Kopfläuse vorbeugen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit Läuse gar nicht erst kommen, aus aktuellem Anlass ein Tipp meiner Friseurin:

Wer kennt sie nicht, die Zettel vom Kindergarten oder der Schule, die sofort einen Juckreiz auslösen: "Wir haben Läuse!" Schauder!

Meine Friseurin gab mir den Tipp, die Jungs in der Zeit zu "stylen"! Also, rein mit Haargel, Haarwachs oder Spray, etwas Cooles zaubern! Den Läusen soll das nämlich gar nicht gefallen!

Und was soll ich sagen: Wir sind bis jetzt verschont geblieben!

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


4
#1
18.3.14, 01:43
Ja davon kann ich ein Liedchen singen, wir sind leider nicht verschont geblieben, hatten auch richtige Probleme damit. Waren dann weg und nach einiger Zeit gings wieder los, Wäsche einfrieren, Kochwäsche u.s.w. Leider gab es da eine Familie die sehr viele Kinder hatte und eins davon ging in die gleiche Kindergartengruppe mit meiner Tochter und die kamen damit nicht gut klar und so hatten wir die Viecher wieder als Untermieter. Wer sowas schon mitgemacht hat, der weiß wovon ich spreche. Bei meiner Tochter hatten wir auch viele Probleme, denn da war nix zu machen Nissenkam bzw nur sehr schlecht, die hat nämlich Naturkrause. Zum Glück waren wir sie dann endlich los, denn es waren Ferien, der KG geschlossen. Bei Jungs geht das super, hab ich auch schon gehört, da haben die nämlich dank dem Gel keinen richtigen Halt und riechen können die das glaub ich auch nicht. Aber bei Mädchen ist das immer so eine Sache, besonders für die, die lange Haare haben die möchten dann natürlich kein Gelstyling. Aber mittlerweile gibt es schon gute Abwehrsprays u.s.w oder eben einfach einige Zeit nicht in den Kindergarten schicken, wenn nicht dringend Notwendig. Die Biester hängen sich auch gerne an Pullis dran,also wenn im KG oder Schule mal eine Plage herrscht, jeden Tag sofort die Klamotten nach der Schule u.s.w ausziehen und waschen, auch die Mützen.
5
#2
18.3.14, 03:02
wir sind auch ohne "Styling" verschont geblieben
2
#3
18.3.14, 05:07
Mit dem Styling hat man eine 50 50 Chance das man verschont bleibt.
6
#4
18.3.14, 05:33
Leute, Leute...diese Probleme kenne ich auch sehr gut und sobald der Läusezettel kommt steigt mein Adrenalinspiegel ins Unermessliche!!! Wie hier schon erwähnt wurde, Jungs sind da einfacher zu händeln aber was ist mit den Mädels?!? Meine Tochter schreit bei diesen Untermietern auch als erste "hier", meine Jungs bekommen dann gleich Ganz-Kurz-Haarschnitt! Ich persönlich habe das Gefühl dass diese Viehcher gegen alle chemische Mittel aus der Apotheke mittlerweile resistent sind :(((
Nach der Behandlung täglich die Haare zusätzlich mit Spülung bearbeiten und kämmen, kämmen,kämmen...bis zur Nachbehandlung- das hat uns einen harterkämpften Erfolg gebracht!
8
#5
18.3.14, 06:32
Als meine Kinder noch zur Schule gingen hatten meine zwei Mädels auch mal Läuse. Die treten gerne nach den Ferien auf ( werden weiss woher als uncooles Souvenir mitgebracht) und werden vorzugsweise in der Schule verbreitet. Die Kinder stecken ja gerne die Köpfe zusammen und dann ist es für die Biester ein leichtes zum nächsten zu krabbeln.

Wer schon mal welche hatte weiss, was für ein riesenstress und grosser Arbetsaufwand das ist.

Läuse bevorzugen übrigens saubere Köpfe.
Prophylaktisch kann man ein Weidenrindenshampoo benutzen. Die Läuse haben den Geruch dieses Shampoos gar nicht gerne.
16
#6
18.3.14, 07:48
Im Kindergarten meiner Tochter gibt es die sogenannten Läusesacke.Das sind große Säcke aus einem Kunstgewebe mit Reißverschluss dran.Die Kinder können dort ihre Jacken und Mützen reinpacken.Somit hängen sie Sachrn nicht mehr offen nebeneinander und das Läuserisiko ist extrem gesunken. Find ich ne super Sache. Die Schulen und Kindergärten können die Sacke in großen Mengen bestellen und dann kostet so ein Sack zwischen 2 und 5 euro. Vielleicht mal ein Thema für die nächste Schulpflegschaftsversammlung, da sich die Viecher am besten von Mütze zu Mütze übertragen.
#7
18.3.14, 07:50
Sorry für die Rechtschreibfehler, war wohl etwas zu schnell beim Schreiben. ;-)
6
#8
18.3.14, 08:17
Die Gefahr sich über nebeneinanderhängende Klamotten abzustecken ist sehr, sehr gering. Läuse bleiben auf dem Kopf, die haben so haken an den Füßen. Die werden sich auch hüten, den Kopf zu verlassen, denn das würde für Sie den tot bedeuten. Wenn wirklich mal eine abfällt, ist sie eh schon bald tot und keine große Gefahr mehr. Läuse tauschen nur gegen andere Köpfe :-) so zumindest die Aussage des Gesundheitsamtes
2
#9
18.3.14, 09:01
@bollina: Das mit den sauberen Köpfen hat mir damals der Hautarzt auch bestätigt.
Meine Tochter hatte sich in den Ferien (Kindergarten geschlossen) "ihre" Laus bei der Krankengymnastik abgeholt. Als ich ihr abends die Haare föhnen wollte, sah ich sie auf dem Kopf krabbeln - eine einzige! Aber dann sah ich die Bescherung; die Haare hinge schon voller Nisse. Haben sie dank Nissekamm und Tinktur aus der Apotheke gut wegbekommen und GsD blieb es auch bei dem einen Mal.
3
#10
18.3.14, 09:03
Naja, schätze dass das Stylen zudem den Vorteil hat, dass wenn man sich jeden Tag intensiv sich mit den Haaren beschäftigt, umso schneller auch eine mögliche "Läuseinvasion" entdeckt wird.

Nur könnte man eventl. Stylingrückstände mit Nissen und widerum Nissen mit Stylingrückständen verwechseln - vorallem wenn die Kids sich noch kratzen.

Stylingprodukte enthalten ja auch nicht nur natürl. Inhaltsstoffe, u. jucken manchmal furchtbar; da gibts dann eventl. unangenehme Reizungen, Schuppen... ich weiß nicht, ob das so gesund für die Kopfhaut u. Haare der Kids ist, hmmm... aber für eine kurze Zeit, vielleicht?
#11
18.3.14, 09:30
Jungs, oder besser gesagt Kinder mit kurzen Haaren bleiben meistens von Kopfläusen verschont. Durch das Zusammenstecken der Köpfe mit langen Haaren können die Läuse super von den einen zu den anderen Haaren laufen :D
Es gibt extra Läuseshampoo das auch überhaupt nicht schädlich oder agressiv ist. Einfach in dieser Zeit 1x die Woche prophylaktisch dieses Shampoo benutzen.
Wenn man sie sich doch mal eingefangen hat unbedingt dazu die Nissen rauskämmen. Bei manchen Shampoos ist der Nissenkamm gleich dabei. Und mind. 2-3 Wochen diese Anwendung durchziehen. Nicht dass die ganze Mühe umsonst war.
1
#12
18.3.14, 11:41
Beim Lesen hier bekomm ich schon das jucken....
Meine Brüder haben immer ne glatze bekommen wenn im KiGa oder in der Schule mal wieder son zettel rum gegangen is. Ja Glatze klingt nen bisschen drastisch ABER bei dem Unkraut was meine Brüder aufm Kopf haben sind die Haare nach ner Woche wieder ziemlich schnell bzw. lang nachgewachsen und gut war....
ich persönlich hab mir immer frisch die Haare gefärbt (was natürlich KEINE Option für kinder ist) weil ich mal gehört habe das die Läuse kein Amonyak (oder wie auch immer das geschrieben wird) geruch nicht mögen...
toi toi toi bei uns haben diese Maßnahmen gewirkt um jeden versuchs eines Angriffs dieser Biester erfolgreich abzuwehren und hatten somit noch nie Läuse...
2
#13
18.3.14, 11:56
Und die Haare mit Kokosshampoo waschen das mögen die Läuse auch nicht
1
#14
18.3.14, 12:04
@biene86: ich aber auch nicht ;-)))
3
#15 wermaus
18.3.14, 12:44
Ich habe die Kopfhaut meiner Kinder mit Teebaumöl eingerieben (mit etwas Wasser verdünnt) und lange Haare geflochten, so dass sie nicht so stark in der Gegend herumfliegen. Anscheinend mochten die Läuse das auch nicht, wir haben jedenfalls jede Läuseplage unbeschadet überstanden. Der Geruch von Teebaumöl ist zugegeben nicht so doll, verfliegt aber. Den Kindern war es jedenfalls immer noch lieber als Läuse zu bekommen....
2
#16
18.3.14, 13:13
Auch wir haben jedes Jahr berühmten Zettel bekommen. Sobald die Läusezeit beginnt, benutzen wir nur noch Teebaumölshampoo. Wie schon erwähnt, mögen Läuse den Geruch und wohl auch den Geschmack nicht. Einen Tipp, der in Spanien von den Muttis gerne in der Zeit angewandt wird: Die Haare in der Naturhaarfarbe tönen. Färben finde ich bei Kids zu krass, tönen reicht, das können Läuse auch gar nicht leiden. Meine Tochter fand das immer klasse, kam sich dann immer so "ewachsen" vor ;-)
1
#17
18.3.14, 13:15
Achso....das Teebaumölshampoo gibt's bei uns für recht kleines Geld.bei Rossmann. Aber man kann auch das Öl an sich mit in den Klecks Shampoo geben :-)
4
#18
18.3.14, 14:35
Den Kindern ne Glatze rasieren. Hilft am Besten vorbeugend gegen Kopfläuse ;-)
4
#19
18.3.14, 19:10
Meine Kids hatten bisher noch nie Läuse und das ganz ohne Haargel und Co. Ich hingegen, zu meiner Kinderhortzeit mit Gel und Haarspray gestylt, hatte sie 2 Mal.
Wahrscheinlich kannten meine Läuse die oben erwähnte Friseuse nicht.
1
#20
19.3.14, 19:30
Davor sind wir bislang zum Glück verschont geblieben. Aber ich kenne auch ein paar Tricks. Zum einen die Haare kurz schneiden (funktioniert bei meinen Jungs immer) und den Mädchen kann man eine kleine Haarsträhne färben. Ist ein Tipp von meiner Friseurin, die auch zwei Mädels hat. Läuse mögen den Geruch der Haarfarbe überhaupt nicht. Mache ich auch, wenn im Kindergarten mal wieder dieses berühmte Zettelchen aushängt.
#21
19.3.14, 19:56
Übrigens passend zum Thema: hab vor kurzem gelesen, dass durch diese "selfies" also Selbstfotografieren mit dem Handy (wo Jugendliche oft die Köpfe zusammenstecken) wieder viel mehr Läusebefall herrscht ... brrrr
1
#22
19.3.14, 21:59
Hi, da sich die Nissen bei meiner Tochter (lange Haare) nicht so einfach rauskämmen ließen hatten wir 3 Horrormonate dieses Problem. (Ja, die sind natürlich auch auf mich übergelaufen). Wir beugen jetzt so vor: Ab und zu mit Weidenrindenshampoo waschen und falls die berühmten Zettel heimkommen: viel Haarspray benutzen, Teebaumöl an Haaransatz und Kopfbedeckung sowie Jackenkragen träufeln und immer wieder kontrollieren. Großzügig Haarspitzen schneiden lassen. Bis jetzt gsD nichts mehr.
MIR kommen solche unnötige Untermieter nicht mehr ins Haus/Haar- hoffentlich ;-)
1
#23 Schnuff
20.3.14, 00:35
Zum Glück gibt es heute die Shampoos und Tinkturen gegen Läuse.
Meine Schwiegermutter erzählte mal als sie Schulkind war,wurden die Haare raspelkurz geschnitten(auch bei Mädchen) und die Kopfhaut mit Petroleum eingerieben.So stark,dass die Haut geblutet hatte.
Ich hatte bei beiden Jungs das Glück,sie waren resistent gegen die Viecher.
LG
1
#24
20.3.14, 09:16
@wermaus: Lavandinöl (Nicht Lavendel, sondern Lavandin, ist ein Lavendelhybrid!) hilft als Vorbeugung - einfach morgens ein paar Tropfen in die Kopfhaut einreiben, wirkt bestens!
1
#25
20.3.14, 09:38
totaler Quatsch! Die Viecher sind abgehärtet, ich weiß noch als ich damals 14 war, ich hatte soviel Haarspray in den Haaren, das ich sie schon biegen konnte, und habe mir trotzdem sone Viecher eingefangen (wie auch immer die da durch gekommen sind).
#26
20.3.14, 09:58
Wie auch immer, bei mir und meinen Töchtern hat's gewirkt - und darum geht es ja! Wir wurden zweimal von Kopfläusen befallen - einmal wurden sie von der einen Tochter, viel später von der anderen aus der Schule mitgebracht - nach der jeweiligen Entlausung kamen ein paar Tropfen Lavandinöl auf die edlen Häupter und damit war Schluss mit den lästigen Parasiten... Die Eltern, die mir geglaubt haben, haben auch keine Probleme mehr, die anderen murksen weiterhin mit Chemie herum, ohne überzeugende Ergebnisse - kurz: wir bleiben bei Lavandinöl, wahrscheinlich geht's mit Teebaumöl auch!
#27 wermaus
20.3.14, 11:15
@Carotte: Ja, ich kenne Lavandin, kann ich mir gut vorstellen, dass das hilft. Und es riecht auch besser ;)
Nun sind wir gottlob aus dem Läusealter raus...
1
#28
20.3.14, 11:31
Vor Jahren hatten wir diese Plage auch. Nichts was man in der Apotheke dagegen gab hat gewirkt. Dann hatte ich eine Idee. Wir hatten einen Hund und für den hatten wir ein Hundespray gegen Flöhe , Läuse und sonst noch was. Das habe ich dann den Kindern in die Haare gesprüht und auf Polster, Kleidung usw..halt auf alles womit man in Berührung kommt. innerhalb von 3 Tagen war alles Überstanden. Läuse Tot, Nister gar nicht erst ausgeschlüpft und alle waren Glücklich. Das Hundespray hat keinem von uns Geschadet und ich habe davon einen guten Vorrat besorgt, für alle Fälle ;)
#29
21.3.14, 09:20
hier ein tip bei mädchen habe selber zwei mädchen (mit langen haaren)beim auskämmen speiseöl auf die harre und das geht ruckzuck
1
#30
21.3.14, 15:29
Liebe Blumenfrau, ich bin ja so froh, daß bei Euch das Hundspray geholfen hat !

(und nun weiß ich endlich, warum Deine Familie jetzt so viel bellt) :-)
#31
22.3.14, 01:09
@Hexe1975: nein das stimmt nicht, Haarfarbe färbt höchstens die Läuse und die Eier dunkler oder heller, der Geruch stört sie überhaupt nicht, das hat mir meine Ärztin damals auch gesagt, denn als ich meinte ach ich muss mir eh noch die Haare färben, falls da was ist sterben die eh. Aber nein, das Mittel ist keineswegs stark genug um eine Laus zu vernichten oder eine vorhandene Nisse (die übrigens so wie auch Kakerlaken Überlebenskünstler sind) also uns half damals nur Goldgeist. Bitte auch nicht wie # 28 meinte mit Hundespray und dergleichen behandeln, schon gar nicht Kinder, also wirklich!
#32
22.3.14, 01:24
@Blumenfrau: so ein Quatsch! soll ja niemand nachmachen!!!! Es gibt viele tolle Produkte für Menschen, Umgebungssprays u.s.w da muss man nichts für Tiere kaufen!
#33
23.3.14, 11:17
vl ersticken mit einer badehaube oder kopf in den gefrierschrank stecken. XD ja läuse sind echt ne blöde angelegenheit, aber besser als von einer ratte den kleinen zeh abgebissen zu bekommen :-(
#34
23.3.14, 13:05
Wie kommt man von so einer winzigen Laus auf so eine große Ratte......?

Nun ja, es gibt ja auch das Wunder, daß Mücken zu Elefanten werden.
Also könnten Ratten und Läuse........... aber nein, das waren damals Ratten und Flöhe und schon sind wir bei dem allzeit bekannten beliebten Thema PEST.

Ich hasste Läuse wie die Pest!

Wenn meine Kinder aus dem Kindergarten oder der Schule mit einer Warnung nach Hause kamen, war höchste Alarmstufe angesagt! Zum Glück kam dies in unserem Ort nur sehr sehr selten vor, oder ich habe es blos nicht mitbekommen und meine Kiddis hatten Glück.

Die Läuse im Untergeschoss kenne ich zu Genüge (natürlich nicht am eigenem Leib!!!!!!!!). Viele meiner Patienten waren damit gesegnet und es ist schon komisch, wenn man die Harnröhre sucht und die Filzläuse findet. Kurz innerlich schütteln und ran an die Viecher (man kann da ja schlecht den Schädlingsbekämpfer holen, also selbst ist die Frau).
#35
23.3.14, 13:12
@wildewanda: Zeh abgebissen? Wie denn das? ja Sachen gibts, die Uroma eines Bekannten von mir ist im Schlaf an einer Maus erstickt, die hatten einen Bauernhof und irgendwie kam da eine Maus ins Schlafzimmer, anscheinend hat die Omi mit offenen Mund geschlafen und da wollte die Maus rein und ist stecken geblieben und die arme Omi im Schlaf dran erstickt
1
#36
23.3.14, 13:17
wildewanda #35

"Ach lieber Dr. Timbertu, ich hab im Traum ne Maus verschluckt, die läßt mir keine Ruh!"
"Verschluck ne Miezekatz dazu, dann läßt dich gleich die Maus in Ruh!"

Hätte die Oma wissen müssen
#37
27.3.14, 10:44
@nero1712: Das erinnert mich daran als meine Tochter das letzte Mal Läuse hatte. Sie hat auch lange Haare. Dazu sehr viele aber dünne. Der erste Nissenkamm hat garnichts gebracht. Der zweite war feiner und hat immerhin die Nissen rausgekämmt. Ich habe dann 3 Wochen lang nach jeder Haarwäsche (mit Läuseshampoo) ihre Haare wie folgt durchgekämmt. Die oberen Haare immer zusammengenommen und von den Unterhaaren nur soviel drausen gelassen, dass sie gut mit dem Nissenkamm zu kämmen waren. Und so Schicht für Schicht von unten nach oben durchgearbeitet. Wir standen meisten fast ne halbe Stunde im Bad und ich bin echt ins schwitzen gekommen :D
Aber es hat sich gelohnt. Nach 3 Wochen war alles überstanden ;)
Bei den Mädels kann man ja leider nicht sagen wir lassen dir ne Glatze schneiden :(

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen