Kopfsalat als gefülltes Gemüse, im Ofen geschmort

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kopfsalat mal nicht als Salat - er schmeckt auch ausgezeichnet als Gemüse.

Zuerst wird er in gesalzenem Wasser kurz gedünstet, dann gefüllt mit Champignons und Schinkenspeck und mit Eiersahne im Herd überbacken.

Pro Person braucht man einen Kopf Salat, der in zwei Teile geschnitten wird. Jeder bekommt zwei Kopfsalatrollen.

Für die Füllung:

  • 250 g Champignons
  • 250 g Schinkenspeck
  • 1 dicke Zwiebel

So wird es gemacht:

2 gehackte Möhren, 1 Selleriestange gehackt und 2 Knoblauchzehen zerdrückt, werden in 1 EL Butter, 1 EL Öl  in einer Pfanne geschmort und auf dem Boden einer ofenfesten Form verteilt.

In einem Topf mit gesalzenem Wasser, wird der Salat nacheinander kurz aufgekocht - er fällt sofort zusammen - und mit der Schaumkelle herausgeholt. Im Sieb abtropfen lassen.

Nacheinander wird ein halber Salatkopf auf ein großes Brett gelegt. Die Pilze, die Hälfte des Specks und die Zwiebel werden gehackt und 1 - 2 EL auf die Mitte jeder Salathälfte gelegt. Locker zusammenfalten.. So lange wiederholen bis alle Salathälften gefüllt sind.

Sie kommen nun auf das Wurzelgemüse im Schmortopf. Die zweite Hälfte des Schinkenspecks wird auf dem gefüllten Salat verteilt.

Obenauf gießt man folgende Mischung:

  • 2 verquirlte Eier
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schlagsahne, die verquirlt wird mit
  • 2 TL Stärkemehl
  • 1 TL Zitronensaft, 1 TL Puderzucker, 1/2 TL Salz und Pfeffer aus der Mühle plus 
  • 1 TL Currypulver

Das Gericht wird nun ca. 20 Minuten im Herd bei 180 Grad geschmort.

Dazu schmeckt Stangenbrot gut, oder Salzkartoffeln.

 

 

 

 

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


18
#1 Murmeltier
17.9.13, 11:12
Die Füllung und die Abdeckung für das "Gemüse" klingt ja ganz interessant, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man den überbrühten Kopfsalat noch mit den Zutaten gefüllt bekommt. Kopfsalat, kurz aufgekocht!!!, zerfällt zu einer undeffinierbaren grünen Matsche, mit der man meiner Meinung nach nichts mehr anfangen kann, erst recht nicht, diesen Matsch auch noch zu füllen! Die 20 Minuten Schmorzeit sind wahrscheinlich zum Garen der Zutaten notwendig, aber von der Salatmasse bleibt dann erst recht nix mehr übrig!
Ich würde mit der Füllung vielleicht Wirsing-, Weißkohl-, Spitzkohl oder evtl. sogar Rotkohlblätter befüllen. Die halten die Wärme des Abkochens und Garens entschieden besser aus und sicher werden diese abgeänderten Kohlrouladen mit der von Dir beschriebenen Füllung und Soße auch sehr gut schmecken!

Sorry, aber der Salat-Idee kann ich leider nicht so recht was abgewinnen!
4
#2
17.9.13, 11:45
ellaberta, ellaberta ! ich lese deine tipps sehr gerne und man merkt das du sehr gerne kochst und auch oft augefallene gerichte! von mir bekomst du daumen hoch! :)
5
#3
17.9.13, 12:06
@murmeltier: hast du es denn schon mal ausprobiert? gehört habe ich das schon mal das es funktioniert! ein versuch ist allemal wert.
6
#4 Murmeltier
17.9.13, 12:57
@Danny74: Ja, auch ich habe schon versucht, nach einem Rezept, welches ich irgendwo gelesen hatte, Salat sozusagen als Gemüse zuzubereiten. Das ist gründlichst "in die Hose" gegangen. Denn das kochendheiße Wasser macht aus dem Salat innerhalb weniger Sekunden einen grünen, unansehnlichen Haufen matschiger Blätter. Darin kann man - wenn überhaupt - nur wenig bis gar nix drin einwickeln! Diese vermatschten Blätter sind nicht in der Lage, die Füllung zusammenzuhalten. Lediglich die übergegossene Soße sorgt für einen, allerdings nur unzulänglichen Zusammenhalt!
3
#5
17.9.13, 13:27
Hallo Murmeltier -
wie ich schrieb - kurz in dem Wasser dünsten - also quasi zusammenfallen lassen.
Nicht lange kochen - dann hättest du Matsch.
Der Kopfsalat, wie ich ihn mache hat in etwa die Konsistenz von Spinat.
8
#6 Murmeltier
17.9.13, 15:19
@Ellaberta: Du widersprichst Dir, Ellaberta! In Deiner Rezeptaufstellung schreibst Du, ich zitiere:...wird der Salat nacheinander kurz aufgekocht... Zitat Ende, und in Deiner Antwort schreibst Du, Zitat:..... kurz in dem Wasser dünsten....Zitat Ende!
Und selbst wenn der Salat "in etwa"??? die Konsistenz von Spinat hätte, was ich aus eigener Kocherfahrung anzweifle, so gibt die Garzeit von weiteren 20 Minuten den Salatbrei-Blättern mit Sicherheit den Rest!

Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, was er oder sie essen und ausprobieren möchte

Natürlich ist das Gericht keinesfalls ungenießbar und durchaus eßbar, aber - zumindest meine Augen - essen auch mit!
13
#7
17.9.13, 16:39
@Ellaberta: Hast du das Rezept schon mal ausprobiert? Sorry, aber ich habe da so meine Zweifel... und jetzt her mit den roten Daumen ;-)
6
#8 Internette
17.9.13, 17:21
Kann ich mir auch nicht vorstellen, da Kopfsalat super empfindlich ist.
Wie soll der gefüllt werden, wenn er sofort zusammenfällt?

Nichts für ungut, habe schon tolle Anregungen bei deinen sonstigen Rezepten gefunden und wenn mir ein Rezept mal nicht zusagt, muss ich trotzdem keinen roten Daumen verteilen.
6
#9
17.9.13, 17:38
VIVAESPAÑA ,
ich habe alle Rezepte, die ich einstelle, gekocht.
Wer einmal im Netz nach Salat in Form von gedünstetem oder geschmorten Gemüse schaut, wird auf vielen Kochseiten fündig.
Es ist also nicht so, dass ich mir etwas merkwürdiges ausgedacht hätte.Und wie ich schon sagte, natürlich ist der Salat dann nicht mehr knackig. Aber er schmeckt prima - jedenfalls vielen Leuten. Du bekommst keine roten Daumen, die werden für mich aufgehoben, kicher.

Internette,
jeder, wie er möchte und mag. Ich kann es vollkommen verstehen, wenn jemand eine Zubereitung oder einen Geschmack ablehnt und nicht mag - das geht mir auch so.
-1
#10
17.9.13, 17:42





5
#11 MissChaos
17.9.13, 21:37
Ich kenne ein ähnliches Rezept. ABER: Dort wird nicht Kopfsalat verwendet sondern Endiviensalat.
Ellaberta, kann es sein, dass Du die zwei Salatsorten verwechselst?
Der Endivensalat bleibt nach dem Schmoren fest. Das Rezept mit Endivensalat habe ich ausprobiert und für "ok" empfunden. Muss ich nicht nochmal haben. Beim Kopfsalat würde ich mich Murmeltier anschliessen. Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass der bei dieser Kochweise nicht matschig wird.
Ok. Das sage/schreibe ich obwohl ich Dein Rezept nicht ausprobiert habe. Habe ich auch nicht vor, da mir das mit dem etwas festeren Endiven schon nicht so dolle geschmeckt hat.
Trotzdem denke ich, dass der Kopfsalat eine -nun ja, sagen wir mal... sehr, sehr, sehr weiche Konsistenz haben müsste.
10
#12 kreativesMaidle
17.9.13, 21:37
@Ellaberta:
Also ich muss mal folgende Lanze für dich brechen:
gekochter Salat schmeckt tatsächlich seehr gut.

Ich verwende Endivien sehr gerne zum Kochen, sei es für ne Suppe oder Gemüse.
Na klar, man hat nicht mehr viel im Topf, wie bei Spinat auch.
Aber der Geschmack ist überzeugend.
Auch von Rettich, Chicorée, Salatgurken kann man Gemüse kochen-
so wie man Blumenkohl und Rote Bete auch als rohen Salat verzehren kann.

Nur mal nebenbei erwähnt und um der Diskussion noch etwas Futter zu geben.

Aber ich würde mich jetzt natürlich nicht mehr trauen "so ein Rezept" auch noch einzustellen..

;))))))))))))))))
8
#13 giannanini
17.9.13, 21:54
Kopfsalat schmeckt auch super, wenn man ihn wie (Rahm-)Spinat zubereitet. Wir hatten letztes Jahr einen etwas übermotivierten Erntesegen und haben das mal versucht. War sehr fein und gibt es seitdem öfter!
7
#14
17.9.13, 21:58
Hallo kreativesMaidle,
deine Lanze brachte dir zwei Daumen ein, einen klickte ich weg, aber wie auf Knopfdruck kommen sie sicher bald wieder.
Also : Ich kenne auch den festeren Endiviensalat.
Gerade der zarte Kopfsalat - in vielen franz. Rezepten : Laitue genannt, ist lecker. Wie du sagst, es ist nicht viel, aber gut.
Nicht immer sind die großen Pakete die besten.
Her mit deinen Rezepten, es gibt immer sonne und sonne - wie es im Ruhrgebiet heißt.
Danke für deinen Kommentar !
3
#15
18.9.13, 08:56
Endivien habe ich auch schon als Gemüse zubereitet. Kopfsalat kaufe ich selten, da er mir schon nach ein paar Minuten in der Salatsoße zusammenfällt und zu schlabberig ist. Ich mag diese Konsistenz einfach nicht,deshalb kaufe ich meist festere Salatsorten und gare auch das Gemüse bissfest.
Es ist aber ein interessantes Rezept, danke dir fürs einstellen.
7
#16
18.9.13, 10:52
Sobald ich die Zutaten mal zusammen im Haus habe werde ich das Rezept ausprobieren.....ist mal was anderes.
Wenn man sich im Net auf die Suche nach "gefüllter Kopfsalat" macht so findet man alle möglichen Variationen, auch gedünstet usw nur mal so nebenbei:)
Danke fürs Einstellen, ich probiere gerne neue Rezepte aus.
#17
18.9.13, 14:55
Huhu!
Für wieviel Personen ist das Rezept denn gedacht? Braucht man pro Kopfsalat (also por Person) 250 Gramm Pilze sowie Speck und die komplette eiermischung?
2
#18
18.9.13, 15:33
Gedünsteten Salat kenne ich seit Kindertagen, den hat schon meine Mutter zubereitet.
3
#19
18.9.13, 15:37
Ich bin von 4 Personen ausgegangen, sorry, dass es nicht im Rezept stand.
Und jeder bekommt einen Salat, in zwei Hälften geteilt.
Die Füllmenge ist für alle Salate zusammen gedacht.
Aber wenn du mehr möchtest, nur zu. Der Geschmack bleibt ja gleich.
Man kann auch eine Lage gekochte Kartoffelscheiben oder Nudeln unten in die Form legen.
1
#20
18.9.13, 16:14
Danke. Ich dachte mir schon, dass die Menge zuviel für einen Kopf ist, zur Not hätte ich sie dann wahrscheinlich einfach ohne Salat gefuttert. :-D
3
#21 Meckerziege
18.9.13, 22:04
Ich hätte gerne ein Bild :-)

Ich habe Kopfsalat als Gemüse im Kartoffelpüree schon gegessen.Lecker
2
#22 xldeluxe
18.9.13, 23:59
@Ellaberta:

Ruhrgebiet? Hört sich nah an: Wann kann ich mal vorbei kommen und lecker essen ? ;-)))

Du haust Rezepte raus wie nix......für wen kochst Du die alle? Wie viele seid ihr?

Deine Familie muß ja kulinarisch auf höchster Ebene speisen......und ich möchte gerne mal dabei sein.....

;-)
#23
19.9.13, 08:46
Hallo xldeluxe

Der engste Familienkreis sind 8 ... dann kommen eine Menge gute Freunde dazu.
Meine Oma hatte ein Hotelrestaurant und war eine bekannte Köchin.
Ich war schon mit drei Jahren in ihrer Küche und habe ihr die Speckstreifen für den zu spickenden Rehrücken angereicht.
4
#24 xldeluxe
19.9.13, 10:37
Hallo Ellaberta:
Dann liegt es in Deinen Genen!

8 enge Familienmitglieder und jede Menge Freunde.....und mit viel Aufwand kochen....und das Rezept online einstellen:

Das nenne ich einen ausgefüllten Tag ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen