Lavendelöl gegen Ohrenschmerzen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei leicht bis mittelstarken Ohrenschmerzen, sollte man es mit 100%naturreines ätherisches Lavendelöl (aus Apotheke) versuchen in den Griff zu bekommen. 1-2 Tropfen auf ein Wattebausch geben und ins Ohr stecken, ihr werdet sehen, die Ohrenschmerzen lassen nach. Wenn allerdings keine Linderung eintritt, sollte doch ein HNO-Arzt aufgesucht werden, weil dann doch eine ernsthafte Erkrankung vorliegen könnte - Gute Besserung!

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1 Dani
13.9.05, 10:49
...gute besserung =)
#2 Ü-Ei
13.9.05, 20:41
guter tipp gegen ohrenschmertzen: ne zwieben kleinschneiden und erwärmen( in der mikrowelle) dann in ein stofftuch (geschirrtuch oder stofftaschentuch) einwickeln und aufs ohr legen. Hatt bei mir auch schon geholfen :-))
2
#3
5.5.06, 15:36
Der Tipp mit der Zwiebel ist gut, da Zwiebeln desinfizierend wirken.
#4 becci
18.9.06, 20:51
ihr dürft aber nicht vergessen das öl warm zu machen,hat bei meinem Sohn auch geholfen.
2
#5 Hilly
19.9.06, 06:20
Bei Ohrenschmerzen sollte KEINE Flüssigkeit (auch nicht Öl) ins Ohr kommen, da es sonst zu Entzündungen kommen kann.

Dieser Tipp stammt aus der alten Kategorie "Mehl auf Brandwunden" und ist genau so unsinnig.
#6
20.7.07, 10:36
Also bei mir hilft das immer!
#7 gathoina
3.9.07, 18:37
also ich koche immer eine zwiebel aus und wickel die zwiebel in ein trockentuch und lege mich dann mit dem schmerzenden ohr darauf
es hilft bei mir immer

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen