Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Coupons zum Ausdrucken & Sparen

Wöchentlich wechselnde und Coupons und Rabattaktionen für neue Produkte in deinem Supermarkt. Jetzt ausdrucken und sparen!
Wenn der Marillenkuchen fertig gebacken ist, kommt je ein Kaffeelöffel warme Marmelade auf die etwas eingesunkenen Marillen.

Marillenkuchen

31×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Leider haben viele nicht die Möglichkeit Marillen vom eigenen Baum zu ernten und haben auch keine Verwandtschaft oder Freunde mit Garten. 

Stadtmenschen wie ich müssen - wenn sie z. B. einen Marillenkuchen backen wollen - dann auf Ware aus dem Supermarkt zurückgreifen und die Enttäuschung ist manchmal groß, wenn sich die Marillen als geschmacklos herausstellen. Ich habe das Problem mit Marillenmarmelade gelöst. 

Zutaten

  • 3 Eier
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Öl
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Zitrone (Saft und geriebene Schale)
  • 24 Stk. Marillenhälften
  • 4 EL erwärmte Marillenmarmelade
  • Butter und Semmelbröseln für das Backblech

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (bis auf das Mehl, welches man mit dem Backpulver versiebt hat) mit dem versprudeln.
  2. Das Mehl hinzufügen und weiter mixen, bis eine dickliche Masse entsteht.
  3. Nun wird der Teig auf dem Backblech verteilt, mit den Marillenhälften belegt (Schnittfläche oben) und etwa 30 Minuten bei 175° gebacken.
  4. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, kommt je ein Kaffeelöffel warme Marmelade auf die etwas eingesunkenen Marillen.

Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare

1
#1
24.6.18, 11:45
Köstlich 😌. Was mir noch fehlt , ist der Staubzucker oben drauf . Nicht der Süße - nur der Optik wegen ☺ .
#2
24.6.18, 12:07
Ich denke mal dass man das auch mit Aprikosen und Aprikosenmarmelade machen kann.
Es hört sich auf jeden Fall sehr lecker an.
4
#3
24.6.18, 12:12
@Orgafrau:

Marillen sind Aprikosen, in Österreich heißen die so.
#4
24.6.18, 12:17
@Villö: Achso, das wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung.
#5
27.6.18, 18:17
Ich finde, dieser "bildschöne" Kuchen paßt auch gut auf Kindergeburtstage. Tolles Rezept, mal schnell gebacken und sicher sehr lecker ! ☕
2
#6
11.7.18, 09:17
@Villö: ich genieße immer die wachauer marillen wenn ich nach hause fahre. Schade dass sie hier nicht zu kaufen sind - sind die Besten!
#7
11.7.18, 11:16
@Zuckergoscherl:

Mache doch mal einen Abstecher nach Ungarn, dort kann man auch sehr schmackhafte Aprikosen ( Marillen ) kaufen !
#8
11.7.18, 11:18
Das ist ein toller Tipp mit der Marmelade
#9
11.7.18, 11:19
@Villö: ich weiss, habe nicht weit, da ich von wien komme. In der wachau habe ich nur geheiratet
1
#10
11.7.18, 14:08
Die Idee, Aprikosenmarmelade auf die Aprikosen zu geben, ist gut. Denn die Aprikosen werden beim Backen leicht etwas trocken, und das wird durch die Marmelade wieder ausgeglichen.
Schönes Rezept!
1
#11
11.7.18, 14:23
Ein tolles Rezept, werde ich bald ausprobieren 😘
1
#12
11.7.18, 16:04
mmmmmh, liest sich schon lecker und ist auch schnell gemacht.... von mir bekommst Du auch alle "NEUNE". Danke für das Rezept!
#13
19.7.18, 20:56
Das ist ein schneller Blechkuchen, vor allem mit wenig Zutaten und schnell zubereitet.  Ausserdem mit Marillen ein Hit im diesem 2018 Sommer.
Nur noch 1Eiskugel dazu, gabs bei mir, typischen Vanille. 
Pumpeline Bums grüßt herzlich. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen