Mediterranes Pfannengemüse - vegetarisch

Mediterranes Pfannengemüse - vegan
8

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Heute gab es bei uns mediterranes Pfannengemüse. Es macht ein kleines bisschen Arbeit, da man alle Gemüsesorten einzeln anbrät, aber dennoch hält sich die der Aufwand in Grenzen.

Zutaten

Für 2-3 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
  • 3 bunte Spitzpaprika (oder andere)
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 3 kleinere Tomaten
  • 1-2 Handvoll grüne Bohnen
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
  • frischer Basilikum

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauchzehen klein würfeln.
  2. Die Zwiebelwürfel in Olivenöl glasig andünsten, dann den Knoblauch dazugeben und kurze Zeit mitdünsten, dann beiseitestellen.
  3. Zucchini, Tomaten und Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ruhig etwas größer, nicht zu klein.
  4. Die Bohnen „abknibbeln“, die längeren halbieren.
  5. Dann in einer jede Gemüsesorte, außer die Tomaten, einzeln in Olivenöl knackig anbraten. Die Bohnen etwas länger brutzeln lassen, damit sie auch gar werden können. Jede Gemüsesorte dann auf einem Teller beiseitestellen, bis alle Gemüsesorten fertig gebraten sind.
  6. Wenn das erledigt ist, wird alles zusammen in eine Pfanne gegeben, jetzt auch die Tomaten, und solange schmoren lassen, bis die Tomaten Saft gebildet haben.
  7. Jetzt alles würzen mit Salz, Pfeffer, getrocknetem Thymian und Rosmarin. Frisch gehackten Basilikum daruntermischen. Andere Kräuter, frisch oder getrocknet, sind natürlich nach Geschmack möglich.

Wir haben ein „Resteessen“ daraus gemacht, denn wir hatten noch gekochte Spaghetti vom Vortag, Reibekäse, außerdem Brot, das gegessen werden musste und dann gab es noch Rührei dazu. Klingt vielleicht komisch, aber jedes Familienmitglied konnte sich sein Essen dann zusammenstellen wie er/sie es mochte.

Spaghetti mit dem mediterranen Pfannengemüse passt sehr gut zusammen, man kann es allerdings auch gut mit frischem knackigen Baguette essen. Auch Reis oder Salzkartoffeln passen gut dazu.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Ziegenkäse auf karamellisierten roten Zwiebeln in Blätterteig
Nächstes Rezept
Pikanter Blumenkohl mit Tomatenreis
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
17 Kommentare
Dabei seit 23.5.15
1
Super Rezept, super Fotos , ich muss wegschauen, sonst knabbere ich den PC an. Kommt garantiert auf den Speiseplan. Dankeschön
25.8.15, 22:04 Uhr
Dabei seit 20.8.15
2
Da bekommt man Appetit! Die Bohnen koche ich vorher weich, aber sonst mache ich alles genauso. Das ist ein schönes Gericht und es schmeckt sehr gut.
25.8.15, 22:14 Uhr
mellie_V8
3
Diese Pfanne gibt's bei mir schon lange, allerdings brutale ich das Gemüse auf einmal an. Sehr lecker, kann das Nachkommen empfehlen.
25.8.15, 22:21 Uhr
mellie_V8
4
Ich brutale nicht. Ich brutzel. :D
25.8.15, 22:55 Uhr
Dabei seit 24.11.12
5
@mellie: Das Nachkommen wohin genau kannst du empfehlen? :D : D (kleiner Spaß ;) )
25.8.15, 23:06 Uhr
mellie_V8
6
Meine Güte. Neues Handy. Neue Worterkennung. Brutzeln. Nachkochen.
So true. :D
25.8.15, 23:09 Uhr
Dabei seit 24.8.15
7
Hallo Henrike
warum nennt du dein Gericht mediterran? wegen dem Olivenöl?
26.8.15, 00:11 Uhr
(Redaktion)
8
@lichtlein: ja, unter anderem wegen dem Olivenöl, (also kein tierisches Fett) aber auch der Art der Zubereitung, die Kräuter (sollten frisch sein, ich hatte jetzt leider nur frischen Basilikum), frisches Gemüse (vitaminreich) ist ein wesentlicher Bestandteil und besonders auch der Knoblauch, diese Zutaten machen es mediterran ... Mediterran steht auch für eine gesunde Ernährungsweise.
26.8.15, 00:42 Uhr
Dabei seit 5.8.12
9
Einfach toll und superlecker :-)

Ich mache das Gemüse auch gerne so mit allem, was der Kühlschrank grad so hergibt.

Dazu leckere Bratkartöffelchen. Miammmii!!
26.8.15, 12:45 Uhr
Dabei seit 30.9.08
10
Das Rezept hört sich sehr lecker an, und es paßt gut zum Sommer! Wir haben gerade viele schöne Bohnen im Garten, da werde ich es bald nachkochen bzw. -braten. Danke für das Rezept!
26.8.15, 17:48 Uhr
Dabei seit 15.8.06
rhytm is a dancer
11
mellie's Handy hat ganz eigene Ansichten ... ich werf mich weg ... herrlich :o)
26.8.15, 21:28 Uhr
Dabei seit 14.4.15
Reini
12
Eine sehr gute Idee und ein super leckerer Tipp!
Wir machen das sehr oft hier daheim zum essen und meißtens mit Reis oder Couscous und im Sommer abends beim grillen auch mit knackigem Baguetts.
Meine Daumen sind schon mal hoch ,aber ich darf dir nur einen geben .
Einfach "klasse"!
26.8.15, 23:23 Uhr
Dabei seit 26.6.13
13
Macht mein Männe genauso!!! Superlecker. Er krümelt zum Schluss noch Schafskäse dazu Fertig ist's wenn dieser schön zerlaufen ist...
27.8.15, 08:01 Uhr
(Redaktion)
14
@bojana: hm lecker, lecker ... ja das passt auch sehr gut ... oder auch Mozzarella :)
27.8.15, 15:08 Uhr
Dabei seit 14.4.15
Reini
15
@bojana: Hmmmmmm!!!!
Wenn der Schafskäse so schön verlaufen ist ,dann könnste essen bis dorthinaus.
27.8.15, 19:26 Uhr
Dabei seit 1.3.12
16
Bevor ich wieder frisches Gemüse einkaufe, kommt das Restliche mit etwas Öl und einer Zwiebel in die Pfanne. Das lasse ich dann ohne weitere Wasserzugabe mit Deckel bei hoher Temperatur garschmurgeln.
30.8.15, 08:23 Uhr
Dabei seit 31.7.15
17
ich würde noch eine Dose Mais dazu geben.Schmeckt toll spike-maria
31.8.15, 22:10 Uhr
Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen