Meissener Quarktorte

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Rezept meiner Großmutter, relativ schnell und problemlos zubereitet:

Zutaten

  • 50g Margarine oder Butter
  • 400g Zucker
  • 6 Eier
  • 1 Zitrone
  • 1 Pckch Vanillezucker (natürlich wird das ganze noch besser mit echter Vanille!)
  • 1kg Quark 20%
  • 100g Grieß
  • 1 Pckch Backpulver
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Die schaumig geschlagene Margarine/Butter mit Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Den Quark, Grieß, Backpulver und das gesiebte Mehl darunter heben. Leicht gesalzenen Eischnee vorsichtig unterheben und in vorbereiteter Springform 60 min bei 180 Grad backen.
Man kann, aber muss nicht, über den gebackenen Kuchen eine Schokoladenglasur geben.
Ich selber bevorzuge es, sie mit Puderzucker zu bestäuben. Das ist dann süß genug!

Noch ein Tipp: Den Kuchen erst 15 min im vorgeheizten Backofen backen, dann 15 Minuten herausnehmen, um ihn dann weitere 45 Minuten zu backen. Das verhindert (meist), dass die Decke der Torte platzt.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1 gioia
27.8.10, 08:25
Das Rezept kenne ich von meiner Oma - da hieß es immer Käsekuchen ohne Boden. Total lecker.
#2 Knautschlack
27.8.10, 14:23
Total lecker...
#3
27.8.10, 14:52
Hab ihn gerad aus dem Ofen geholt,ist gut gelungen,was man von aussen sieht,bin gespannt,wie er schmeckt,habe es mit den 15 Min.so eingehalten,ist auch nicht geplatzt.
#4 wolfmichael
27.8.10, 14:59
wow...na, DIESE resonanz freut mich doch sehr!
danke - und guten appetit!
übrigens: da da kein fatz sahne bei ist, kann man die ohne weiteres noch dazu reichen. aber...tut euch selber einen gefallen: nehmt keine sprühsahne.
frisch geschlagene sahne schmeckt viel besser! und..wer es nicht weiss: beides, sowohl sahne als auch die schüssel, in der sie geschlagen wird, vorher eine weile im kühlschrank kühlen, dann wird sie schneller steif!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen