MEIN Tzatziki

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder Grieche möchte mir verzeihen... aber hier kommt MEIN Tzatziki...;-)

  • halbes Glas Gewürzgurken
  • 1 Pfund Quark (40%iger schmeckt natürlich besser)
  • 3-4 Knoblauchzehen, je nach Geschmack
  • Schuss Essig und Brühe aus dem Gurkenglas
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken
  • ganz wichtig: ein Teelöffel Zucker

Gurken raspeln, häckseln oder einfach in die Küchenmaschine werfen, Knoblauchzehen pressen,... naja, und eben alles in einer Schüssel vermengen.
Am besten ein paar Stunden ziehen lassen, muss aber nicht sein.

Schmeckt super zu gegrilltem Fleisch oder einfach zu Baguette, Weißbrot etc. und eignet sich hervorragend als Partymitbringsel.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Themen: Tzatziki


7 Kommentare


#1 Chefkoch
4.7.06, 19:57
3-4 Knobizehen? Für mich zu wenig
#2
5.7.06, 17:07
war richtig gut , nur werde ich weniger Essig nehmen , das nächste mal
ich hatte Spagheti und Tomatensosse im Kühlschrank und mein Schatz sollte das mischen und kurz erwärmen , Als er mit 2 Tellern ankam . Spaghetti mit weisser Sosse ???
er hat die Tzazikisosse genommen ---und glaubt mir es hat richtig toll geschmeckt
#3 JULIE GREECE
7.7.06, 18:02
Sorry KEKE....Ich find den Griechischen besser.aber ok geschmack ist verschieden.Naja ,aber heisst ja auch DEIN Tzatziki....Trotzdem punkte,weil es mal ne andere Variante ist....Gruesse aus Athen
#4 leila
9.8.06, 21:09
aber Keke da kommt doch grüne friche Gurke tran ;-(
#5 keke
29.8.06, 02:55
Nee, eben nicht, deswegen heißt es ja auch MEIN Tzatziki...
#6 Gina-Maria
27.10.06, 11:15
Sehr lecker!
#7
23.12.07, 20:43
ich finde es schmeckt nicht schlecht, aber tzatziki ist schon was anderes für mich...aber respekt, echt geniales rezept... =)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen