So wird der Lauch richtig sauber - Lauch waschen.

Lauch waschen - so wird er richtig sauber

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lauch sollte man erst nach dem Zerkleinern waschen, damit er richtig sauber wird.

Lauch ist ein köstliches Gemüse - wenn es nur nicht so zeitaufwändig wäre, zwischen den Schichten alle Sand- und Erdkrümel wegzuwaschen.

Man kann es sich viel einfacher machen: Den ungewaschenen Lauch in Stücke schneiden - und dann erst waschen. So kann man sicher sein, dass garantiert kein Schmutz zwischen den Blattschichten ist.

Dann kann man sein Lauchsüppchen bereiten oder in Schinken und Käse gewickelte Lauchstangen, die unter einer Sahnehaube gebacken werden!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


8
#1
27.9.12, 21:49
oder in Schinken und Käse gewickelte Lauchstangen, die unter einer Sahnehaube gebacken werden!

Wie mache ich aus geschnittenem Lauch Lauchstangen ?
1
#2
27.9.12, 21:58
Hallo vinschi - ich schneide die Lauchstangen in 3 cm lange Stücke,
die ich gut waschen kann und wickele jedes in ein Stückchen Käse und Schinken .
Diese kurzen Stücke kann man viel besser essen und schneiden als die ganze Stange.
Für die Suppe kann man den Lauch noch kleiner schneiden.
Gruß Ellaberta
10
#3
28.9.12, 01:00
Hallöchen, habe noch einen klitzekleinen Sempf: Hab in der HWSchule gelernt, den Lauch vor dem in-Ringe-schneiden ein Mal längs zu schneiden. Dann hat man zwar keine Ringe mehr, aber er wird noch sauberererer und man muss nicht einzelne Ringe auseinanderklauben, wenn sie etwas mehr Dreck haben. Liebste Grüße! Hmm...Lauch mit Hackfleisch, schon lang nicht mehr gemacht... ;-) LGR
#4
30.9.12, 20:46
@Rovo1 So mache ich es auch immer: Einmal längs durchschneiden und dann ordentlich durchspülen.
1
#5 Oma_Duck
4.10.12, 17:56
@Rovo1: Jau, so mach ich es auch. Zusatztipp: Gleich ein kleines Bündel Porree kaufen und auf Vorrat in Beuteln einfrieren. Beim Waschen zerreibe ich die "halben Ringe" immer noch leicht zwischen den Fingern, damit auch der letzte Dreck rauskommt. Gut abtropfen lassen, dann bleiben sie auch gefroren locker und lassen sich leicht entnehmen. Z.B. für Rindfleischbrühe oder Möhreneintopf - lecker!
Ich benutze nach Möglichkeit auch die oberen grünen Blätter. Durch das Einfrieren werden sie weicher. Und sie sind schön grün - fürs Auge.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen