Angefangene Meerrettichwurzel in Folie einpacken, in den Tiefkühler geben und bei Bedarf abhobeln.

Meerrettich aufbewahren

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine frische Meerrettichwurzel wird in der Regel nicht gänzlich aufgebraucht. Einfach die restliche Wurzel in Folie einpacken, in den Tiefkühler damit, und bei Bedarf abhobeln.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

3 Kommentare

2
#1
10.9.10, 19:05
Ich reibe den restlichen Meerrettich, packe ihn in einen Beutel, und drücke den Beutel flach. Dann wird er eingefroren. Genau so mach ich es mit Ingwer. So kann ich das entnehmen, was ich gerade brauche!
#2 compensare
10.9.10, 19:24
wenn ich keine ganze Stange Meerrettich verarbeiten kann, friere ich auch immer die schon geriebenen Reste ein - das Leben ist schließlich hart genug und wegen nem Gemüse 1x ordentlich heulen reicht dicke ;-)
1
#3
10.9.10, 19:39
@compensare:
Ich jag die Stange durch meine Küchenmaschiene (einfaches Model), da fliessen nicht so viel Tränen!!;-)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Rinderhüfte mit Meerrettichsauce

Rinderhüfte mit Meerrettichsauce

17 5
Blätterteig-Fingerfood mit Urkarotten & Speck

Blätterteig-Fingerfood mit Urkarotten & Speck

5 0

Gefrorener Meerrettich: reiben ohne Tränen

11 9

Kegelfeuer - ein Absacker mit Salami und Meerrettich

10 6
Meerrettich ohne Tränen

Meerrettich ohne Tränen

4 7
Apfelsuppe mit Meerrettich

Apfelsuppe mit Meerrettich

8 5

Winter-Kabeljau mit Meerrettich-Sahne-Soße

10 13
Geräuchertes Lachsforellenfilet in Senf-Meerrettich-Soße

Geräuchertes Lachsforellenfilet in Senf-Meerrettich-Soß…

15 29

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti