Laugenbrötchen oder Laugengebäck

Laugengebäck
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Laugenbrötchen ganz einfach und extrem lecker! Hergestellt mit Kaiser Natron, bzw. Baking Soda / Backsoda.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Hefe (trocken)
  • 20-40 g Butter oder Margarine (ich nehme Butter)
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL / Kaiser Natron / Baking Soda
  • 1 L kochendes Wasser

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen, am einfachsten und sehr schnell geht es in einer Küchenmaschine. Einfach alle Zutaten miteinander vermengen/kneten.
  2. Auf doppelte Menge gehen lassen. Hier hat sich der "Kühlschrank-Tipp" sehr bewährt. Am besten eine Nacht ... dann kann man gleich morgens die Brötchen frisch zum Frühstück backen.
  3. Danach Brötchen formen und diese in 1 L kochendem Wasser, mit 3 EL Backsoda/Kaiser Natron kurz untertauchen (für circa 30 Sekunden). Ich verwende dafür diesen "Kochlöffel" mit den Löchern drin ... Schöpfkelle? 
  4. Die getauchten Brötchen auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) legen, mit einem Messer einritzen und mit grobem Salz bestreuen. Dann bei 200 Grad Celsius für 15 Minuten backen.

​Tipps

  • Ergibt etwa 6 große Brötchen oder 10 kleinere Brötchen. Ich mache immer gleich die doppelte Menge.
  • Kommt auch immer sehr gut bei unseren Gästen an und wir haben die Brötchen auch gerne, wenn wir grillen.
  • Ohne in der Lauge getaucht zu werden, sind sie auch prima, besonders wenn es fürs Frühstück sein soll und man da nicht so gerne Laugengebäck hat.
  • Natürlich kann man auch Brezeln oder Stangen formen.
  • Das Rezept hat Suchtpotenzial, ich muss es seit ein paar Tagen ständig für die Familie nachbacken! Aber es geht auch wirklich schnell!
Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

90 Kommentare

Kostenloser Newsletter