Gegen Ohrenschmerzen soll Mandelöl helfen. Das Mandelöl dafür leicht erwärmen und morgens und abends mit einer Pipette ins Ohr träufeln.

Mandelöl gegen Ohrenschmerzen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Bei Ohrenschmerzen soll auch Mandelöl helfen. Und so gehts. Das Mandelöl leicht erwärmen, morgens und abends mit einer Pipette ins Ohr träufeln (max. 2 Tropfen).

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

33 Kommentare

Icki
1
"soll"? Du hast es aber schon ausprobiert, oder?
11.10.05, 12:10
Beta
2
Der Tip ist gut und hilft wirklich.Ich verstehe nur nicht, wieso es ausgerechnet Mandelöl sein muss.Meine Mutter hat für uns Blagen früher immer ganz normales Speiseöl genommen und ich später bei meiner Tochter auch.Funktioniert genau so gut.
11.10.05, 13:08
hexe
3
mit normalem öl geht es prima kann da aus erfahrung sprechen
11.10.05, 15:12
4
Wie weit kann man die Pipette ins Ohr einführen um bleibende Schäden zu vermeiden?
11.10.05, 15:25
5
Ich kann nur raten kein warmes Öl ins Ohr zu träufeln. Das kann unter Umständen das Trommelfell kaputt machen .

Ela
11.10.05, 16:33
tim
6
Hervorragend - in warmen Öl können die ganzen fiesen Viren und Bakterien oder wie auch immer hervorragend gedeihen - die Mittelohrentzündung naht!
11.10.05, 16:39
Beta
7
@Ingrid
Muss man nicht mit der Pipette machen.Halte ich auch für zu gefährlich, weil man das Trommelfell verletzen könnte.Ich tauche immer einen Teelöffel ins Öl und lasse 2-3 Tropfen von dem Löffel ins Ohr fliessen.

@Ela
Wieso kann das Trommelfell kaputt gehen?

@Tim

Klingt logisch,was Du sagst, aber der Tip funktioniert seit Generationen, ohne Mittelohrentzündung zu verursachen.Bitte keine Panikmache.
11.10.05, 17:01
Zappelhuhn
8
Mit Mandelöl in Gehörgang wäre ich auch vorsichtig. Bei Ohrenschmerzen helfen besser Schmerztabletten und Nasenspray. Hat mir mal ein Apotheker vor vielen Jahren geraten und damit bin ich immer gut gefahren. Und die Ohren warmhalten!
11.10.05, 19:43
9
In einem Buch der Stiftung Warentest wird geschrieben, daß warmes Olivenöl hilft, langsam ins Ohr geträufelt. Also denke ich, so verkehrt kann der Tip nicht sein.
12.10.05, 10:32
Gitti
10
Schon mal was von `nem Zwiebelsäckchen gehört? Einfach eine Zwiebel klein schneiden, in ein Stofftuch (Taschentuch...) wickeln und aufs Ohr legen. Befestigen mit einem Stirnband. Bei Mittelhohr-Entzündung hilft auch der Zwiebelsaft (Zwiebel kleinschneiden und etwas davon in der Knoblauchpresse ausdrücken.), der dann mit einer Pipette ins Ohr (1-2 Tr.) geträufelt wird. Mit Watte verschließen. ABER VORSICHT: Erst vom Arzt bestätigen lassen, dass das Trommelfess in Ordnung ist!!! So habe ich bei meinen Kindern schon jede Mittelohr-Entzündung weg bekommen, ganz ohne Antibiotika.
12.10.05, 10:49
Elisabeth
11
Besser ist wirklich Olivenöl, wie hier schon geschrieben wurde.
Außerdem kann die Pipette ruhig benutzen, die wird ja nicht ins Ohr eingeführt, sondern man lässt in Seitenlage das Öl aus der Pipette ins Ohr "fallen"
12.10.05, 11:49
labmaus
12
kannbei mittelohrsentzündung sicherlich den schmerz lindern, macht eine gehörgangsentzündung( hautentzündung des gehörgangens), die vom schmerzenpfinden sehr ähnlich ist, noch schlimmer (schöne bakterienkultur unter luftabschluss). herzlichen glückwunsch! lieber warme umschläge ( z.B. mit zwiebel...) oder rotlicht, damit macht man nix verkehrt.
bei entzündungen NIE irgendwas ohne sicht in den gehörgang geben!!
12.10.05, 12:05
Shila
13
ALso mit Oel wäre ich auch eher vorsichtig! Bei meinen Kids haben die Zwiebeln immer super geholfen!! Uns sonst ab zum Arzt!
12.10.05, 12:35
pesti
14
ja..das mit dem Zwiebelsaft kan ich bestättigen...und bakterien und viren mögen lieber wasser als öl!!!!
12.10.05, 14:08
Sirikit
15
Hatte als Kind 2 x Mittelohrentzündung. Da wir sehr abseits wohnten, und Kein Telefon zur Hand war, griff meine Mutter zur Selbsthilfe. Normales Öl wärmen, einen kleine Wattebausch darin tränken, und ab ins Ohr. Hab zwar geweint weil zu heiss, hat aber geholfen.
12.10.05, 17:09
16
Nur den Zwiebelsaft oder Zwiebelscheiben, bzw. eine ganze Zwiebel ins Ohr einführen?
13.10.05, 17:30
Lola
17
Warum nehmt ihr nicht einfach ein klinisch getestetes Präparat der Pharmazie, Otalgan z.B.?
14.10.05, 21:33
Chrissy
18
Gegen Ohrenschmerzen:
Ein Säckchen gefüllt mit Sand Bügeln und aufs Ohr legen. Man kann vorher auch noch ein wenig Zwiebelsaft ins Ohr tröpfeln (aber nicht zu viel) und dann das gebügelte Sandsäckchen drauf.
15.10.05, 15:24
Onkel Doc
19
Nabend, ich hab mal meinen artz gefragt was der zu "Öl ins Ohr" meint.
Seine Reaktion: " Wer hat dir den den Quatsch erzählt"
Also ich bis dahin auch gedacht das es helfen soll, aber er wird es wohl wissen, vll ist es ja auch ein Plazeboeffekt, zwar unwahrscheinlich, aber die Kraft des Glaubens ist groß ( ohne religiös wirken zu wollen) ;-)

Mfg
6.5.06, 19:56
dr.no
20
nach medizinischen erkenntnissen tropft man sich überhaupt nichts mehr ins ohr! wenn schluckt man medikamente, aber reintropfen soll man nix!
1.9.06, 16:00
Spyridon
21
Bakterien benötigen doch Wasser und Mineralien und Salze zum gedeien ... da könnte Öl wirklich helfen!
Habs aber nicht getestet :D
1.11.06, 18:37
hjlj
22
ich brauche wirklich hilfe ich kann nichts mehr hören ich höre alles 2 mall
16.11.06, 17:46
Mio mein Mio
23
Jedwedes Öl hilft bei Ohrenschmerzen sofort, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Und zwar, weil das Öl das Trommelfell entspannt (die Spannung darin kann für die Schmerzen verantwortlich sein). Aber das hilft eben nur gegen die Symptome!! Besser zum Arzt. Ansonsten helfen manchmal auch Nasentropfen (ja, Nasen ...).
21.12.06, 16:19
24
ich hab ne frage hab kein mandelöl da geht des au mit sonnenblumenöl ???
18.2.07, 22:07
susi29
25
ich nehme immer Olivenöl. Allerdings VORSICHT!!! Erst einen Tropfen aufs Handgelenk tropfen (Puls), dort merkt man, wenns zu heiß ist. Wärmt von innen und soll das TRommelfell entspannen. Wenn das nicht hilft, kann man immer noch auf Nasentropfen und Schmerzmittel zurückgreifen...
2.6.07, 12:16
Dilan
26
Mein Ohr tut weh was soll ich machen das tut so weh
21.10.07, 21:00
27
Rotlichtlampe, 30 cm vom Ohr entfernt, 5 -10 min, morgen zur Apotheke
21.10.07, 21:28
marichen
28
ich habe ohrenschmerzen... ohrentropfen verschlimmern es... brauche bitte rat und hilfe...
22.4.08, 19:23
DR. HNO
29
Also ich bin Arzt. Ich muss sagen das es zwar med. gibt die gegen schmerzen hilft und man kann sich auch die Ohren spülen lassen!
Dennoch ist das mit den lauwarmen " Oliven-Öl" eine gute Sache und ich kann es nur empfehlen
12.5.08, 07:43
Shari
30
Guten 'Abend' an alle! Was macht ein Mensch unter der Woche um halb 4 Uhr nachts?

Nicht schlafen können aufgrund massiver Ohrenschmerzen!

Ich habe die letzte halbe Stunde damit verbracht mir Hausmittel rauszusuchen, weil ich zuhause 0 Medikamente gegen Ohrenschmerzen habe.

Hintergrundgeschichte: Mit 14 Jahren bekam ich die erste schlimme Ohrenentzündung - wurde falsch behandelt und es wurde chronisch...dh jede Woche zum HNO. Bis ich dann mit 19 umgezogen bin. Der hießige Arzt gab mir den Tipp mit der Ringelblumensalbe, mit der ich meine Probleme in den Griff bekam. Langsam scheint das aber auch nicht mehr wirklich zu helfen :(

nun sitz ich da mit einem Teelöffel lauwarmen Olivenöl im Ohr (es war richtig anstrengend das Öl hineinzubekommen, da das Ohr komplett zugeschwollen ist). Habe es vorsichtig mit einem TL reinrinnen lassen und as es dann endlich mal 'drin' war, merkte ich schon wie die Spannung bzw. der Druck nachließ. Dann habe ich mir eine Zwiebel klein geschnitten (direkt auf einem Taschentuch) und diese mit einer Knoblauchpresse zerdrückt. Das ganze halte ich mir zusammengedrückt ans Ohr und freue mich schon auf einen erholsamen Schlaf. Morgen, also Heute gehe ich trotzdem zu meinem HNO :)

Grüße und eine gute Nacht allen!
19.6.08, 03:45
angi
31
das funktiniert nicht normales öl funktonert
28.9.08, 16:32
Joachim
32
Putzt euch mit einem Stück Zwiebel das ohr was weh tut....ohne spass hat bei mir geholfen
22.10.08, 17:51
33
Wie kann ich eine Zwiebel noch auspressen wenn ich keine Knoblauchpresse habe.
4.11.12, 20:43

Tipp kommentieren

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter