Laugenbrötchen backen
5

Laugenbrötchen backen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Es gibt zwar auch Laugengebäck tiefgekühlt oder beim Bäcker zu kaufen, doch mein Tipp ist für alle, die gerne backen und auch Laugenbrötchen mal selbst machen wollen.

Aus dem Teig kann man Brötchen, Brezeln oder Laugenstangen formen. Auf dem Foto sind nur noch 2 1/2 übriggebliebene Brötchen zu sehen, so schnell waren sie weg.

Zutaten für den Teig

  • 400-420 ml Milch handwarm
  • 1 Würfel frische Hefe oder entsprechender Menge Trockenhefe (mit etwas warmer Milch und Zucker verrühren und stehen lassen, bis sie aktiviert ist)
  • 1/2 TL Zucker
  • 600 g Mehl (man kann nach Geschmack 200 g durch 550 Mehl, Weizenvollkornmehl, oder 1050 Mehl ersetzen)
  • 2 TL Salz

Zubereitung

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine zusammenrühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und schön elastisch ist. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort 30 Min gehen lassen.

Aus dem Teig kann man Brötchen, Brezeln oder Laugenstangen formen. Da Brezeln größer sind, einen größeren nehmen und es müsste die doppelte Menge der Lauge angesetzt werden.

Zutaten für die Lauge

In einem Topf aufkochen lassen. Die geformten Teiglinge einzeln 30-60 Sekunden mit einer Schaumkelle in die Lauge eintauchen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wenn man mag, noch mit etwas grobem Salz bestreuen, oder Kümmel, ist auch lecker.

Ofen vorheizen auf 200 Grad und auf der mittleren Einschubleiste 15 Minuten goldgelb backen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

71 Kommentare

Emojis einfĂŒgen