarten und Schule sollten selbstverständlich informiert sein - aber hier liegt auch schon wieder das Problem: Da sich viele Eltern "schämen", gehen die Kinder auch viel zu früh wieder zur Schule; nämlich dann, wenn sie noch Läuse haben. ( z. B. auch "nachsehen und entfernen :-) )

Kinder spielen ja auch miteinander und die Läuse übertragen sich halt relativ schnell. Oder kommen Deine dann in "Quaratäne" während einer Laus-Zeit?

Wir hatten wirklich oft und viel mit den Biestern zu tun - Goldgeist war eine "harmlose" Methode. Durch Kindi und Schule kamen die Kids ( die meiner Freundin und meine) immer wieder mit neuen an. Aber irgendwann haben wir das ganze mit Humor genommen, Goldgeist in Mengen, Nissenkamm lag griffbereit und Gott sei Dank waren die Kinder noch im Kindergarten/Grundschule...

...aber nix für ungut :-)
#42 Boyinrah
6.4.11, 08:49
@Marielle1: in den letzten ca. 10 Jahren hatte meine Tochter ca. 6x Läuse - Goldgeist ist da eher nicht das Mittel meiner Wahl - die Läuse waren danach immer noch putzmunter - wir waren jedesmal bei KI.Arzt - haben Mittel bekommen - sie ordnungsgemäß verwendet - und zwischen den beiden Behandlungen immer nachgesehen und Nissen entfernt - ich wollte mich nicht darauf verlassen das alle Nissen wirklich abgetötet sind - außerdem haben wir immer alle informiert - auch in der Schule/Freunde/Familie ect.

Nach der ersten Behandlung dürfen die Kinder wieder in die Schule und genauso habe ich es immer gemacht.
Und genau darum war ich auch immer sehr genau beim nachsehen auf dem Kopf.

Alles drum herum kam in die Quarantäne soweit möglich - oder ins Gefrierfach - oder auf den Dachboden

Die meisten um mich herum informieren sich bei mir - weil ich genug (leider) Erfahrungen habe damit.

Und wir haben es immer gleich beim ersten Mal in den Griff bekommen - bis.....ja bis sie von irgendwo her wieder auftauchten.....

Darum ärgert mich dieses Halbwissen von manchen oder auch die mangelnde Sorgfältigkeit

Läuse sind ätzend.....aber in den Griff zu bekommen
#43
28.5.11, 10:24
@wollmaus: #5

Der zweite Satz in deinem Kommentar.... was soll der? Der ist doch einfach nur Blödsinn. Läuse gibts immer und überall. Mal mehr mal weniger.

Zu #9

1. Wie schön, Glück gehabt. Und jetzt? Nützt hier keinem was die Aussage.

2. Ja, das haben andere auch. Mit und ohne Läuse.

3. Noch haben sie keine Kopfläuse. Kann aber schnell anders sein.

4. Alarm gibts meist nur, wen der Kindi geschlossen wird. Wegen Einzelfällen gibts da kein Alarm

5. Dagegen ist nix zu sagen.

6. Das musst du deinen Kindern/Enkeln gar nicht zumuten. Das machen die von alleine ohne dich. Zudem Übertragen sich die Läuse oft auch wenn Jacken und Mützen dicht an dich im Kindi an der Garderobe hängen. Zudem scheint dies gar nicht mal der Hauptübertragungsweg zu sein.

Goldgeist ist nicht immer wirksam. Die Läuse sind zwischenzeitlich teilweise resistent gegen den aus Chrysanthemen gewonnenen Wirkstoff Pyrethrum oder den künstlich hergestellten Permethrin und Allethrin.

Läuse hatte ich auch mal, mitten in den Sommerferien. Vermutlich damals im Schwimmbad eingefangen. Damals half mir Goldgeist noch.
Auf dem Kinder und Jungendzeltlager hatten wir vor ein paar Jahren auch welche, die Läuse von daheim mitgebracht hatten. Goldgeist half da auch nimmer trotz absolut striktes halten an die Gebrauchsanweisung, erhöhter Menge und sehr deutlich verlängerter Einwirkzeit.
#44 Marielle1
30.5.11, 21:59
wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Goldgeist, Nissenkamm - Chemie , Kinderarzt . meine Freundin und ich hatten "zusammen" 6 kINDER.

Bewährt hatten sich auf Dauer Goldgeist, Nissenkamm, jede Menge Gelasssenheit und auch Humor! Goldgeist ist nicht so schädlich für die Haare, ein Nissenkamm nützlich, Humor unverzichtbar bei Läusen und sonst hilft eh nur abwarten: diese Biester sind weg, wenn es warm wird! Dann kommen nämlich die Zecken :-)
#45 waschtag
30.6.11, 18:27
...trotzdem muss ich am Tipp-Schreiber mal was bemängeln:
das ist ja wohl die bösartigste nachbarschaftliche Unterstellung, die ich je gelesen/gehört habe! Du kannst wohl deine Nachbarn nicht besonders leiden?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen