Mitesser sind nicht schön anzusehen und können sich auch hin und wieder zu entzündlichen Pickeln oder gar im schlimmsten Falle zu schmerzhaften Karbunkeln entwickeln.

Mitesser entfernen

41×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die üblen Mitesser sind nicht schön anzusehen und können sich auch hin und wieder zu entzündlichen Pickeln oder gar im schlimmsten Falle zu schmerzhaften Karbunkeln entwickeln.

Besonders Frauen leiden sehr darunter, meist auf der Nase, am Kinn oder auch an den Wangen. Ich habe schon viele Cremes aus der Drogerie oder Apotheke benutzt, jetzt allerdings bin ich auf eine sehr gute und einfache Art gestoßen, mit der ich die Mitesser zum größtenteils richtig gut entfernen kann. Die Haut fühlt sich danach wieder weich und gepflegt an. 

Ich möchte auch darauf hinweisen, das ständige Drücken an den Mitessern macht die Sache auch nicht gerade besser, denn schnell entzündet sich die Haut dadurch, sie wird geschwollen, rot und tut weh. 

Außerdem sollte man darauf achten, immer abends Make-up Reste gut zu entfernen und die Haut gründlich zu reinigen, denn Dreck sammelt sich in den Poren und bleibt da hängen. Einmal wöchentlich könnte man sich auch eine Dampfgesichtsreinigung gönnen, dazu koche ich Wasser ab, lasse es kurz etwas abkühlen, damit es nicht mehr so heiß ist, fülle es in eine Schüssel um und lege mir ein Handtuch über den Kopf, damit der Dampf gut auf mein Gesicht ziehen kann. So wie man es auch bei Erkältung und Schnupfen macht. Etwas Meersalz darin wirkt auch noch zusätzlich Wunder. 

Meine Anti-Mitesser-Maske stelle ich so her

1-2 Blatt Gelatine mit ein paar EL Milch in einer Schüssel geben und ab damit für ca. 10-15 Sekunden in die Mikrowelle. Diese Masse verrühre ich dann und trage sie auf die betroffenen Stellen mit einem Make up Pinsel auf, lasse sie 15 Minuten einziehen und trocknen. Danach ziehe ich das ganze vorsichtig gut ab.  

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


3
#1
13.1.17, 15:01
Die Idee mit dem Dampfbad finde ich sehr gut!
Außerdem hilft noch: Wenn du Pickel hast, dann iss eine Woche lang kein Fleisch und keine Wurst. Probiert es aus, es wirkt wirklich Wunder! Ganz bestimmt. 👍
1
#2
13.1.17, 17:18
Also, Gelatine als Mittel gegen Mitesser? Das ist erstmal ein ungewohnter Gedanke. Aber vielleicht hilft es ja.
#3
13.1.17, 17:37
Wenn du die getrocknete Maske, zum Beispiel an der Nase abziehst, bleiben dann die Mitesser daran hängen?
2
#4
15.1.17, 09:18
Genau das selbe hab ich mal probiert hat aber leider nicht geklappt also nehm ich so einen stab der am ende ein kleines loch hat den ich so auflege daß der Mitesser mittem im Loch ist und dann drück ich und der Mitesser ist weg. Anschliessend dann mit einem guten Gesichtswaser die Haut reinigen. Allerdings das Dampfbad hilft dabei denn es weicht auch die Mitesser auf und die kommen leichter raus. Ansonsten hab ich schon alles möglich probiert und bei mir gehen die nur mit drücken raus. Das sind aber auch echt blöde Dinger und man muß immer dahinter her sein.
1
#5
15.1.17, 12:34
@ebenich: Ich esse schon seit ca 10 Jahren keine Wurst und kein Fleisch, hat bei mir noch nichts bewirkt. Der Hautarzt sagt, es ist "Altersakne", da könnte man nichts tun
3
#6
15.1.17, 14:58
@MystiqueUL: Ja, das Teil habe ich auch - es heißt Komedonendrücker, ist aus Metall und quetscht die Haut nicht. Danzwischen immer mit Desinfektions-Spray einspühen.
#7
15.1.17, 15:00
@EiraS: Welcher Jahrgang bist du? Ich werde 29 (1988) und habe immer mal rote
leicht entzündete Hautirritationen (Pickel). Ich hoffe noch, dass es mit
der Zeit aufhört. :D
3
#8
15.1.17, 15:03
@Raaf: Hast du es schon einmal mit der Einnahme von Folsäure (gibt es auch im Drogerie-Markt) versucht? Ich bin Jahrgang 1955 und es hatte vorher nie aufgehört! Nun nehme ich seit 2 Jahren regelmäßig Folsäure und habe keine Entzündungen mehr.
Nur am Rande: Seit 5 Jahren esse ich auch kein Fleisch mehr...Schweinefleisch tut der Haut überhaupt nicht gut.
#9 DagmarP
15.1.17, 16:43
Ein Karbunkel im Gesicht ? Sowas kann es doch gar nicht geben
#10 DagmarP
15.1.17, 16:45
@bollina: kann ich mir ncht vorstellen. hätte sie auch bestimmt geschrieben
1
#11
15.1.17, 17:25
@DagmarP: 

Das kann ich mir eben auch nicht wirklich vorstellen. 
Aber, dass Gelatine mit etwas Milch bewirken soll, dass Mitesser entstehen, bezweifle ich auch.
#12 DagmarP
15.1.17, 17:31
@bollina: gerade Milch - welche denn, und wieviel ? Artikel ist Kokolores
1
#13
16.1.17, 19:10
@DagmarP: aus einen entzündetem Pickel kann ein FURUNKEL entstehen, auch in Gesicht. Dort ist das ganz besonders gefährlich wegen der Nähe zum ZNS.

Gelatine und Milch lassen keine Mitesser entstehen! Sie sollen als Abziehmaske die Mitesser entfernen! Der Tipp wurde doch ganz klar und deutlich geschrieben, was gab es da nicht zu begreifen?

Komedonenquetscher sind wirklich eine tolle Hilfe.Wer derartige Probleme hat, sollte sich solche Teile kaufen.
1
#14
17.1.17, 14:33
Die Haut reagiert nicht nur auf äussere Einflüsse, sondern auch auf was wir konsumieren. Zum Bsp. scharfes + salziges + fettiges Essen kann solche Mitesser hervorrufen. Warum nicht mal eine Woche die Ernährung radikal umstellen und beobachten? Wenn ich zuviel Schokolade esse dokumentiert sich dies direkt am nächsten Tag im Gesicht (und nicht nur dort 😜). Zusätzlich regelmässige Reinigung und ab+an eine Maske kann so verkehrt nicht sein und dazu braucht man keine Marken-Artikel. Eine Quark-Maske mit wenig Olivenöl oder Mandelöl gibt wunderbare Feuchtigkeit und eine Maske aus Tonerde entzieht viel Fett und heilt Entzündungen, so dass man diese besser nur an den betroffenen Stellen anbringt. 
(ich bin 55 J.). 
#15
25.1.17, 09:01
Die Maske hört sich gut an, bestimmt auch nützlich bei Mischhaut. Man sollte sich auch so gut wie garnicht mit den Händen im Gesicht berühren. Der Säureschutzmantel wird so zerstört und die vielen Keime der Hände dringen ein und bilden Pickel. Ein Glas lauwarmes Wasser gleich nach dem Aufstehen regelmäßig getrunken hilft auch gegen Pickel. Das hat was mit dem Darm zu tun. 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen