Mir werden die Frikadellen immer aus den Händen gerissen, kaum dass ich mit Braten angefangen habe.

Meine Lieblingsfrikadellen - Frikadellen mit Käse und Gewürzketchup

62×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ja, ich weiß, dass es eine Menge Frikadellen Rezepte gibt, aber es gibt vielleicht den einen oder anderen, der mein Lieblingsrezept ausprobieren möchte.

Zutaten

Für ca. 30 kleine Frikadellen

  • 750 g Mischhack
  • 1,5 alte Brötchen
  • 2-3 Eier
  • 1,5 TL Salz
  • Pfeffer nach Augenmaß
  • ca. 50 g geriebenen Käse
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5-6 EL Hela Gewürzketchup
  • 3 EL gehackten Schnittlauch (wer hat, auch gern etwas gehackten Bärlauch, frei nach Schnauze)

Zubereitung

  1. Die Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken.
  2. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit dem Hack, Eiern, Ketchup, Salz, Pfeffer, Käse und den Kräutern in eine Schüssel geben.
  3. Den Knoblauch zerdrücken und alles schön vermengen.
  4. Frikadellen formen und gut durchbraten.

Mir werden die Teile immer aus den Händen gerissen, kaum dass ich mit Braten angefangen habe. Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
21.3.17, 21:54
Bin überzeugt das die schmecken. Bis auf Ketchup und Käse mach ich sie auch so. Ich liebe Frikadellen, egal aus was sie 👍 sind
#2
21.3.17, 21:58
Dieses Rezept hört sich sehr lecker an. Ich werde es mir auch abspeichern. Momentan kann und will ich nicht so viel Fleisch essen da ich gerade eine ganz merkwürdige Magen - Darm Infektion hinter mir habe und mich deswegen gesünder ernähren möchte.
2
#3
21.3.17, 22:45
Klar schmecken die. Meine werden mit "Mozzarellakern" zubereitet und bekommen neben Gewürzketchup (Hela ist super) noch einen Löffel Senf. Mit Schnittlauch kenne ich sie nicht, aber entfernt nach türkischer Art mit viel Petersilie. Also eigentlich ein identisches Rezept 😂 und daher  👏👍👌
4
#4
21.3.17, 22:53
Noch geschmackvoller werden die Frikadellen, wenn man die Zwiebeln zuerst in der Pfanne anbräunt und dann unter das Hack mischt.
1
#5
22.3.17, 07:37
bei mir kommen noch Kapern mit rein.dann vorsichtig mit Salz
#6
22.3.17, 11:44
Mmh, die sind guuuut! Ich nehme anstatt Ketchup einen würzigen Senf, ab und zu auch Kapern oder ganz klein gewürfelte Essiggürkchen....
Die schmecken warm und kalt sehr gut! (meistens bleiben nur keine über zum Kalt essen ;) )

Mit Ketchup werde ich jetzt mal ausprobieren. Ist dieses Hela Ketchup ein scharfes Ketchup?
1
#7
22.3.17, 16:01
Ist abgespeichert. Hela-Ketchup ist wirklich ausgesprochen gut, gibt's in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Habe immer den Curry-Gewürzketchup, scharf, vorrätig, weil der einfach nur lecker schmeckt, veredele auch unseren Lieblings-Nudelsalat damit. 
Die Frikadellen werde ich ausprobieren, aber ohne Knoblauch, den wir absolut nicht mögen.
Ansonsten: einen Versuch ist es allemal wert.😋
#8
22.3.17, 17:31
Mit frischem Dill sind sie auch gut.
#9
23.3.17, 23:11
wie von lakshmi schon erwähnt gibt es den ketchup in verschiedenen varianten.ich persönlich nehme den delikaten.aber wenn du es schärfer magst nimm die sorte scharf.ich finde hela ketchup ist der beste ketchup der welt.ich mag keinen normalen tomatenketchup😎
probier ihn mal ich wette du wirst ign lieben...
1
#10
23.3.17, 23:18
@evernight: 

Volle Zustimmung: HELA ist auch mein absoluter 👍
Favorit
#11
25.3.17, 14:10
Mit einem "Kern" aus Käse mache ich meine Frikadellen auch manchmal, das ist sehr lecker. Aber Ketchup habe ich dafür noch nie benutzt.
Ich stelle Frikadellen immer auf Vorrat her und friere den größten Teil dann ein. Wenn ich dann welche für eine Mahlzeit brauche, taue ich sie auf und habe sie zum Essen dann frisch gebraten auf dem Tisch. Das gefällt mir besser, als sie fertig gebraten einzufrieren.
2
#12
26.3.17, 22:14
@Maeusel: 

Ich verstehe beim besten Willen nicht, weshalb man Frikadellen "auf Vorrat herstellen" soll - sind doch im Handumdrehen gemacht und schmecken frisch viiiiiel besser......

Rezept kommentieren

Emojis einfügen