Nun habe ich ausprobiert, wie man eine Bespannung mit Wollgarn macht. Zum Wickeln habe ich 3 verschiedene Sorten benutzt. Oben einfarbig beige, Mitte einfarbig grau, beides waren Reste.
2

Lampenschirm mit Wollgarn umwickeln

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Lampenschirm-Gestell für die Stehlampe lag im Speicher. Das Gestell ist 20 cm hoch, oben hat es einen Durchmesser von 15 cm, unten 25 cm.

Nun habe ich ausprobiert, wie man eine Bespannung mit Wollgarn macht. Zum Wickeln habe ich 3 verschiedene Sorten benutzt. Oben einfarbig beige, Mitte einfarbig grau, beides waren Reste.

Unten habe ich ein Knäuel Lana Grossa „Feltro Highland“ gekauft, das ist beige-grau-bunt. Das Wickeln ist nicht so einfach, wie man meint. Oben geht es schön glatt, aber unten, wo das Gestell sich rundet, ist es schwieriger. Man muss sehr locker wickeln und immer prüfen, ob das Garn durchhängt. Die meiste Arbeit macht das Umwickeln der Ränder. Zum Vernähen der Fäden habe ich eine Polsternadel benutzt.

Ein gerades viereckiges Lampenschirm-Gestell ist bestimmt einfacher zu arbeiten.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1 comandchero
28.2.16, 12:01
Von mir bekommst du 5 Sterne für diesen Tipp. Viele haben noch vergilbte Lampenschirme rumliegen. Die kann man gut weiterverwerten. Nur aufpassen, dass die Glühbirne eine nicht zu hohe Wattzahl hat, weil die Hitze das Garn sonst ansengen könnte. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Immer was Individuelles, hat nicht jeder.
5
#2 Murmeltier
28.2.16, 14:12
Sieht in jedem Fall weitaus besser aus, als der zwei rechts, zwei links gestrickte halbe Socken von vor ein paar Tagen!
#3
28.2.16, 17:53
Gefällt mir
1
#4
28.2.16, 17:56
Da stimme ich dir zu, Murmel.
Der Lampenschirm hat was Rustikales.
#5
29.2.16, 15:45
In meiner Jugend waren diese "Rippenlampenschirme" sehr modern. Es gab sie in Bastelabteilungen. Ich hatte welche in der Form einer Halbkugel, die mit grobem Sisalgarn umwickelt wurden, das es in versch. Farben gab.
Das Umwickeln macht überhaupt keine Probleme, wenn man vom engeren zum weiteren Umfang hin wickelt; da kann nichts wegrutschen.
Wie ich gerade erst auf dem 2. Foto gesehen habe, wurde das Garn nur außen herum geführt. Kein Wunder, dass es dann leicht verrutscht. Es "sitzt" deutlich besser und straffer, wenn man das Garn in jeder Runde einmal um jede Rippe schlingt.
Später gefielen mir diese Lampen nicht mehr. Ich habe das Garn entfernt und sie mit Stoffresten der Übergardinen des Zimmers bespannt: ein Rechteck vom Umfang des Schirms seitlich zusammennähen, unten und oben einen Tunnel nähen, Gummiband durchziehen: fertig war die zu den Gardinen passende Lampe!
Was die Hitzeentwicklung betrifft, so werden die heutigen Energiesparlampen mit niedriger Wattzahl nicht mehr so heiß.
#6
1.3.16, 11:09
Liebe @Gudula,
da hast du dir aber sehr viel Mühe gegeben. Gefällt mir sehr gut.
Sieht aus wie vom Designer gemacht.
Von dir kann man in Punkto Kreativität noch einiges lernen. Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen