Milch überkochen verhindern - Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frag Mutti TV zeigt euch, mit welchen Tricks beim Milch kochen die Milch nicht über kocht!

YouTuber können unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am


43 Kommentare


5
#1
16.10.14, 12:22
Schön, das einmal so gezeigt zu bekommen, da brauche ich die einzelnen Varianten nicht selbst ausprobieren :-) Für mich selbst ist der Tipp mit dem Löffel wohl am geeignetsten.
5
#2
16.10.14, 13:19
Kauft euch einen "Simmertopf" auch Milchkocher genannt und das Problem ist gelöst...
9
#3
16.10.14, 14:00
Ja schon, aber wenn ich nur einen Löffel reinlegen muss, ist das doch preiswerter, als einen neuen, induktionsgeeigneten Simmertopf zu kaufen.
2
#4
16.10.14, 14:11
@Drachima:

in einem Simmertopf kann man auch Pudding und Milchreis kochen, ohne anzubrennen...
21
#5
16.10.14, 15:34
Ich habe so einen Simmertopf, benutze ihn aber kaum. Denn auch darin setzen Pudding und Milch am Boden an. :(

Damit Milch nicht überkocht, muß man einfach nur am Herd stehen bleiben und aufpassen!
#6
16.10.14, 15:35
@GEMINI-22, danke - da wir weder Pudding noch Milchreis essen, war mir das nicht klar. Heiße Milch brauche ich immer nur für's Müsli.
1
#7
16.10.14, 16:57
#viertelvorsieben

Dann machst Du was falsch , bei einem Simmertopf ,sollte nichts anbrennen. Ich besitze schon Jahre so einen Topf und dabei ist der Pudding oder Milch noch nie angebracht.
So ein Topf lohnt sich immer.

Ich habe es früher auch so gemacht wie im Video , dabei ist trotzdem die Mich angebrannt, deshalb der Simmertopf.
2
#8
16.10.14, 18:13
Ich finde den Film super gelungen! Ich werde wohl auch den Tipp mit dem Löffel anwenden. So simpel :)
3
#9
16.10.14, 18:48
delphin55: Was kann man denn da falsch machen? Wasser einfüllen - dann die Milch rein und auf den Herd stellen.
#10
16.10.14, 19:44
Im Simmertopf brennt nichts an , Wasser rein -dann Milch rein.
Eben wie oben im Video erklärt , nur das der Simmertopf einen Zwischenboden hat , was anbrennen verhindert.
1
#11
16.10.14, 20:30
Eine Frage: Klappert der Löffel, wenn die Milch kocht?
Denn dann wäre das erst recht, die beste Lösung, weil man dann auch ein akustisches Signal hat, dass die Milch fertig ist. Denn anbrennen kann die Milch auch, wenn sie nicht überkocht.
Ich habe gerade mal nach den ursprünglichen Tipps gesucht. Ich habe nur welche gefunden, die das Anbrennen der Milch verhindern sollen, nicht das Überlaufen.
Welche Methode verhindert denn auch das Anbrennen?
1
#12 locker
18.10.14, 09:43
Ich will nicht extra einen neuen Tip einstellen, denn dann wird dieser Tip zerissen, weil es viel länger dauert und ein wenig Umdenken erfordert.

Wenn es nicht anbrennen soll, dann kann man Pudding, Milchreis und Konsorten auch im Reiskocher zubereiten, der schaltet dann automatisch auf Warmhalten!
2
#13
19.10.14, 05:43
man kann aber auch 2 Glaskugeln während dem kochen in den Topf legen - da brennt auch nichts an. Glaskugeln dann einfach unter fliekßendem Wasser abspülen oder ab in den Geschirrspüler. Ist ein Tip von FragMutti der tatsächlich funktioniert
3
#14
20.10.14, 10:52
@GEMINI-22: ja, der Simmertopf ist in vergessenheit geraten, zu unrecht er ist vielseitig verwendbar.
gruss giesa
2
#15
20.10.14, 10:53
@locker: wer, hat einen Reiskocher, nicht jeder isst täglich Reis.
gruss giesa
2
#16
20.10.14, 11:00
@Mafalda: es ist müssig darüber nach zu denken. die Eigenheit das Milch überkocht liegt in der Sache selbst.
Ein Simmer Topf ist sicher.

Das sicherste ist den Topf nicht allein lassen verlassen, was mir auch nicht immer gelinkt, dann habe auch ich den Herd versaut.
Gruss Giesa
3
#17
20.10.14, 12:22
mmmmhm, ich hätte beim Zucker jetzt Bedenken, dass damit die Milch noch schneller im Topf ansetzt.
#18
20.10.14, 15:14
@babsi599:
Ja wie - was für Glaskugeln?
Einfach Murmeln aus dem Kinderzimmer??
3
#19
21.10.14, 04:17
@Ach: ja genau. Ganz normale Murmeln. Durchs kochen bewegen sich die Kugeln stetig am Boden - das ist so wie das permanente rühren mit einem Schneebesen. Ich fand den Tipp hier super, und hab mir gleich ein paar Kugeln gekauft. Bei mir hat es funktioniert.
#20
12.11.14, 14:31
Danke, das mit dem Löffel werde ich mal versuchen.
Bin nämlich ganz großer Spezialist im Überkochen von Milch.
Ich stehe zwar fast immer daneben, aber gucke nur einen Moment mal irgendwo anders hin, schon ist es passiert. Der Löffel ist in erster Linie natürlich günstiger, als gleich ein ganz neuer Simmertopf.
#21
22.11.14, 07:50
@Mafalda: Ich spül den Topf vorher mit kaltem Wasser aus und lasse einen kleinen Schluck davon im Topf..und dann kommt die Milch dazu.Ausserdem rühre ich den dazugehörigen Zucker NICHT mit der Milch im Topf sondern mit dem Puddingpulver an ..bei mir ist noch nie (oder ganz selten) der Pudding angebrannt.

LG Evi
5
#22
22.11.14, 07:58
Guten Morgen :)

Nur mal so zur Info …:
In dem Filmchen geht es um das ÜBERKOCHEN der Milch, und NICHT um das Ansetzen.

22.11.14 - 07.58 Uhr
4
#23
22.11.14, 08:04
Hm, Löffel in den Topf legen ...
Dann muß man höllisch aufpassen, wenn man die Milch abgießt. Beim Pudding machen muß man ihn rausfischen. Für mich irgendwie umständlich.
Da bleibe ich doch lieber daneben stehen.

Übrigens hilft gegen das Überkochen auch, wenn auch nur kurz, drauf pusten. Dieser kurze Moment reicht, um den Topf sauber vom "Feuer" zu bekommen.

22.11.14 - 08.04 Uhr
1
#24
22.11.14, 09:58
Meine Mutter hatte eine geriffelte Porzellanscheibe, die dann auch klapperte wenn die Milch kochte.
Ich kenn mich mit Simmertopf nicht aus,verbraucht er nicht mehr Energie wenn er eine Doppelwand hat?
#25
22.11.14, 10:21
tzt ... habt ihr etwa keine Kochblume(n) ??
1
#26
22.11.14, 11:17
doch, aber die Kochblume verwende ich beim Kartoffel kochen. Milch decke ich generell nicht ab....
2
#27
22.11.14, 11:27
@GEMINI-22: Nee, ich besorge mir lieber einen Teelöffel, ist billiger und spült sich leichter
#28
22.11.14, 11:57
@isecha: ja,die kenne ich auch noch,hat prima funktioniert.Wenn sie klapperte,musste man sofort zum Topf....
#29
22.11.14, 12:41
@EviRi: Du spülst den Topf vorher mit kaltem Wasser aus und lässt einen kleinen Schluck davon im Topf und dann kommt die Milch dazu?
Das war aber doch gerade die einzige Methode im Video, die nicht funktioniert hat! (Der Topf vorne rechts.)
Ich koche Pudding bzw. Flan im Schnellkochtopf, dann brennt auch nichts an. Das braucht sicher weniger Energie als ein Simmertopf. Flan macht man sonst im Wasserbad im Ofen. Ich schätze, dass der Ofen noch mehr Energie verbraucht.
Für heiße Milch nehme ich dann lieber den Löffel oder die hier vorgeschlagenen Murmeln,
1
#30
22.11.14, 12:46
@Mafalda: Ja...ich hab leider keinen Simmertopf..und das war auch mal ein Tipp vonmeiner Oma...und es funktioniert echt...Erst bissel Wasser ,dann Milch zugeben u.s.w.

LG
1
#31
22.11.14, 12:49
Waren schon interessant, die 4 Methoden! Von meiner Großmutter habe ich gelernt, einen Topf mit kalter Milch auszuspülen um das anbrennen zu verhindern; daher war ich vom Ausgang dieser Methode nicht überrascht; die anderen sind schon genial (wobei ich den mit dem Fettrand auch gekannt habe).

Ich mache das nur ganz anders: Milch erwärme ich in der Micro (für Kartoffelbrei z.B.) und Pudding mach' ich auch in der Micro - da kann man eigentlich nichts falsch machen!
2
#32
22.11.14, 12:50
Falls es ganz schnell gehen soll,kann man die Milch auch in der Mikrowelle heiß machen.Für warm,so ca.2 Min.,für ganz heiß,3 Min.
So funktioniert es jedenfalls bei meiner.Wieviel Watt die hat?Weiß ich nicht.
#33
22.11.14, 17:59
@Schnuff: es gibt auch Kochblumen die nicht klappern.
Gruss Giesa
#34
22.11.14, 18:03
EviRi: Hab auch keinen Simmertopf ...

Dein Tipp (oder der von deiner Oma) mit dem Wasser im Topf soll sicher das ANBRENNEN der Milch verhindern.
Schreib das im Kommentar lieber mit dazu. Nicht jeder liest alle Kommentare und weiß worauf du dich beziehst.
In diesem Tipp und im Video geht es darum das ÜBERKOCHEN der Milch (beim Puddingkochen) zu verhindern und dabei nützt das Wasser im Topf -- wie das Video zeigt -- leider nicht.

PS: Weißt du, wer uns hier die roten Daumen verteilt? Von mir hast du keinen bekommen.
1
#35
22.11.14, 18:38
@Mafalda: Das haben einige andere hier auch gepostet (anbrennen)...
Ok (seufz)...werd dazu nix mehr schreiben...Nein,wer die roten Daumen verteilt,weiss ich leider nicht...ich verteile grundsätzlich nur grüne Daumen..ansonsten enthalte ich mich der Stimme...Das Geschreibe kann man ja nicht deuten..dazu fehlt hier die Mimik.

LG Evi
#36
22.11.14, 18:59
Hey, klasse gemacht, diese Gegenüberstellung: Kompakter und anschaulicher kann man das Ergebnis eines "Feldversuches" nicht präsentiert bekommen. Daumen hoch für FragMuttiTV!

PS.
Die unterlegte Musik fasziniert mich - ein richtiger Ohrwurm! Wer/ was ist das?
#37
22.11.14, 23:52
@Giesa: was ist eine Kochblume? Bei uns hieß sie Milchkochscheibe.
#38
23.11.14, 00:09
@Schnuff:

Ich häng' mich mal dazwischen, weil ich's gerade lese:
Mit "Kochblume" ist eine Art Deckel aus Silikon gemeint, der in der Mitte so blütenblattähnliche Ausschnitte hat, durch die sich die Kochflüssigkeit in die mittige Mulde ausdehnen kann (zumindest ist meine "Kochblume" von Tchibo so gearbeitet). Ich nehme das Teil gern beim Nudelkochen anstelle eines Deckels, weil so nichts überkocht. (Kannst ja mal "Kochblume" googeln und auf "Bilder" clicken ...)
#39
23.11.14, 00:18
@OSTHEXE: vielen lieben Dank.Ja,werde ich mal gucken.
#40
24.11.14, 01:05
Mafalda: um einen roten Daumen zu vergeben, mu7ß man sich richtig anstrengen. Man muß rechts auf den roten Button mit der Fahne drücken ("Kommentar melden") und sich über den Kommentar beschweren. Dann kriegt der einen roten Daumen.

Du kriegst jetzt von mir einen grünen Daumen, dann ist der rote weg. Den Daumen runter hast Du nämlich nicht verdient. Möchte mal wissen, was das soll :o(
Dazu gehört schon eine ordentliche Portion Gehässigkeit, finde ich.
So zu sein muß doch weh tun!
3
#41
24.11.14, 08:02
@SusanneKatharina: danke für den grünen Daumen. Das mit dem roten Daumen geht leider sehr schnell, ohne jede Anstrengung und vor allem völlig anonym. Man muss nur auf den zweiten Button von links klicken und schon hat der Kommentar einen roten Daumen. Ich fände es gut, wenn man die nur mit namentlich unterschriebener Begründung verteilen dürfte, dann wäre es konstruktive Kritik und beide Seiten hätten was davon.
#42
10.3.15, 13:42
Der Löffel soll natürlich klappern, damit man rechtzeitig hinschaut. Beim Abgießen die Milch einfach durch ein Sieb schütten, damit Löffel bzw. Murmeln zurück gehalten werden.
#43 sabinekaper
16.3.15, 20:46
Das Video ist gut gemacht, sehr sympathisch die junge Dame.
Bei mir kocht nicht oft was über, da ich auf den offenen Topf quer einen Holzkochlöffel lege.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen