"Mandelmilch" selber machen II

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

 So wird es gemacht:

  1. 200 g (1Pck.) Mandeln über Nacht einweichen, am nächsten Tag die Mandeln mit frischem Wasser gut spülen, dann mit 1,5 - 1,8 L frischem Wasser mixen, Wasser verkocht etwas! Wer möchte kann die Flüssigkeit nach persönlichem Geschmack mindern.
  2. Ein Sieb mit Küchentuch auslegen und in einen großen Topf hängen, das Mandel-Wasser-Gemisch darauf abgießen, den Rest Flüssigkeit aus dem Tuch wringen.
  3. Die "Mandelmilch" zum Kochen bringen, unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen.
  4. 2 Glasflaschen mit kochend heißem Wasser ausspülen, die Milch einfüllen, sofort heiß verschließen.

PS: die Mandeln müssen nicht gepellt werden. Ich süße die Milch erst bei Verbrauch, je nach Lust und Rezept.

Tipp: Mandel-Mus im Schraub-Glas oder Gefrierschrank aufbewahren und für den morgendlichen Brei/Müsli, Pfannkuchen oder andere Leckereien verwenden.

Auch lecker als Brotaufstrich: mit Honig oder Zuckerrübensirup und/oder Frischkäse verrühren.  

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


2
#1
8.10.13, 18:25
Alle Daumen hoch. Ich mach weniger Milch und koche sie nicht auf, da ich sie zügig verbrauche. Aber super Idee mit dem abkochen. Ansonsten mach ich es genauso. Kann man auf mit Haselnüssen etc machen. Je nach Geschmack.
-2
#2 onkelwilli
9.10.13, 17:22
Das Rezept wurde in die Kategorie "Milch" eingeordnet, zu Unrecht, wie ich meine.
Ein Rezept für Milch kann es natürlich nicht geben, Milch kann man nicht "herstellen", sie entsteht bekanntlich in Eutern. Sie ist (pfui Deibel!), ein Drüsensekret!

Als "Milchersatz" kann ich Mandel"milch" auch nicht akzeptieren. Milch ist Milch. Für Menschen mit Laktose-Intoleranz gibt es Alternativen. Diese Flüssigkeit gehört nicht dazu. Wo sind Eiweiß und Fett, die wertvollen Bestandteile der Milch?
2
#3
9.10.13, 17:57
Oje. Die Ausscheider getrockneter Weinbeeren sind wieder unterwegs. Mach doch mal einen Vorschlag, wie man es sonst nennen soll?
-3
#4 onkelwilli
9.10.13, 19:35
@sunnysonnschein17: Mandelwasser? (Ich weiß, man nennt viele "milchig" aussehende Flüssigkeiten ".....milch". Die stehen dann aber nicht unter "Getränke".)
Nenne mich eigensinnig, aber ich sehe einfach nicht ein, warum man ein so verbreitetes und vielseitiges Lebensmittel wie Milch verschmähen und sich mit irgendwelchen Surrogaten behelfen sollte. Das verstehen wohl nur Veganer.
2
#5
9.10.13, 22:53
@onkelwilli: es gibt den einen Grund, wenn man die "richtige" Milch schlichtweg nicht verträgt oder auch den Grund das es aufgrund von Krankheiten angeraten wird, tierische Produkte einfach zu meiden. Natürlich auch, dass es Leute gibt, die aus ethischen Gründen einfach keine tierische Milch trinken möchten. Warum auch immer. Aber warum soll man es anders nennen. Es ist weiß, Nüsse enthalten auch fett und man kann es tatsächlich auch so verwenden wie Milch. Klar schmeckt es nicht identisch, aber das soll es auch nicht. Deshalb wird es auch Mandelmilch genannt und nicht Kuhmilch oder nur Milch.
-5
#6 onkelwilli
10.10.13, 12:41
@sunnysonnschein17: Und dann gibt es noch die kosmetische Reinigungsmilch und Scheuermilch für Küche und Bad.
Ich glaube nicht, dass es eine Krankheit gibt, die die Vermeidung ALLER tierischen Produkte erfordert. Und wenn, dann ist sie wohl so selten, dass ich noch nie etwas von ihr gehört oder gelesen habe.
Ddie Tippgeberin hat im Tipp von Milch geschrieben, ganz ohne Gänsefüßchen. Wenn ich Milch sage, kommt kein Mensch auf die Idee, dass etwa Soja- oder sonstwie "pflanzliche Milch" gemeint sein könnte. Nur diese Tatsache wollte ich "korinthenkackerisch" klarstellen.
Ich habe mir heute ganze Mandeln gekauft und werde sie zu leckeren gebrannten Mandeln verarbeiten. Und dazu einen schönen Becher kalte Kuhmilch trinken.
1
#7
11.10.13, 05:02
Es gibt genug Krankheiten bei denen es den Leuten einfach besser geht, wenn sie vegan leben. Gut, dem der sich hierüber noch keine Gedanken machen musste. Aber ich seh schon, wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner. Lass dir die Mandeln schmecken :-)
3
#8 mayan
12.10.13, 12:28
Ich vertrage zwar Milch und mag sie auch, aber probiert mal Mandelmilch im Kaffee oder Chai - lecker ist kein Ausdruck!
Ich mache sie auch selbst, weil sie gekauft viel teurer ist, und die ausgepresste Mandelmasse kommt in den Kuchenteig.
-2
#9
14.10.13, 13:48
Nur weil etwas weiß und flüssig ist, ist es noch lange keine Milch. Mit dem Wort "Milch" verbinde ich bestimmte Ursprünge und Eigenschaften. Solange es trinkbar ist, akzeptiere ich es aber noch.

Ich käme aber niemals auf die Idee, Kosmetikartikel oder Reinigungsflüssigkeiten als eine "Milch" zu bezeichnen. Wie kommt es denn wohl, dass immer wieder Unfälle geschehen, weil Kinder davon trinken, obwohl sie bereits lesen können? Ich finde das genauso blödsinnig und gedankenlos, als würde man brodelnde Säure als "Sekt" bezeichnen, nur weil in einer (oft klaren) Flüssigkeit Bläschen hochsteigen.

Wieso lässt man sich für derartige milchigen Surrogate keinen passenden Begriff einfallen? Schließlich hat man sich doch schon für ganz anderen Mist die blödsinnigsten Namen ausgedacht (Handy, Smoothie etc.) ...
3
#10 mayan
14.10.13, 14:38
@Handysurfer: Deine Meinung in allen Ehren, aber dieses Zeug heißt nun mal Mandelmilch. Ganz offiziell, die gibt es nämlich auch zu kaufen. Ich könnte ja auch endlos argumentieren, dass ich Leberkäs nie Leberkäs nennen würde, weil weder Leber noch Käs drin sind, aber er heißt halt so und darum kann ich mir das sparen.
7
#11
14.10.13, 15:55
Sehr geehrte Herren!
Mandelmilch sagt explizit: ist eine trübe milchige Flüssigkeit aus Mandeln hergestellt, für jeden verständlich ......sollte man/frau meinen … o.)
es gibt genug Gründe Mandelmilch den Vorzug zu geben, wurden schon genannt, sind auch allgemein bekannt ....... nur noch nicht bei allen angekommen! :-D
weiße Flüssigkeit von bestimmten Pflanzen z. B. Kokosnuss und Löwenzahn nennt man Milch, ebenso Gesichtsmilch, Hautmilch, Reinigungsmilch, Sonnenmilch … !!!wegen der trüben Substanz, liegt doch nahe oder ?? wer da an Kuhmilch denkt ? Na ja …. :- )))))
Synonyme  zu milchig: trübe, undurchsichtig, weißlich; (Medizin) chylös
ist doch alles klar ... nur die Milch ist trüb und wird deshalb so genannt!
ihr könnt es nennen wir ihr wollt, es bleibt Mandelmilch!
unser Hund heißt Berta ..... :-)))
1
#12
14.10.13, 16:56
@Lichtfeder: ;-) unser Hund wird meistens Mäuschen gerufen. Aber sie ist definitiv ein Hund und viel größer als ne Maus. So genug über Namen von Lebensmitteln diskutiert
1
#13 Internette
14.10.13, 21:21
Ich habe bisher noch nie Mandelmilch selbst hergestellt und hätte auch nicht gewusst, wie das funktioniert.
Danke.

#11 - Herr_lich!! ;-)))
Und Gruß an Berta. ;-)
-4
#14 onkelwilli
15.10.13, 15:41
@Lichtfeder: Du schreibst: "es gibt genug Gründe Mandelmilch den Vorzug zu geben, wurden schon genannt, sind auch allgemein bekannt ....... nur noch nicht bei allen angekommen!"

Bekannt sind diese angeblichen Gründe wohl nur in gewissen Kreisen, die aus welchen Gründen auch immer die seit Jahrtausenden bewährte "Eutermilch" verteufeln. Für Laktoseintolerante gibt es "tierisch gute" Alternativen, und warum man, wenn man Milch verträgt, besser Mandelplempe verwenden sollte, ist wohl nur Veganern und anderen Food-Sektierern einsichtig. Ich nehme mir jedenfalls die Freiheit, das nicht einzusehen.
3
#15
16.10.13, 08:01
@onkelwilli: ich weiß nicht, was dir für eine Laus über die Leber gelaufen ist, aber hier will niemand irgendwenn missionieren. Hier steht nirgendwo, dass jemand keine Milch von Tieren trinken soll. Ich verstehe dein Problem nicht? Hier wurde lediglich ein Rezept eingestellt, wie man Mandelmilch herstellt. Nicht mehr und nicht weniger. Also trink du doch deine Kuhmilch oder was auch immer für eine Milch und wir trinken unsere Mandelmilch.
1
#16
16.10.13, 09:19
Hallo Lichtfeder,
meinst Du den Pürierstab mit "mixen"? Ich vermute das ja, möchte aber sicher gehen...
Ich finde Mandelmilch unschlagbar lecker im Müsli, Pudding gekocht mit Mandelmilch ist sowas von lecker.... da gibt es gaaanz viele Anwendungsmöglichkeiten, mmmmhhhhhh
Meinen nächsten Chaitee werde ich damit zubereiten, tolle Idee :)
Und übrigens, meine Kinder fanden damals meine Muttermilch unschlagbar gut, die kam aber ganz sicher NICHT aus Eutern... ;-)
#17
16.10.13, 09:51
@Frau-Lich
ich mache es mit einem Standmixer, mit einem starken Pürierstab geht es sicher auch, mixe so cremig wie möglich .... mittlerweile verwende ich Mandelmilch auch immer öfter, anstatt Kuh- und auch Soja-Milch!
Zu den Gedanken (Gängen und Windungen) eines einzelnen Herrn ist alles gesagt .... lach ;-))))))
z.Z. schmeckt meinem Enkel die Muttermilch auch sehr ..... sein Gesichtsausdruck spricht Bände ;-) ob vegetarisch, vegan oder anderes, es ist ihm vollkommen egal ;-)
-4
#18 onkelwilli
16.10.13, 13:57
@Lichtfeder: Nee, es ist noch nicht alles gesagt. Der einzelne Herr möchte nämlich immer noch zu gern wissen, warum Mandel- oder Soja"milch" aus gesundheitlich Gründen der Kuhmilch vorzuziehen ist. Behaupten kann man viel . . .

Aber egal, ich erwarte keine "Aufklärung". Ich möchte jedoch die werte Redaktion bitten, künftig solche Rezepte richtig einzuordnen, nämlich unter "vegetarisch und vegan", und keinesfalls unter "Milch".
2
#19 mausmaki
29.12.13, 19:56
Ich habe ein Mittelalter-Kochbuch und da steht schon ein Rezept mit Mandelmilch drin, ist also schon uralt, dieses Getränk! Und es heißt auch da schon "Milch von suess Mandelin"
1
#20
29.12.13, 20:23
@mausmaki:
Mandelmilch heißt immer Mandelmilch, ich hab noch nie etwas anderes gelesen :D mich würde interessieren, ob die Herstellung im Mittelalter lt. deinem Kochbuch die gleiche ist, stell doch dein uraltes Rezept mal ein ;-)))
2
#21 mausmaki
29.12.13, 20:31
@onkelwilli: Im Mittelalter durfte man zu Fastenzeiten keine Milch trinken, aber Mandelmilch, weil rein pflanzlich, schon!
-1
#22 onkelwilli
30.12.13, 13:36
@mausmaki: Das Mittelalter ist (glücklicherweise!) vorbei, außerdem konnten sich damals nur reiche Leute Mandeln leisten, die ein teures Importprodukt waren.
Auf meinen Wunsch, den gesundheitlichen Vorteil von Mandel"milch" gegenüber "Eutersaft" doch mal zu erläutern, ist noch nicht eingegangen worden. Erwarte ich auch nicht mehr, denn Gläubige brauchen keine Argumente.
#23
30.12.13, 14:18
Tipp: Mandelmilch selber machen ...

dort werden Vorteile erläutert, wenn das nicht reicht, bitte bei "Zentrum der Gesundheit" oder sonstwo im Internet dich schlau machen ....
bitte schön, gern geschehen Onkel Willi .... ;-))))))
4
#24 mausmaki
30.12.13, 17:03
Milchallergie? Anderer Geschmack als Kuhmilch? Die ungesättigten Fettsäuren der Mandeln sind gut für Herz und Kreislauf?
Übrigens wachsen Mandeln seit der Römerzeit hier bei uns in Südwestdeutschland und auch die Bauern hatten Mandeln zu essen. Zudem war das Klima damals anders, im 14. JHD. wurde u.a. in Norwegen Wein angebaut, Mandeln waren gar nicht so selten.
Mir ist auch bewusst, dass das Mittelalter vorbei ist, aber du hattest dich u.a. darüber aufgeregt, dass man das Produkt aus Mandeln und Wasser als Milch bezeichnet, und da bist du bei der Tippgeberin definitiv an der falschen Adresse. Die Namengeber sind schon längst Geschichte.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen