Luftiger Biskuit

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Biskuit wird besonders hoch und luftig, wenn man den Rand der Springform nicht einfettet. Zusätzlich kann man die Eier vorher trennen und den Eischnee als letztes unterheben.

Von
Eingestellt am
Themen: Biskuit teig

3 Kommentare


#1 Ulrike
14.9.05, 21:14
Und ganz wichtig: ganz lange rühren, damit möglichst viel Luft unter den Teig kommt. Bietet sich allerdings wohl eher für Küchenmaschinenbesitzer an. Ich lasse meinen Biskuitteig nämlich wenigstens 5 Minuten, wenn nicht noch länger, rühren.
#2 Sonnenschein
26.10.05, 19:38
Und den Teig sofort in die Form und dann sofort in den Backofen, damit er gar keine Zeit hat, wieder in sich zusammenzufallen!
:-))
#3
3.6.06, 15:43
4 Eiweiss und 4 Essl. kaltes Wasser und 1 Prise Salz zu festem Schnee schlagen . Dann 160 g Zucker und 1 Vanillezucker drunter. Nochmal schlagen bis kein Zucker mehr zu spüren ist. Dann die 4 Eigelb drunter. Zuletzt 80 g Mehl und 80 g Mondamin und 1 Teel. Backpulver drunterheben! Dann Form ganz (Boden und Seiten mit Pergamentpapier auslegen)
ca. 180 Grad im Umluftherd ca. 35 Minuten. Lässt sich prima vom Rand lösen. Ist sehr locker und geht sehr gut auf.
Gutes Gelingen !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen