Harte Butter einfach mit einem Sparschäler in hauchdünne Streifen schneiden und diese werden dann in nullkommanichts weich und streichfähig.

Kühlschrankkalte Butter - gleich streichfähig mit dem Sparschäler

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gerade jetzt im Sommer hat auch der letzte "Weiche-Butter-Fan" seine Butter hoffentlich in den Kühlschrank getan! Jedoch, wie kriegt man diese eiskalte Masse appetittlich aufs Brötchen?

Vorher rausstellen ist nix für Spätaufsteher und Spontanfrühstücker! Also: die Butter einfach mit einem Sparschäler in hauchdünne Streifen schneiden und diese werden dann in nullkommanichts weich und streichfähig - bon appetit!

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


1
#1 Gabi I
7.7.10, 07:12
Perfekt!
1
#2
7.7.10, 10:14
super Idee! Das man da nicht selbst drauf kommt...
#3 Icki
7.7.10, 14:43
Tatsächlich steht meine Butter noch draußen und es geht ihr gut;-) Aber der Tipp ist trotzdem hilfreich, ich vergesse nämlich immer, die Butter vorm Backen rauszustellen...
#4
7.7.10, 20:47
Die Idee ist nicht schlecht, aber mir wäre das zu fettig.

Jetzt im Sommer schneide ich immer nur ein kleines Stück Butter ab und gebe es auf den Butterteller. Der Rest kommt zurück in den Kühlschrank.

Wenn ich backe, schneide ich das ganze Stück Butter in kleine Würfel.
So wird sie auch viel schneller weich.
#5
13.7.10, 15:51
Genial.
#6
3.11.10, 07:12
habe gestern abend meine Butter aus dem Kühlsschrank geholt-mein mann hat es gut gemeint und wieder reingestellt.toll!!! nun werde ich den Tipp gut brauchen können. danke!!
#7
3.11.10, 07:35
Die Idee ist einfach genial. Der nächste Sommer kann kommen.
#8
3.11.10, 07:57
Großartig. Werde ich jetzt auch so machen und den Tipp an meine Freunde weitergeben. Danke!
#9
3.11.10, 08:24
Gute Idee. Man muß nicht mehr an die Raus-und Reinstellerei denken.
#10
3.11.10, 10:02
genial...danke für den Tipp, ich liebe sowieso Butter fester als normal das man sie bald schneidet ...so habe ich hauchdünne Scheiben...freu
#11
3.11.10, 10:15
Superidee. Danke!!
#12 Oma_Duck
3.11.10, 11:34
An sich eine gute Sache, habe ich früher auch so gemacht, allerdings nicht mit dem Sparschäler (hab gar keinen), sonderen einfach mit dem Messer "Späne" abgeschrappt. Wird aber schwierig, wenn das Butterstück kleiner wird.

Jetzt habe ich eine echte Alternative entdeckt: Eine Mischung aus Butter und Rapsöl (und natürlich Wasser) mit nur 65 % Fettgehalt. Schmeckt wie reine Butter und ist immer streichfähig. Gibt es u.a. unter den Marken Kerrygold extra und Kaergarden, jeweils gesalzen oder ungesalzen. Auch zum Kochen und Backen verwendbar, weniger zum Braten, wegen des höheren Wasseranteils.
#13 Herbstblume
3.11.10, 12:07
Der Tipp ist gut, danke. Jetzt werde ich öfter wieder Butter kaufen statt Margarine.
#14
3.11.10, 12:24
die Butter im Becher ist streichfähig.
#15
3.11.10, 12:33
@nahil
dafür sind dann aber irgendwelche zusätze drin. da muss dann jeder selbst engtscheiden was er will.
#16
3.11.10, 12:34
Wenns bei mir schnell gehen muss,nehme ich eine Kartoffelreibe ... dann ist die harte Butter auch kein Problem mehr!
#17
3.11.10, 12:52
@nahil: ist meistens Oel drin, damit die streichfähig ist...in irgendeiner Werbung wird es erzählt.

dann kann ich auch Margarine essen:-)
#18
3.11.10, 12:57
@weibi1: das kenne ich auch nicht, Danke!
#19 Marilse
3.11.10, 13:13
Sehr gut. Allerdings mache ich das mit einem Messer, das ich anschließend noch zum Streichen brauche. Wenn ich weiche Butter in größeren Mengen brauche, vergessich nicht, mir vorher diese Menge aus dem Kühlschrank zu nehmen.
#20
3.11.10, 17:44
Wow - wie kompliziert mit Käsehobel etc.... Habe auch an anderer Stelle gelesen, dass man die Butter mit Öl "strecken" soll. Also bei mir ist Schluss mit Käsehobel, strecken, Butter morgens auf den Toaster oder nachts um 3 aufstehen, um die Butter aus dem Kühlschrank zu nehmen - ich habe mir ein Butterfässchen gekauft - gibts in echt schönen Formen und Farben bei Butterfrisch (einfach mal googeln) die hatten auch gerade einen TV Bericht im MDR, und ich kann bestätigen: Es funktioniert!! Die Butter ist frisch und immer streichfähig. Habe auch schon meine Verwandschaft damit beglückt.
Viele Grüße Gabbi
#21 Oma_Duck
3.11.10, 19:28
@here: Gleich Margarine essen? Bei Kerrygold z.b. bestehen 80 % des Fetts aus Butter, 20 % aus Rapsöl. Ich schwör drauf, denn ich habe 1. den Geschmack und 2. die garantierte Streichfähigkeit. Und Rapsöl ist ja auch nicht ungesund.
#22
3.11.10, 23:03
@Oma_Duck: ok Kerrygold schmeckt gut...kaufe ich mir aber nicht.

Rapsöl ist gesund und magenfreundlich, nehme ich gerne für Salat usw.^^
#23
4.11.10, 00:17
Den Tipp finde ich gut für alle die nicht auf Butter verzichten wollen.

Rapsöl ist übrigens gesünder als Olivenöl etc.
#24 sissili
4.11.10, 10:40
kerrygold hab ich einmal gekauft und nie wieder.die feuchtigkeit darin setzt sich schnell ab,ich möchte butter haben,wenn ich butter kaufe.
da nehme ich lieber den sparschäler und es sieht auf dem frühstückstisch auch noch dekorativ aus,wenn ich die butterstückchen in etwas kaltes wasser lege.
#25
5.11.10, 12:59
find ich toll, aber ich denke, das Frühstück darf nicht zu lange dauern wenn die Butter so fein geschnitten ist, es sei denn, man hat eine Schale mit Eis darunter
#26 Internethexe
9.11.10, 20:39
Darf ich den Tipp für das Backen ergänzen? Für die Buttermengen, die man zum Backen braucht, ist das nämlich ein bissl mühsam. Ihr kennt doch sicher diese Vierkant (oder von mir aus auch Sechskant-)Gemüsehobel? Die Dinger, die so praktisch stabil stehen, und mit mehreren verschiedenen Möglichkeiten ausgerüstet sind, etwas klein zu bekommen? Gut! Die Butter auf der Reibe runter reiben, die große Flocken erzeugt, die sind dann bei Zimmertemperatur im Nu streichweich! Naja, so halbwegs zumindest! Das ist aber auch praktisch für Mürbteig, weil die Butter dann immer noch eine gewisse Kühle hat und sich praktisch verarbeiten lässt, d.h. mit dem Mehl vermengen lässt (mithilfe der Teigkarte), ohne dass man die Hände zuhilfe nehmen muss, durch deren Wärme der Teig rasch "brandig" würde, also die Bindung verliert und sehr klebrig wird!

Diejenigen von Euch, die gern Germteig im BBA machen, können auch die Butter in diesen groben Flocken zugeben. Der BBA erzeugt während des Knetens zwar keine Wärme, aber in der anschließenden Aufgeh-Phase sehr wohl. Die bis dahin gut verteilten Butterflocken werden dann sehr weich und der Germteig wird absolut perfekt! (Schon sehr oft getestet!).

Aber vielen Dank für den Tip mit dem Sparschäler! Man kann diesen Trick ja auch dafür nutzen, die Butter mal auf attraktive Weise anzurichten, für Kinder möglicherweise ein nettes optisches (und geschmackliches) Erlebnis!

lg
Julia

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen