Kürbismarmelade mit Ananas und Kokosmilch

Ich hab vorher niemandem gesagt, was in der Marmelade drin ist, hab alle raten lassen. Alle fanden die Marmelade lecker und waren erstaunt, dass da Kürbis drin ist. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Kürbis gründlich waschen, teilen, von Körnern befreien (die kann man gut rösten oder trocknen für das nächste Jahr zur Aussaat).
  2. Dann in kleinere Stücke schneiden, (die müssen nicht unbedingt sehr klein sein), in einen Topf geben, den Ananassaft drüber gießen und aufkochen.
  3. Wenn die Kürbisstücke weich sind, das Ananasfruchtfleisch dazu geben.
  4. Dann mit dem Pürierstab alles zerkleinern und abkühlen lassen so auf Zimmertemperatur.
  5. Wenn die Masse abgekühlt ist, die Kokosmilch, die Zitronensäure und den Gelierzucker einrühren und mit Zitronensaft  noch mal abschmecken.
  6. Ich lasse das Gemisch immer noch ein paar Stunden "ZIEHEN", koche das alles zusammen noch einmal auf, 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen, in heiße Schraubgläser füllen, auf den "Kopf" stellen, abkühlen lassen und ab in die Speisekammer.

Ich hab vorher niemandem gesagt, was da drin ist, hab sie alle raten lassen, alles fanden die Marmelade lecker und waren erstaunt, dass da Kürbis drin ist. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare

Kostenloser Newsletter