Lachs-Rillettes

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
13×
Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Rillettes von zweierlei Lachs, klingt elegant, ist aber nur ein anderer Name, für einen leckere feste Creme (Aufstrich), aus frischem Lachs und aus Räucherlachs.

Als Aufstrich, super für eine Party- in eine schöne Schale gefüllt und dazu Kräcker oder Toastscheiben reichen.

Zutaten

  • 400 g Räucherlachs, in Stücke geschnitten
  • 500 g frisches Lachsfilet
  • 200 g weiche Butter
  • 1 EL Sherry
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 2 EL Schlagsahne, geschlagen

Für die Brühe:

  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. die Zutaten für die Brühe werden in Wasser aufgekocht, der frische Lachs, den man sorgfältig nach Gräten abgesucht hat, wird in das Wasser gelegt. Eventuelle Fundstücke, werden mit einer Pinzette entfernt. Am leichtesten findet man sie, wenn man mit supersauberen Fingern über den Fisch streicht. Gegen den Strich!
  2. Nach dem Aufkochen, zieht der Lachs etwa 25 Minuten, auf kleiner Hitze gar. Er kühlt jetzt in der Brühe ab.
  3. Die Sahne wird geschlagen.
  4. Jetzt brauchen wir einen Mixer oder Küchenmaschine.
  5. Der Räucherlachs in Stücken, der abgekühlte frische Lachs, die weiche Butter, Sherry, sowie die geschlagene Sahne und die Gewürze, werden jetzt zu einer festen Creme gemixt.
  6. Abschmecken, ob evtl. noch etwas Salz dazu muss. Vielleicht auch noch ein Tropfen Zitronensaft.
  7. Die Creme mit dem vornehmen Namen Rillettes, wird nun ein eine Schüssel gefüllt und glatt gestrichen. Man kann noch mit Zitronenvierteln und/oder Dill garnieren.
  8. Im wird sie in einigen Stunden fest.
  9. Sehr lecker zu Kräckern oder Toastscheiben. Auch gut in hartgekochten Eiern, für ein Fifties-Feeling! Zusammen vielleicht mit Käse-Igel und Toast Hawaii !
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

12 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti