Lamm mit Wirsing

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lamm mit Wirsing, ein leckeres Essen im Winter.

Zutaten:

1 Neuseeländische Lammkeule gefroren
1 1/2 - 2 kg frischen Wirsing
3 Lorbeerblätter
ein paar Körner schwarzen Pfeffer

Die Lammkeule bedeckt mit Wasser und Salz, den Lorbeerblättern und dem schwarzen Pfeffer aufkochen, danach die Temperatur herunter und köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Wirsing in grobe Stücke schneiden, waschen und hinzugeben. Alles zusammen gar köcheln.

Wenn die Lammkeule gar ist, sie herausnehmen, das Fleisch vom Knochen befreien, in Stücke schneiden und zu dem Kohl geben.

Salzkartoffeln kochen. Sie werden extra dazu gereicht.

Dieses Gericht wird sehr heiß serviert.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
13.12.09, 22:14
Warum muß es denn eine neuseeländische Lammkeule sein?
1
#2
13.12.09, 22:52
klingt gut! wie lange kocht man das ungefaer?
#3 Kati
13.12.09, 23:13
@hatschepuffel:

Ich nehme grundsätzlich nur die gefr. Neuseeländische Lammkeule. Ich habe mal frisches Lammfleisch gekauft, also ungefroren und da war ich nicht mit zufrieden.
Die Lammkeule braucht so ungefähr gute 1 1/2 - 2 Std. (kommt auf das Gewicht an) Ich würde empfehlen, dieses Gericht 1 Tag vorher zu kochen.

LG kati
1
#4
13.12.09, 23:22
Soll die Keule da gefroren rein oder aufgetaut? Weil du das ghefrorene so explizit erwähnt hast. ICh nehm nämlich sehr gerne auch frisches Lammfleisch, wenn man den Metzger kennt ja kein Thema
#5 Kati
13.12.09, 23:44
@Bierle:

Ich taue sie vorher auf Bierle. Erwähnt habe ich gefroren deswegen, weil man die Neuseeländische Lammkeule nur gefroren bekommt.

LG kati
-2
#6
14.12.09, 12:56
"Pure" Kartoffeln, "Purer" Wirsing, "Pures" Fleisch... Kann mir nicht vorstellen dass aus 3 Lorbeerblättern und ein paar Pfefferkörnern ein besonderes Geschmackserlebnis resultiert. Keine Sauce?
Naja ich weiß nicht... wem's gefällt...
Aber ich stell mir das extrem langweilig vor. Fleisch in Wasser kochen und Gemüse ohne alles dazu... total fad... bäh...
#7 Kati
14.12.09, 16:34
@pipelette:

Das Essen schmeckt nicht fad, da die Lammkeule in wenig Wasser gegart und danach der Kohl zugegeben wird und das Fleisch in Stücken in den Kohl kommt. Lamm hat einen sehr großen Eigengeschmack und die Lammkeule hat einen nicht unerheblichen Fettanteil. (es wird also zusammengekocht, nur die Kartoffeln werden extra gereicht)
1
#8 markaha
15.12.09, 00:35
Mich überzeugt das Rezept nicht, wenn ich so gutes- in meinen Augen- Fleisch habe, würde ich nicht so lieblos damit umgehen. Einfach Wasser, ein paar Pfefferkörner und drei Lorbeerbläteer. Mit einer Lammkeule kann man oder frau besseres anstellen. Ich würde für dein Rezept ein Lammgulasch nehmen - eine Zwiebel oder zwei, dann etwas Knoblauch.
Klar, wenn ich Irisch Stew mache, ist es anders als ein Lammeintopf nach Art der Provence. Aber ich würde niemals eine Lammkeule so im Wasser verkommen lassen.

Aber die Geschmäcker sind verschieden und vielen wird es vielleicht auch schmecken.

Ich kauf lieber frisches Lamm ein.

LG

Markus

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen