Kürbiskerne nicht wegschmeißen, sondern vielseitig weiterverwenden.

Kürbiskerne weiterverwenden

Voriger Tipp Nächster Tipp
11×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der Kürbiszeit fallen beim Aushöhlen für Fratzen, Suppe kochen etc., allerhand Kürbiskerne an, die viel zu schade sind zum Wegwerfen!

Ich befreie sie erst einmal von Hand, ohne Wasser o. Ä. von dem anhaftenden Fruchtfleisch. Einfach einmal durch die Finger gleiten lassen, das reicht, um die Fäden abzustreifen.

Einen Teil trockne ich dann gaaaaanz lange, um ihn dann (ggf. nach Sorten getrennt) verpackt und beschriftet aufzubewahren, bis zum nächsten Frühjahr.

Ab Ende April, Anfang Mai kommen die Kerne dann über Nacht ins Wasser, danach mit der spitzen Seite nach unten, ca. 2 cm tief in einen kleinen Blumentopf mit Erde und warten, im Haus auf der Fensterbank, bis es draußen warm genug ist und sie kräftig genug sind, ausgepflanzt zu werden (in Norddeutschland normalerweise nach den Eisheiligen, also Mitte Mai).

Den anderen (wesentlich größeren Teil) röste ich in der trockenen an, um danach die Schale mit den Zähnen zu knacken, abzupulen und den Kern zu genießen! Lecker und gesund! Man kann zum Rösten auch den Backofen (ggf. Restwärme vom Kürbisstuten backen) nutzen, einfach die Kerne in einer Lage aufs Blech (evtl. mit Backpapier) geben und warten. Zwischendurch einfach mal naschen (Vorsicht, Finger nicht verbrennen!)

Viel Spaß und guten Appetit!

Oh ja - aus dem Fruchtfleisch mache ich am liebsten Püree, mit dem ich mich bevorrate und das ich dann für Kürbisstuten verwende. Ein wenig wird noch süßsauer eingelegt.  

Und das Wichtigste: Nachbarn und Freunde nicht vergessen!  So'n Kürbis ist manchmal ganz groß, und teilen macht auch Spaß!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

32 Kommentare

1
#1 khch15
29.9.10, 15:41
Das hört sich gut an! Noch mehr würde mich das Rezept für Deine Kürbisstuten interessieren :)
#2
29.9.10, 18:45
Ja genau, watt´n dat ??? KÜRBISSTUTEN ???
1
#3
29.9.10, 19:02
Ich nehm mal an, das ist genau wie beim Zucchini- oder Möhrenkuchen, nur das da geraspelter Kürbis reinkommt.
Mal sehn, ob ElRaSaJo es so macht.
#4
29.9.10, 19:09
:) So zieht ein Tipp den nächsten nach sich?
OK, werde das Rezept fertig machen und einstellen!
1
#5
6.9.18, 10:51
Super Tipp für die wieder anstehende Kürbiszeit!
#6
14.9.18, 10:42
Gehört nicht zum Thema, aber ich hätte gerne gewusst, wie Du Deine
Kürbispflanzen vor Schnecken bewahrst. Meine wurden dieses Jahr alle im
4-6 Blätterstadium, und sie hatten so schöne, saftige Blätter, noch vor
dem Auspflanzen aufgefressen,  sie standen auf dem Balkon, sogar in
einem Unterteller mit scharfem Sand und Eierschalen. Die Schnecken nagen
nachts. den Stängel durch und lassen sich dann mit dem Rest Zeit.
Liebe Grüße
-> kitzekatze
1
#7
14.9.18, 11:47
Meine 3 Sternebewertung erfolgt deshalb, weil jeder Zahnarzt sofort alarmiert, dass man mit den Zähnen auf gar keinen Fall etwas knackt, splittet, oder Ähnliches.
Feinste Haarrisse, für das Auge nicht erkennbar, führen langfristig zu Schäden im Zahnschmelz....u u u...eher nicht so toll
1
#8
14.9.18, 11:52
Kürbise hatte ich auch im Garten und meist auch (Nackt-)Schnecken, aber nie wurden die Kürbisse von Schnecken angefressen. Bist Du sicher, dass Schnecken die Kürbisse anfressen?
#9
14.9.18, 13:12
meine Kürbispflanze war innerhalb einer Nachtkomplett bis auf eine Rippe weggefressen.
Nächstes Jahr bin ich schlauer und ummantele sie mit Schneckenkorn
#10
14.9.18, 15:54
Alles verstanden, nur die Frage, was KÜRBISSTUTEN sind, wurde nicht beantwortet. Mich würde dies ebenfalls interessieren.
#11
14.9.18, 15:58
@siridama:  Stuten ist im Rheinland und Umgebung so eine Art Kuchenbrot, meistens süßlich, wird auch Platz genannt. Oft mit Rosinen, es gibt aber auch Stuten oder Platz ohne Rosinen.
#12
14.9.18, 15:59
@paraiba: Ich hatte aber doch auch "Kürbispflanzen" geschrieben,  bitte nachlesen!!!!
#13
14.9.18, 16:12
#11 heisst bei uns in Schaumburg Rosinensemmel oder nur einfach Semmel
#14 viertelvorsieben
14.9.18, 16:17
@kitzekatze: Nee, heißt im Rheinland und Umgebung wie bei Idun Rosinensemmel bzw. Semmel. Der Name Küchenbrot ist mir völlig unbekannt.
#15
14.9.18, 16:22
@viertelvorsieben: Ich hatte "KUchenbrot" geschrieben und nicht Küchenbrot. Ich bin in Köln aufgewachsen und NIEMAND hat da jemals zu einem Brötchen Semmel gesagt, ich dachte, das sagt man nur in Bayern???
1
#16
14.9.18, 16:23
@viertelvorsieben: Kitzekatze hatte Kuchenbrot geschrieben, nicht Küchenbrot.

Am Niederrhein ist ein Stuten einfach ein reichhaltiges (mit Milch, Butter und Ei gebackenes) Weißbrot, egal ob süß oder ungesüßt, ob mit oder ohne Rosinen.
1
#17
14.9.18, 16:28
+15 ein Brötchen ist bei uns ein Brötchen und keine Semmel.
Eine Semmel ist Weissbrot ähnlich nur fluffiger und viel lockerer. Gibt es entweder mit oder ohne Rosinen. Wenn Rosinensemmel dann süss und man schmiert Honig oder Marmelade drauf. Wenn ohne Rosinen dann nicht süss und geeignet für Streichwurst / Leberwurst oder Käse
2
#18
14.9.18, 16:29
@idun, # 17:  Das heißt bei uns Stütchen. :-)
#19 viertelvorsieben
14.9.18, 16:32
@kitzekatze: Entschuldigung! Ich habe falsch gelesen. Aber um Brötchen ging es doch nicht, oder?
2
#20
14.9.18, 16:33
Ich glaube, ich werde auf meinen Reisen jetzt immer nur sagen "Das Da"😂
1
#21 viertelvorsieben
14.9.18, 16:33
@Jeannie: Ja, hab's schon gesehen und mich entschuldigt.
#22
14.9.18, 17:23
ich stand bei meinem ersten Besuch im Allgäu vor einer ratlosen Bäckereiverkäuferin, als ich Brötchen kaufen wollte ... nachdem ich draufdeutete meinte sie "aaah ... a Semmeln moanst"
#23
14.9.18, 20:57
@kitzekatze: Wenn im Garten Kürbisse sind, dann verhält es sich wie bei Schnittlauch, Rosmarin, Rosen, Blumenkohl, Äpfel u.a. um Pflanzen. Kürbisse, ein Bund Schnittlauch, Äpfel, Tomaten u.s.w. kaufen und im Garten auslegen ist eine Möglichkeit, an die ich bisher nicht dachte. Danke für die Anregung.
#24
14.9.18, 21:30
@idun: Vielen Dank für alle Eure Erklärungen... Ich hätte nicht gedacht, dass sooooo viele auf meine Frage antworten würden... 
Nochmals danke für Eure Mühe.
#25
14.9.18, 22:20
Sehr gut erkannt... damit kann man sicher nix falsch machen!

#26
20.9.18, 09:13
Kurze Frage am Rande
... auch wenn der ZA gleich entsetzt den Kopf schüttelt aber  können denn ALLE Sorten von Kürbiskernen geröstet und im Anschluß geknackt und verspeist werden?
#27
10.10.18, 07:43
 Nun habe ich auch noch mal eine Frage:
Meine Kürbiskerne sind immer weiß und nicht, wie ich das von früher kenne, grünlich.
Kann man die denn auch rösten und essen?
#28
10.10.18, 11:32
@Seeräuber #27: Die äußere Schale der Kürbiskerne ist weiß. Wenn die entfernt wird sieht man den inneren Kern, der von einer grünlichen Haut eingeschlossen ist. Die Haut und der innere Kern sind essbar. Die äußere Schale ist zwar nicht giftig, aber bestenfalls "Basaltstoff".
#29
10.10.18, 19:58
@paraiba: Basaltstoff??? Meinen Sie Ballaststoff??
#30
10.10.18, 20:09
@siridama: Darum die "Gänsefüßchen" - nehme ich an. 😉
#31
11.10.18, 01:08
@Jeannie: Es wäre schon schön, wenn "paraiba" selber antworten würde.
Es kommt öfters vor, dass die Finger schneller sind als der Kopf...
#32
13.10.18, 08:58
@siridama #29: ja

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Stangensellerie, Kohlrabi, Kürbiskerne

3 0
Körnerbrot - Brot selbst backen - Brotbackmischung

Körnerbrot - Brot selbst backen - Brotbackmischung

7 3
Luftpolsterumschlag weiterverwenden

Luftpolsterumschlag weiterverwenden

18 3
Kaffeesatz clever weiterverwenden

Kaffeesatz clever weiterverwenden

39 36
Kürbiskerne gegen Verdauungsprobleme

Kürbiskerne gegen Verdauungsprobleme

8 7

Linguine mit Koko-Dattel-Sauce

9 3

Dinkel-Körnerbrot

6 7

Schnelles Hefebrot: gesund und lecker

7 4

Kostenloser Newsletter