Die Lackkratzer werden großflächig mit WD-40 eingesprüht und mit einem Poliertuch gut einpoliert.

Lackkratzer am Auto mit WD40 beseitigen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leichte Kratzer auf dem Autolack sind nicht schön und lästig. Man kann allerdings was dagegen tun, und zwar braucht man dazu nur das WD40 (mit Sprühkopf), das in jedem Baumarkt erhältlich ist und ein Poliertuch. 

WD40 ist ein Öl und sehr vielfältig einsetzbar, auch für das Reinigen starker Verschmutzungen im Haushalt bestens geeignet z. B. gegen quietschende Türen, Reißverschlüsse die sich schwer zuziehen lassen u.v.m.

Die Lackkratzer werden damit großflächig eingesprüht und danach mit dem Poliertuch gut einpoliert, das wiederholt man ca. 2-3 mal und nicht vergessen, gut polieren bis der Arm weh tut ;)  die meisten der Kratzer werden danach unsichtbar sein. 

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


2
#1
11.8.16, 21:34
Danke für den Tipp, ich werde das mal testen
3
#2
11.8.16, 21:46
Dieser Mythos wurde schon mehrfach widerlegt.
1
#3
11.8.16, 22:55
Ich werde es auch auf alle Fälle testen. 
1
#4
11.8.16, 23:13
@zerobrain: so ein Quatsch, dann versuchs mal
2
#5
12.8.16, 03:03
mmh... ich kenne zwar keine berichte über eine wiederlegung, aber wd40 ist ein kriechöl... kann mir nicht vorstellen, dass das klappt.
außerdem denke ich, dass ich davon schon mal gehört hätte... vaddi ist großer wd40 fan und obendrein kfz meister... er hat nie ein auto damit poliert. nee nee... das glaub ich nicht
5
#6
12.8.16, 07:35
Guten Morgen an Alle,
also tiefe Kratzer kann man mit WD40 nicht beseitigen, allenfalls Farbabriebe (vom eigenen Auto oder vom Verursacher). Vielleicht hat der Tippgeber das gemeint. Denn der Kratzer selber bleibt und wird wieder sichtbar, wenn sich Schmutz darin festsetzt.
Ich würde sagen, daß es außerdem auf die Farbe des Auto`s ankommt. Ich habe einen feuerwehrroten Golf....
no Chance mit WD40...lach
1
#7
12.8.16, 07:38
https://youtu.be/5OXJbowJzeo
3
#8
12.8.16, 09:03
WD40 enthält keine Schleifmittel, daher ist das doch sinnlos, denke ich.
#9
12.8.16, 14:47
Ach so, den Farbabrieb von einem anderen Auto loswerden, das kann ich mir schon vorstellen. Aber wieso ein Kratzer von Öl unsichtbar werden soll, das verstehe ich auch nicht so wirklich und erklärt wird es hier nicht. 
1
#10
12.8.16, 22:46
Das Zeug enthält doch bloss Machinenöl, aber keine Schleifpartikel. Was darin soll denn Kratzer beseitigen? 
#11
12.8.16, 23:18
Damit wird nur Schmutz entfernt, aber kein Kratzer.
2
#12
13.8.16, 12:09
funktioniert nicht. da bleibe ich bei der zahnpasta.
1
#13
14.8.16, 10:01
Ob es gegen Kratzer hilft, habe ich noch nicht ausprobiert, aber es ist definitiv gut gegen quietschende Türen o.ä.
#14
22.11.16, 17:08
Das ist Physik und hat was mit dem Brechungsindex zu tun .Das Öl füllt die Kratzer auf und sie werden dadurch unsichtbar , bis das Öl wieder abgewaschen ist.Dann sieht man sie wieder.
Grüße Crumy

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen