Lachs-Lasagne mit Spinat

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

(Mengen sind für 2-4 Personen geeignet)

Zutaten:

200g Lasagneblätter
ca. 120g Zwiebeln
60g Krebsbutter
100ml Weisswein
400ml Fischfond
700g Lachsfilet
150g Mozzarella
600g Blattspinat
40g Mehl
250ml Schlagsahne
1 Knoblauchzehe
1El Zitronensaft
Salz & Pfeffer

I.
Die Lasagneblätter reichlich nach Packungsanweisung kochen und abschrecken (lauwarmes oder kaltes Wasser drüber laufen lassen). Die Zwiebeln pellen und fein würfeln oder von mir aus auch pervers grob zerhacken. Zwiebeln dann mit dem aufgetauten, ausgedrückten Spinat in der Krebsbutter andünsten.

II.
Mit Mehl bestäuben, mit Weißwein ablöschen und mit Sahne und Fond auffüllen. Unter Rühren und 5 Minuten im offenen Topf kochen lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und durchgedrücktem (funktioniert mit einer Knoblauchpresse oder einfach einem Löffel und einem Sieb) Knoblauch würzen.

III.
Das Lachsfilet entgräten, der Länge nach halbieren (scharfes Messer!) und dann nochmal in Stücke teilen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

IV.
Abwechselnd den Rahmspinat, die Lasagneblätter und den Lachs in eine Aufflaufform schichten (geht am Besten, wenn man den Lachs nach ganz unten legt). Mozzarella in Scheiben schneiden und darauflegen.

V.
Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. (Gas 3, Umluft 180 Grad)

Dauert circa 40 Minuten. Die Auflaufform darf nicht zu tief sein, weil es sonst zu einer riesen Sauerrei beim Rausheben der Stücke kommt. Weißwein taugt am besten dazu und Zitronenscheiben auf den Tisch zum nachwürzen legen.

Von
Eingestellt am


2 Kommentare


#1 Heiko
22.10.05, 20:23
was ist krebsbutter
#2 a
21.8.07, 12:34
Würd ich auch gern wissen! Ansonsten hört sich das sehr lecker an!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen