Mandelhähnchen-Filets mit Sahnesoße

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hähnchenbrust kann man auf vielfältige Weise auf den Tisch bringen. Eine besonders leckere Variante ist das Mandelfilet. Es macht gar nicht soviel Arbeit, wie es sich eigentlich liest, ist flott vorbereitet und überzeugt sicher auch den Geschmack der gestrengen Frau Schwiegermutti! Probiert es einfach mal aus.

Zutaten für 4 Personen:

2 große doppelte Hähnchenbrustfilets
1 Btl. gehobelte Mandeln
1 Eiweiß
Pfeffer, Salz zum Würzen
Butter und Öl zum braten

Für die Soße:

2 Becher Sahne oder Creme fine zum Kochen
1 Becher Schmand
1 - 2 EL Geflügelfond
etwas frische Petersilie

Die beiden Hähnchenfilets jeweils teilen, mit Pfeffer und Salz würzen. Ein Ei trennen und die Filets nach dem Würzen in Eiweiß und anschließend in den blättrigen Mandeln wälzen. In einer Pfanne ein nicht zu kleines Stück Butter unter Zugabe von zwei EL Öl schmelzen (das Öl bewirkt, daß die Butter nicht verbrennt). Sodann die Hähnchenfilets auf jeder Seite leicht braun anbraten und für 15 Minuten in den auf 160 Grad O-U-Hitze (140 Grad Umluft), vorgeheizten Backofen zum Fertiggaren schieben. Pfanne nicht ganz geschlossen abdecken. In der Zwischenzeit die Soße herrichten. Dazu die beiden Becher Sahne oder Creme fine in einem Topf zum Kochen bringen, zwei bis drei gehäufte EL Schmand und den Geflügelfond dazugeben. Die Sahnesoße jetzt etwas sämig einkochen lassen und wenn nötig, noch etwas nachwürzen. Die Filets aus dem Ofen nehmen, anrichten, die Soße über das Flesich geben und mit frischer gehackter Petersilie bestreuen. Dazu gibt es bei uns z. Reis oder grüne Bandnudeln und einen frischen Salat.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen