Milch

Milch richtig einschenken, ohne dass es spritzt

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein kleiner Tipp richtet sich an diejenigen, die es satt haben, dass andauernd die Milch nach Luft schnappt und immer in Stößen kommt. Da spritzt die Milch immer irgendwo hin, nur nicht ins Glas.

Ihr müsst den Tetrapak einfach nicht normal halten, sondern ihn um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen oder ich macht einfach oben ein Loch rein.

Hoffe ich konnte euch helfen.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1 Mr. Lobo
16.3.10, 18:12
Dreh ihn um 180° und es geht schwappt gar nix mehr. Der Nachteil, man kann kein Glas mehr drunter halten. Alles auf einmal geht halt net :)
Hat jemand einen Tipp, wie man das "Spritzen" beim Öffnen dieser neumodischen "Laschenverschlüsse" verhindert? Ich krieg's nicht hin, ohne dass ein paar Tropfen immer alles einsauen.
#2 djronny
16.3.10, 18:39
aber das schwappt so auch kaum noch und von der höhe kann man noch gut einschenken
#3
16.3.10, 18:52
Trink Bier aus Flasche !-dann mußt du nicht mit derartigen Weisheiten um dich werfen.Deutschland Land der Dichter und Denker.
#4
16.3.10, 19:05
@Mr. Lobo - Jaja, ins Weltall fliegen kann die Menschheit. Aber Lebensmittelverpackungen, die man öffnen kann, ohne die Küche zu verwüsten, sind wohl immer noch ein unerforschtes Feld.
Tipp: Piekse ein Loch in die Lasche, bevor du sie aufziehst, dann ist schonmal Luft im Tetrapack und es spritzt nicht. Wenn die Lasche dann aber nur mit roher Gewalt abzureissen ist, hilft das mit dem Loch vermutlich auch nicht. Dann ggf. Kommentar #2 befolgen - sofern man Bier im Kaffee mag :-)
#5
16.3.10, 19:08
Äh ja ... Kommentar #3, meinte ich natürlich. Prost!
#6 Milchschnitte
16.3.10, 20:05
Die Laschenverschlüsse einfach gaaaaaaaaanz langsam aufreissen, bis der erste Millimeter geschafft ist, dabei möglichst wenig Druck auf den Tetra Pack ausüben. Dann gehts eigentlich Ich weiss, dass das vor allem morgens recht schwer zu koordinieren ist. Aber es gibt nichts schlimmeres als im Tran nen halben liter von dem Zeug von Kacheln, Arbeitsplatte und Boden aufzuwischen.
Wer dafür immer noch zu grobmotorisch ist der sollte einfach den Verschluß Verschluß sein lassen und die Tüte wie früher an einer Ecke aufschneiden. Oben nochn Loch rein und nix spritzt mehr
1
#7
16.3.10, 20:10
wir in österreich haben schraubverschlüsse auf dem tetra pack, da gibt es das problem gar nicht!
1
#8
16.3.10, 20:18
@weinbeisser-50:
Haben wir in D auch - siehe Foto zum Tipp.
Aber es pladdert trotzdem... :-(
#9 Ruby-Sue
16.3.10, 21:05
also, ich schaff´s meistens ohne kleckern. Aber der Tipp mit dem Loch einstechen ist gut, meine Freundin macht das auch immer so und es funzt !.
Am liebsten sind mir die Drehverschlüsse.
#10 tigermuecke
16.3.10, 22:45
Und trotzdem kommt es mir so vor, als hätte man früher weniger gekleckert, als man die Packs einfach an einer Lasche aufgeschnitten hat (und deshalb mache ich das heute noch so und lasse all die fantasievollen Schraub-, Aufreiss- und was-auch-immer-Mechanismen so, wie sie sind)
#11
17.3.10, 01:07
@#3: zu welcher art rechnen sie sich?
#12
17.3.10, 01:12
@tigermuecke: eben.aber man kann ja alles verschlimmbessern.
#13 Feuersee
17.3.10, 14:06
Ich halte die eine Hand über die Lasche in Trichterform so ne Höhle bilden und mit der anderen ziehe ich die Lasche ab -> wenns spritzt dann in meine Hand , welche die Höhle bildet und die trockne ich danach ab an nem Baumwollfaserpapier welches um eine Kartonrolle gewickelt ist.
#14
17.3.10, 19:52
ich schneide wie früher auch die Milchtüte an der Lasche auf, dann pladdert nix und spritzen tuts auch nicht.
Hat außerdem den Vorteil, dass sich dir Tüte ohne seltsame Wackelmanöver komplett leerren lässt. Außerdem trocknets dann nach dem Ausspülen für den gelben Sack schneller.
#15 EKU
18.3.10, 03:35
Wieder mal sein superwertvoller Tipp! Danke! ...
#16 Kathi
27.6.10, 11:02
Ich wende die 90-Grad-Drehmethode an, seitdem ich den Tipp hier gelesen habe, und habe schon begeisterte Nachahmer gefunden, weil es funktioniert! Natürlich hab ich dann gleich frag-mutti.de empfohlen...
1
#17
4.9.10, 14:37
Die neumodischen Verschlüsse nutze ich garnicht. Ich öffne immer noch nach meiner alten, spritzfreien Methode:
Beide Schmalseiten die Lasche (das Dreieck) lösen und vorne wie hinten ein kleines Stück abschneiden. So kann beim Eingießen nichts mehr schwappen und die neumodischen Drehverschlüsse spritzen auch nicht, weil man den Blödsinn ja nicht benutzt.
Warum Tetrapacks mit noch einer Komponenten Verpackungsmüll versehen? Jeder Mensch hat ne Schere in der Küche, ausserdem waren die Packs früher einfach perforiert, damit man es mit den Fingern aufreissen konnte.
Ich kapier die Industrie nicht: einerseits wird der Bürger genötigt Müll zu trennen (der später eh in ein und derselben Verbrennungsanlage landet), andererseits wird es mit neuen Verpackungsmethoden nahezu unmöglich gemacht zu trennen.
Ich hab das Trennen ausgegeben, obwohl Vorschrift bei uns. Lediglich Glas, Papier und Biomüll gibt's. Verpackungen und Hausmüll müsste ich auch nochmal trennen aber da können se mir gepflegt im Mondschein begegnen. Kommt halt in undurchsichtige Säcke und in die große Tonne. Die gesparte Zeit kann ich sinnvoller verbringen.
#18
21.1.11, 13:17
Bei frisch geöffneter, also voller Milchtüte klappts am besten über die lange Seite, also die gegenüberliegende Schmalseite. Ist noch die Hälfte oder weniger drin, kehrt sich der Effekt um und die Milch lässt sich besser aus der "kurzen Ecke" eingießen.
#19
21.1.11, 14:10
@Koenich: hehehe du scheinst viel Erfahrung mit Milchtüten zu haben :P
#20
22.1.11, 01:35
4 Tassen Kaffee jeden Morgen bieten ausreichend Gelegenheit für ausgedehnte Forschungsprojekte auf diesem Gebiet :D
#21
23.1.11, 09:55
Du musst den Ausgiesser einfach nach oben drehen, nicht unten ausgiessen, sondern oben, so kann sofort Luft in den Beutel gelangen und es spritzt nicht
#22
24.1.11, 19:37
@Koenich:
He, wie lang oder kurz - voll oder halbvoll - ich hab nix kapiert, erklär es mal einfacher, bitte!
#23
24.1.11, 22:47
Also ich hätte es nicht geglaubt, aber trotzdem habe ich es ausprobiert: ES FUNKTIONIERT!!!
Vielen Dank für diesen tollen Tipp (ich finde es besser als ein Loch reinzuschneiden, denn die Milch soll sich ja noch eine Weile halten)!!
#24
25.1.11, 09:01
@Vati: Hallo, das ist doch ganz einfach: wenn Du eine Flasche leeren möchtest ohne dass es gluckst (blubbert) hälst Du diese Flasche ziemlich waagrecht damitLuft in die Flasche gelangt. Versuch es nach diesem Prinzip.
#25
2.11.12, 22:27
So mach ich das schon seit 20 Jahren. Also das mit dem Loch oben drin
#26
27.12.15, 12:27
OKi, hab mal ein Video dazugemacht:

https://www.youtube.com/watch?v=6KgX-ntmkSk

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen