Marmelade kleckerfrei in Gläser füllen

1 kg Früchte und 500 g Gelierzucker 2 plus 1 passt in den Messbecher, so kann man ganz schnell, die Marmelade in Schraubgläser füllen, gibt 4 Gläser.
2

Habe heute Erdbeer- und Aprikosenmarmelade gekocht. Als ich die Gläser füllte, dachte ich, ich könnte euch mal zeigen, wie ich Marmelade kleckerfrei in Gläser fülle. 

Einen Messbecher hat jeder im Haushalt, ich habe verschiedene Größen. 

1 kg Früchte und 500 g Gelierzucker 2 plus 1 passt in den Messbecher, (1500 ml) so kann man ganz schnell, die Marmelade in Schraubgläser füllen, gibt 4 Gläser. 

Wenn ich mehr auf einmal koche, dann benutze ich den großen Messbecher.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Dressing sicher transportieren
Nächster Tipp
So gelingen perfekte Torten und Kuchen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
37 Kommentare
Dabei seit 23.12.17
Expertin in jeder Lebenslage
1
Ich hatte mir für Marmelade umfüllen extra 2 verschieden große Trichter zugelegt. Damit gibts auch keine Kleckerei.
26.8.19, 11:17 Uhr
Donnemilen
2
Ich habe es früher auch so gemacht. Dann bekam ich einen speziellen Edelstahltrichter dafür geschenkt .
26.8.19, 12:45 Uhr
Dabei seit 26.1.16
3
Ich habe dafür seit vielen Jahren einen Einmachtrichter aus Edelstahl.
Beim Umfüllen der Konfitüre in einen Messbecher kühlt sie schon etwas ab, und das widerspricht doch dem Bemühen, diese so heiß wie möglich abzufüllen.
26.8.19, 13:10 Uhr
Dabei seit 16.5.16
4
@DWL: ich mach das schon jahrelang so,das geht viel schneller u. hat keine Zeit zum auskühlen .
Davor hatte ich es auch mit einem Trichter gemacht,da braucht man einen Schöpflöffel ,das dauert länger. 
Wollte euch nur einen Tipp geben wie es einfach u. schnell geht.
Schließlich muss schnell der Deckel drauf, dass die Marmelade hällt.
Jeder hat so seine Mode.
LG Sofie ?
26.8.19, 14:12 Uhr
jing-jing
5
Früher habe ich es auch mit Trichter gemacht,aber das waren auch Mengen.Seit ich allein bin,nehme ich wieder den guten alten Messbecher.Ich weiß noch,als ich das erstmal mit Trichter hantierte,mit Schwung rein,nicht bedacht,daß das noch nachläuft,blubb,blubb,saubermachen....
26.8.19, 17:43 Uhr
Dabei seit 16.5.16
6
@jing-jing: mit dem Messbecher ist's wirklich besser.
Manche wollen einfach nicht's anderes ausprobieren. 
LG Sofie ?
26.8.19, 17:49 Uhr
Dabei seit 1.5.14
7
Ergänzend zum Thema "Marmelade herstellen" weise ich nochmal für diejenigen, die diesen Tipp noch nicht kennen, auf die Möglichkeit hin, kostenlos Etikettenbögen (z.B. von Dr. Oetker oder Südzucker) auszudrucken.
(s. mein Tipp "Dekorative Etiketten zum Downloaden" vom 2.4.15)
29.8.19, 11:15 Uhr
Dabei seit 1.3.18
8
Wen die Werbung auf den Etiketten nicht stört....
1.9.19, 07:44 Uhr
FigureOfMerit
9
Ich nehme ne Kelle mit Ausguss, klappt wunderbar. 
1.9.19, 08:16 Uhr
Dabei seit 6.2.07
10
@DWL: genau - das war mein Gedanke auch. Durch das Umfüllen kühlt die Marmelade doch schon um Einiges ab. Sie solle ja möglichst noch 'blubbernd' eingefüllt werden. Ich mach es einfach mit einer Schöpfkelle. Wenn sie nicht gestrichen voll ist, klappt das wunderbar, ohne zu kleckern!
1.9.19, 10:15 Uhr
Dabei seit 23.5.15
11
ich stelle die Gläser in die Spüle nebeneinander, in etwas kaltem Wasser. Dann stelle ich den Marmeladentopf daneben und fülle mit einer Kelle aus dem Topf in den Trichter auf dem Glas. Der Trichter ist schnell versetzt und die ganze Sache geht ruckzuck. Jeder hat so seine sich seit Jahren bewährten Gewohnheiten. In mein Spülbecken passen so ca 15 Gläser, die schnell befüllt sind und verschraubt werden können.
1.9.19, 11:30 Uhr
Dabei seit 6.2.07
12
warum kaltes Wasser? Die Marmelade sollte so heiß wie möglich sein, bis die Gläser verschraubt werden. Außerdem ist die Gefahr, dass sie platzen, wenn die kochendheiße Flüssigkeit eingefüllt wird.
1.9.19, 11:42 Uhr
Dabei seit 23.5.15
13
@Talkrab: ganz im Gegenteil. Wenn man die Gläser in etwas kaltes Wasser stellt, entspannt es das Glas, wenn es mit heißer Flüssigkeit befüllt wird. Ich mache das so seit fünfzig Jahren und mir ist noch nie ein Glas geplatzt. Es ist nicht viel kaltes Wasser, nur der Boden der Spüle bedeckt und die Gläser werden schnell geschlossen.
1.9.19, 11:50 Uhr
Dabei seit 6.2.07
14
@Upsi: ok - wenn Du so langjährige Erfahrung damit hast - den Versuch ist es wert!
Ich kann mich aber noch erinnern, dass es immer hieß, innen und außen die gleiche Temperatur und es wurde sogar ein Löffel hineingestellt, damit die Wärme auf den Glasrand geleitet wurde. (Mache ich aber auch nicht).
Ich stelle meine Gläser auf ein Küchentuch bzw. Küchenkrepp, so sind auch gleich alle Tropfen aufgefangen.
1.9.19, 11:59 Uhr
Dabei seit 30.9.08
15
Mein erster Gedanke, als ich den Tip las, war auch, daß die Marmelade dadurch ja schon unnötig abkühlt. Das würde ich nicht wagen.
Aber wenn Sofie damit gute Erfahrungen gemacht hat, scheint die Gefahr ja nicht so groß zu sein.
Ich fülle die heiße Marmelade entweder mit einer ziemlich kleinen Kelle in die Gläser, oder ich gieße sie aus dem Thermomix direkt um. Der Mixtopf hat einen kleinen Gießer, der das Umfüllen erleichtert. Das mache ich aber erst, wenn der Topf nicht mehr so voll und schwer ist.
1.9.19, 14:41 Uhr
Dabei seit 6.2.07
16
@Maeusel: ja - wenn man einen Thermomix hat … 😀
1.9.19, 15:49 Uhr
Dabei seit 23.5.15
17
hab ich noch vergessen zu schreiben, die fertig gefüllten Marmeladengläser hebe ich mit einem feuchten Waschhandschuh aus dem Spülbecken zum verschließen. Somit kann ich mich nicht verbrennen und kein Glas kann mir aus der Hand rutschen. Ich mache sehr oft und reichlich Marmelade, da kommt in alle Arbeitsgänge Routine hinein. 
1.9.19, 15:58 Uhr
Dabei seit 16.5.16
18
Was ihr immer meint, mit dem schnellen abkühlen ,es kühlt nicht schnell ab
1.) denn ich gieße in jedes Glas heisses Wasser 
2.) Den ganzen Topfinhalt gieße ich in einen meinen Messbecher 
3.) Ruckzuck sind die Gläser gefüllt, u. verschlossen. 
      Davor hatte ich es auch mit einem Schöpflöffel gemacht. 
      Bei manchen Dingen halt mich auch an altbewährtes, wenn ich dann etwas praktischer finde, 
      dann teste ich es.

      Testet es mal mit Wasser, schaut auf die Uhr, u. auf die Temperatur.
       LG Sofie ?
1.9.19, 16:08 Uhr
Dabei seit 16.5.16
19
Die Gläser sind so heiß, dass ich dicke Handschuhe beim zumachen tragen muss. 
1.9.19, 16:19 Uhr
Dabei seit 1.5.14
20
@EvMie: 
Das stimmt, das Logo des Gelierzucker-Herstellers ist auf jedem Etikett aufgedruckt, jedoch bei Südzucker so klein, dass man fast die Lupe braucht, um es zu lesen. 
1.9.19, 16:36 Uhr
Dabei seit 1.5.14
21
@Talkrab: 
Ich mache es so, wie ich es von meiner Mutter her kenne und lege die Gläser und Deckel vor dem Befüllen in eine Schüssel mit kochend heißem Wasser, nehme sie mit einer Grillzange raus, lasse sie anschließend zunächst auf dem Kopf auf einem nassen Küchenhandtuch kurz abtropfen und befülle sie dann mit Trichter und Kelle auf dem nassen Tuch. So ist noch nie ein Glas schockgeplatzt. 
Zum Zuschrauben nehme ich auch 2 feuchte Waschhandschuhe zum Schutz der Hände und kann damit gleich abwischen, falls etwas daneben gekleckert ist.
Früher habe ich die verschraubten Gläser einige Minuten auf den Kopf gestellt, habe aber die Erfahrung gemacht, dass das nicht nötig ist und auch ohne Umdrehen ein Vakuum entsteht.
1.9.19, 16:53 Uhr
Dabei seit 6.2.07
22
bis auf wenige Kleinigkeiten mache ich es genauso.
Befülle sie ohne Trichter mit dem Schöpflöffel. Habe sie auch auf einem Tuch oder Küchenkrepp stehen und habe auch ein feuchtes Tuch, um zu halten und gleich abzuwischen. Fülle sie randhoch und so entsteht ein absolut sicheres Vakuum beim Erkalten. - ob mit oder ohne Kopfstellen.
1.9.19, 17:12 Uhr
Dabei seit 26.1.16
23
@anemone: Genau so mache ich es auch.
Und die Konfitüre kühlt durch das Umfüllen in den Messbecher durchaus ab. Ich habe ein Kochthermometer und habe es mal nachgemessen.
Außerdem, wenn ich Konfitüre koche, dreht es sich bei mir um größere Mengen als einen Liter, Da ist mir der Topf viel zu schwer, um den Inhalt literweise umzugießen. Für kleine Mengen ist es aber bestimmt ein guter Tipp.
1.9.19, 17:16 Uhr
Dabei seit 16.5.16
24
@DWL: für mehr Marmelade nehm ich den 3 ltr Messbecher 
1.9.19, 17:26 Uhr
Dabei seit 26.1.16
25
@sofie1945: Der wiegt mit Inhalt dann mindestens 3 kg und wäre mir schon zu schwer bei so kochend heißem Inhalt und der Spritzgefahr. Außerdem: Isch 'abe gar kein so große Messbecher.😉
1.9.19, 17:43 Uhr
Dabei seit 6.6.10
26
Wie macht ihr das wenn ihr mehr macht. Ich habe Fliederbeergelee gemacht. Hab die dreifache Menge gemacht. Die Menge Gelierzucker und Saft habe ich hochgerechnet.Das Gelee ist nicht fest geworden. Nur die letzten Gläser sind fest geworden. Also stimmt die Menge Geierzucker auf die Menge sonst wären die letzten nicht fest geworden. Was war falsch?
1.9.19, 17:47 Uhr
Dabei seit 23.5.15
27
@rennsemmel: welchen Saft hast du zu den Fliederbeeren genommen?
Es ist wichtig, Saft mit hohem Pektingehalt zu nehmen, wie Apfelsaft. Ich hab mal Orangensaft genommen, da ist das Gellee auch nicht fest geworden.
1.9.19, 17:53 Uhr
Dabei seit 6.2.07
28
@rennsemmel: bei so einer großen Menge hat sich vielleicht der Gelierzucker nicht gleichmäßig verteilt? Dürfte ja eigentlich nicht sein, denn man rührt ja ständig da drin. - Sonst wüsste ich keinen Grund.
1.9.19, 18:03 Uhr
Dabei seit 15.8.12
29
Eine Bekannte von mir stellt hausgemachte Marmeladen, Gelees, Chutneys etc. selbst her und verkauft sie auf dem Markt. Sie hat einige "Regeln" einzuhalten, damit sie gewerblich verkaufen darf. Eine Weile habe ich bei ihr in der Küche ausgeholfen. So habe ich die Messbecher-Methode ebenfalls kennen gelernt. Mit etwas Routine (die man bei der Einfachheit der Handhabung schnell entwickelt) geht das Umfüllen Topf-Messbecher-Gläser echt super rasch. Ich mache das seitdem daheim genauso. Mein Einfülltrichter schlummert seitdem in der Schublade. Ein weiterer Vorteil des Messbechers ist, dass man sehr gut erkennen kann, wieviel Flüssigkeit noch zum Umfüllen übrig ist. Für mich, die ich unterschiedlich große Gläser für Marmeladen und Gelees benutze, ist das sehr hilfreich, wenn es um die Auswahl des letzten Glases geht und kein Rest mehr im Messbecher verbleiben soll.

Für mich also: Messbecher-Methode hat für mich aus Erfahrung einen dicken "Daumen hoch" verdient.
2.9.19, 09:45 Uhr
Dabei seit 16.5.16
30
@Eisenhauer: Dankeschön für die Bestätigung für den Messbecher ????
Freut mich sehr ?
Manche beharren auf das alte, ok ist in Ordnung, nur kann man nicht ohne es ausprobiert zu haben sagen ,dass mit dem Messbecher die Marmelade schnell auskühlt. 
LG Sofie ?
2.9.19, 14:10 Uhr
Dabei seit 30.9.08
31
@sofie1945: Ich glaube Dir ja, daß Du mit dieser Methode gute Erfahrungen gemacht hast. Und ich habe ja auch geschrieben, Deine guten Erfahrungen seien ein Beweis für diesen Tip.
Ich habe es nur selbst noch nicht gewagt. die heiße Marmelade erst noch umzufüllen.
2.9.19, 14:42 Uhr
Dabei seit 16.5.16
32
@Maeusel: dich habe ich auch nicht gemeint ?
Du gabst mir ja Zuspruch ??
Der Tipp von dir, vomTopf des Thermomix direkt in die Gläser gießen, find ich gut, habe so was ähnliches von Krups Prep &Cook hat auch so ein Ausgießer.
LG Sofie ?
2.9.19, 15:10 Uhr
Dabei seit 23.5.15
33
So einen großen Messbecher hab ich garnicht. Meine sind nur für 1 Liter. Bei meinen Mengen brauchte ich bestimmt einen 3 Liter Becher. Kann mir schon vorstellen, daß es nicht so kleckert wie mit der Kelle.
2.9.19, 16:37 Uhr
Dabei seit 6.6.10
34
@Upsi: Ich habe 3/4ltr. Naturtrüben Apfelsaft genommen.
@Talkrab: Der Gelierzucker war vollkommen aufgelöst und durch ständiges rühren auch verteilt. Ich habe es dann aus den Gläsern rausgeschüttet (da noch flüssig) nochmals mit nochmaliger Gelierzucker zugabe ein paar Minuten aufgekocht und dann abgefüllt. Dann wurde es aber wieder zu fest. Eine Bekannte sagte mir das man immer nur eine Portion, ein Kilo Früchte und ein Kilo Gelierzucker 1:1 machen darf. ???
2.9.19, 20:59 Uhr
Dabei seit 6.2.07
35
@rennsemmel: das kann ich nicht bestätigen. ich habe oft mehrere Kilos in meinem größten Topf und koche das in einem Rutsch. Es hat immer funktioniert.
2.9.19, 21:09 Uhr
Dabei seit 16.4.12
36
@anemone: Super, danke, das wusste ich nicht. Werd es probieren. Klebst du sie mit Tesa an?
VG Frettchenmama
3.9.19, 13:20 Uhr
Dabei seit 1.5.14
37
@Frettchenmama: 
Kann man mit Tesafilm oder Klebestift ankleben.
Ich nehme einen Klebestift (Pritt, Uhu z.B.). Damit löst sich das Etikett beim späteren Spülen leicht.
3.9.19, 14:30 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen