Lachs auf Safransoße

Lachs auf Safransoße
5
Fertig in 

Lachs wird ebenso wie andere Fischsorten immer gern gegessen und es gibt sicher unzählige Möglichkeiten der Zubereitung. Eine feine Safransoße ist einmal eine andere, aber nicht minder leckere Variante für den feinen Fisch und ich kann diese Zubereitung sehr empfehlen. Mit Pasta dazu oder gern auch mit Reis steht recht bald ein leckeres und doch unkompliziertes, köstliches Gericht auf dem Tisch.

Zutaten

2 Portionen
  • 2 Lachsfilets
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 20 g Mehl
  • 75 ml Weißwein
  • 2 EL Sahne
  • 8 Safranfäden
  • 25 ml Zitronensaft

Beilagen

  • 150 g Fettuccine-Pasta
  • 2 Salatherzen

Zubereitung

  1. Im ersten Arbeitsgang werden die Safranfäden entweder im Mörser zerstoßen oder auf einem Teller zerrieben und dann geht man daran, die Soße zuzubereiten. 
  2. Hierfür wird die Zwiebel in feine Würfel geschnitten und in der Butter angeschwitzt. Das Mehl gibt man dazu und verrührt alles gut. Mit dem Weißwein wird abgelöscht und dann kommt die Sahne in die Masse. Mit dem Zitronensaft wird abgeschmeckt und der vorab gemörserte Safran wird ebenfalls in die Soße gegeben.
  3. Sollte die Soße noch zu dickflüssig sein, kann man noch etwas Sahne zugeben oder auch ein klein wenig Brühe, welche zu diesem Zweck auch ausnahmsweise einmal aus Instant-Zutaten bestehen kann.
  4. Bei ganz kleiner Hitze stellt man den nun zur Seite. Die Soße soll nur warmgehalten werden und jetzt nicht mehr größerer Hitze ausgesetzt werden
  5. Kurz vor dem Servieren gibt man noch Pfeffer und Salz zum Würzen zu und erst dann wird die Soße noch einmal kurz etwas höherer Hitze ausgesetzt.
  6. In einer passenden Pfanne werden die vorab mit Pfeffer und Salz gewürzten Lachsfilets in Butterschmalz oder Olivenöl von beiden Seiten je 5 bis 8 Minuten gebraten. Sie sollten, wenn möglich, noch leicht glasig in der Mitte sein. Aber wer lieber durchbraten mag, kann die Lachsfilets gern etwas länger in der Pfanne belassen.
  7. Bei der Pasta habe ich mich für Fettuccine No. 166 entschieden. Sie sind schön breit und nehmen viel von der Soße auf. Aber auch andere Pastasorten passen genauso gut.
  8. Als Salatbeilage habe ich mich für in Streifen geschnittene Salatherzen entschieden, welche ich mit einem süßsauren Essig-Öl-Dressing angemacht habe. Einige Honigtomaten über dem fertigen Salat bringen etwas Farbe. Jegliche andere Salatsorten sind natürlich auch schmackhaft und können nach Wunsch und Vorrat verwendet werden. 
  9. Zum Anrichten gibt je eine Portion der Pasta auf die Teller und platziert die Lachsfilets darauf. Die feine Safransoße gießt man um das Arrangement herum und stellt gegebenenfalls noch übrige Soße in einer Schale auf den Tisch zum Nachnehmen. Auch der Salat wird in Schalen gefüllt und zum Gericht gereicht. 

Guten Appetit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Kotelett nach Mailänder Art mit Safranrisotto
Nächstes Rezept
Skrei: Winterkabeljau und Seelachs mit Speck
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!