Mithilfe einer Walnuss, Kratzer aus Laminat entfernen.

Kratzer im Laminat mit einer Walnuss entfernen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe das große Los gezogen, und habe in meinem Wohnzimmer einen ganz dunklen Laminatboden liegen. Keine Frage, sieht klasse aus ...

Aaaaaber, wenn man ein kleines Kind hat, dann ist er nicht mehr so klasse. Man sieht jeden kleinsten Minikrümel ... Katastrophe (Mütter wissen, wovon ich spreche)!

Und nun das Allerschlimmste, man sieht jeden Kratzer auf diesem dunklen Boden. Hier mal den Stubenwagen drüber gezogen, da mal der Staubsauger, das Spielzeug der Maus ... ein Kratzer folgt dem nächsten ...

Jetzt der Tipp: Eine Walnuss einfach über die Kratzer rubbeln ... FERTIG!

Bitte keine unmöglichen Wunder erwarten, Kratzer mit 10-cm-Tiefe gehen nicht weg ;)

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
14.7.11, 10:42
Ich geh`mal davon aus, daß die Nuß erst geknackt werden muß.
Muß ich dann die Pelle / Haut von dem Innenleben noch entfernen?

Mach ich mir da nicht neue Kratzer rein?
Oder muß das Innenleben der Nuß noch zerkleinert werden?

Die Nuß enthält ja einen gewissen Anteil an Fett.
Wird das dann nicht fettig / schmierig an der entsprechenden Stelle?

Ist das nur für dunklen Laminatboden geeignet?
#2
14.7.11, 11:02
@Chucko: Ich habe bei Aldi die Wallnüsse für 1,89€ gekauft. Die sind schon "eßfertig" :)
Einfach drüber rubbeln und der Kratzer ist direkt weg.
Klar hast du dann den Boden voller Krümel und schmier.
Einfach wie gewohnt drüber wischen (natürlich feucht) und der Boden sieht aus wie neu.
Also bei mir hats super funktioniert.
Bestimmt gehts auch bei hellen Böden.
Probiers mal, bin gespannt obs funktioniert.
Lg
#3 Texasflamme
14.7.11, 11:43
Hab ich noch nie gehört,aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert!Ich habe hellen Laminat und hier und da sind schon ein paar Kratzer.Kein Wunder bei Kind und Hund,ach ja Mann hab ich noch vergessen :-).Danke für den Tipp!Wird probiert!
#4
14.7.11, 11:51
@Texasflamme: Gut das du das erwähnst :)
Mann... Klar, hab ich ganz vergessen :)
#5 Icki
14.7.11, 20:58
Ah, eine geknackte Nuss, also nur der Nusskern, ja? Hab mich schon gewundert. Mmh, ich fürchte, die Kratzer in meinem ollen Holzboden sind zu tief (ist aber zum Glück auch kein wertvoller Boden) und man hat hinterher Tage lang Walnusskrümel an der Socke, aber ein Versuch kostet ja (fast) nichts...
#6
14.7.11, 21:24
@Icki: Staubsaugen danach, hilft gegen Krümel an den Socken ;)
#7 Icki
14.7.11, 22:49
Ich meinte eigentlich, dass die Kratzer so breit sind, dass die Nuss nicht drin bleibt und nach und nach alles wieder raus kommt, aber ich berichte demnächst von meinen Erfahrungen!
#8
15.7.11, 11:02
Hm, klingt gut! In meiner alten Wohnung hatte ich auch dunkles Laminat und habe dort die Kratzer mit etwas dunklem Wachs ausgebessert (das gibt's extra dafür zu kaufen). Hat auch ganz gut funktioniert und die Walnuss-Alternative ist um einiges billiger.
#9
17.7.11, 14:02
Habe es grade eben auf hellem Laminat ausprobiert, es funktioniert tatsächlich! Die Kratzer sind nur noch bei sehr genauem Hinsehen zu erkennen, mal sehen wie lange es hält. Danke für den super Tipp!
#10 Icki
18.7.11, 09:53
Mein Selbstversuch ist leider schief gegangen, in den flachen breiten Kratzern, die ich auf meinem billigen Fußboden habe (Laminat? Ich verwechsel das immer...), hat die Nussmasse nicht gehalten und ist langsam aber sich über das Wochenende wieder rausgebröckelt:-( Schade, aber selbstverständlich trotzdem ein wertvoller Tipp, da es ja bei Jersey zum Beispiel geholfen hat.
#11
14.11.11, 20:16
Danke für den Tip-Hat prima geklappt-obs auch an den Aldi-Walnüssen lag???Krümel hab ich keine drin,ich denke mal es ist das Öl, das die Kratzsspuren beseitigt
#12
22.1.12, 19:51
Ich denke auch, daß es um das Öl geht - Walnußöl ist recht dunkel, auch wenn das durch die Verteilung in dem Nußkern nicht so richtig zur Geltung kommt. Vielleicht dunkelt es auch erst durch den Kontakt mit dem Sauerstoff der Luft, keine Ahnung. Wenn aber einem meiner beiden Papgeien ein Walnußviertel versehentlich in den Wassernapf fällt und nicht sofort herausgefischt und verspeist wird, dann wird das Wasser nach und nach richtig dunkelbraun, und obendrauf bildet sich eine ölig schimmernde, ebenfalls dunkelbraune Schicht, die einen dunklen Rand im Gefäß hinterläßt, den man nur mit Spülmittel und anschließendem Bleichen mit Zitronensäure beseitigen kann..
Dieser Effekt wird in dem Tipp wohl genutzt. Aber genau aus diesem Grunde würde ich ihn bei sehr hellem Laminat oder Holz lieber nicht anwenden, sondern nur bei mehr oder weniger dunklem.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen