Linsengericht aus braunen und roten Linsen mit Hackbällchen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Man braucht für dieses Gericht nicht viel Zutaten, es ist sehr preiswert, schön anzusehen und echt lecker.

Die Linsen werden in einer großen gegart, wenn sie gar sind, werden die Hackbällchen obenauf gelegt und garen im Dampf.

Man braucht für 4 Personen:

Für die Linsen

  • je 200 g rote und braune Linsen, die werden 1 Stunde in kaltem Wasser eingeweicht
  • 1 Möhre, in Stückchen geschnitten
  • 1 Lauchstange, nur das Weiße, in Ringe geschnitten
  • 2 Brühwürfel, Salz, Pfeffer, 1 EL Kümmel ( gegen Wind im Bauch) , 2 TL Senfkörner, 2 Lorbeerblätter
  • Olivenöl. 1 Becher süße Sahne, ein halber Liter Fleischbrühe, ruhig einen Würfel nehmen.

Für die Hackbällchen

  • 500 g Hack, halb und halb
  • 1 kleines Naturjoghurt, 1,5 %
  • 3 EL Haferflocken
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Edelsüßpaprika, 1 TL Senf

Alles verkneten. Das Joghurt und die Haferflocken binden die Masse schön ab.

Jetzt geht es los:

In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Lauch und Möhre leicht anschwitzen, die abgetropften Linsen dazu, umrühren, Gewürze zufügen, 5 Minuten kochen lassen. Jetzt die Sahne und die Brühe zugeben, rühren, kleine Flamme und Deckel auf die Pfanne.
Etwa 30 Minuten schmurgeln lassen, dann mal probieren, ob die Linsen weich sind. Die roten Linsen sind dann kaum noch zu sehen, machen das Ganze schön sämig.

Jetzt die Hackfleischbällchen in der Handfläche rollen, auf die Linsenpfanne und noch ca. 10 Minuten garen lassen. Fertig!

1 Stück Brot dazu, oder, wer will, Salzkartoffeln.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

31 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter