Mittel gegen Haarausfall bei Hunden

Mittel gegen Haarausfall bei Hunden

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe 2 altdeutsche Schäferhund Mischlinge in der Wohnung. Nun war es so, dass sie das ganze Jahr über gehaart haben.

Trotz täglichem Kämmen flogen im ganzen Haus die Hundehaare rum. Da bekam ich den Tipp, ich solle Bierhefe unters Futter mischen. Es hat so ca. 3-4 Wochen gedauert, aber nun haaren sie kaum noch. Also einfach super!

Ich mische 1 Teelöffel pro Hund unter Quark, Hüttenkäse o.ä., oder ich streue die Bierhefe einfach übers Trockenfutter ... (täglich).

Damit das Ganze nicht zu teuer wird, kaufe ich im Internet immer einen 25-kg-Sack für 40 Euro, gibts bei Pferdebedarf.

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


4
#1 jb70
29.8.14, 00:37
Ganz süss,die Beiden :- D !
Dein Tipp ist super - ich mach' das bei meinem Hund seit ein paar Wochen ( "alesig" hat es hier mal in einem Beitrag zu einem anderen Tipp erwähnt ) und ich stelle bereits einen deutlichen Erfolg fest !!!
Danke,für den Hinweis zum Bezug aus dem Internet ! :-))
4
#2 mokado
29.8.14, 05:35
mein Hund haart zwar nicht aber bekommt Bierhefe gegen Zecken.
hatte in diesem Jahr erst 2 obwohl wir täglich im Wald sind.
7
#3
29.8.14, 07:34
Ja...das Problem hatte ich mit meiner Schäferhündin (Stockhaarfell, haart ganzjährig) auch! Habe den TA gefragt und dieser meinte dass es drei Ursachen haben könnte! Die häufigste ist dass Fettsäuren fehlen. Auf Anraten des Arztes sollte ich beim Discounter die Omega-3 Fettsäure-Kapseln besorgen und regelmäßig dem Futter beimengen...und siehe da...nach 2 Wochen keine wallenden Fellbüschel mehr in der Wohnung und gleichzeitig bekam sie einen herrlich glänzendes, seidenweiches Fell!
2
#4
29.8.14, 10:05
sunny, wieviel Kapseln hast du täglich gegeben?
8
#5
29.8.14, 11:55
@ spongebob: ich schneide die Kapsel auf und mische das Öl unter das Nassfutter, anfangs täglich eine und nachdem sich der gewünschte Erfolg eingestellt hat bekommt Rexi alle zwei Tage eine! Ich bin echt begeistert, denn nicht nur das umherfliegende Fell war nervig, auch nach dem Bürsten war es solch ein Berg Unterwolle dass mich mein Mann immer gefragt hat, ob ich noch einen Hund "gebastelt" hätte :)
2
#6
29.8.14, 14:21
das ist ja klasse,dass diese beiden Mittel bei Euren Hunden geholfen haben.Werde mir auch mal die Bierhefe besorgen und ausprobieren.Unser Hund bekommt jeden Abend zwei Teel.Distelöl auf sein Nassfutter.Es ist ein kleiner Hund (Mischling).
4
#7
29.8.14, 17:40
Danke sunny, hab die Hoffnung schon aufgegeben, der Staubsauger läuft mindestens 3x täglich... dunkelbraune Haare auf hellem Boden ; ( Vielleicht funktioniert es ja, erste Pille ist im Hund.
9
#8 xldeluxe
29.8.14, 18:36
Alle Tipps hier leuchten irgendwie ein und ich lese hier nur von guten Erfahrungen.

Ich probiere das alles auch mal aus

..........an mir! :-)
4
#9
30.8.14, 22:55
Der Tipp ist super, auch wenn ich ihn schon kenne. Ich habe das bei meinen Hunden regelmäßig gemacht. Sie hatten immer ein wunderschönes glänzendes Fell und waren auch sonst wenig anfällig für Krankheiten.

Übrigens - es funktioniert auch bei Katzen. Ich habe vom Tierarzt Bierhefe in Pulverform bekommen. Davon mische ich regelmäßig 1/2 TL unters Feuchtfutter. Seitdem Haaren sie auch nicht mehr so viel.

@ xldeluxe

Bierhefe ist übrigens für Menschen sehr zu empfehlen und nicht nur für die Haare, sondern auch für die Haut. Außerdem stärkt sie das Immunsystem und wirkt Entzündungen im Körper entgegen. Allerdings - und das ist wichtig - es ist eine andere Bierhefe als die welche man den Tieren gibt.

Ich mache seit Jahren regelmäßig eine kurmäßige Anwendung mit Bierhefe. Seitdem habe ich eine viel bessere Haut, Fingernägel die nicht dauernd abbrechen und wieder glänzendes und gesundes Haar. Ich kaufe meine Bierhefetabletten übrigens im Drogeriemarkt. Da sind sie relativ preiswert.
1
#10
31.8.14, 09:41
Meinem kleinen Mischling habe ich auf Anraten von etlichen Leuten, auch TA, Distelöl ins Futter gegeben. Alle 2 Tage 1/2 TL. Leider hat sich bei einer Blutuntersuchung ergeben, dass mein Hundchen einen sehr hohen Fettanteil im Blut hatte. Deswegen bin ich mit dem Distelöl, und nur solches sollte ja zur Anwendung kommen, etwas vorsichtiger. Mit dem Hefezusatz werde ich demnächst beginnen.
1
#11
31.8.14, 11:50
Ich werde Bierhefe bei meinem DJT ausprobieren und wenn das nicht hilft, bekommen die Kapseln ihre Chance! Vielen Dank für den Tipps!
2
#12
31.8.14, 11:59
@cinderella43:

Zitat: "- es ist eine andere Bierhefe als die welche man den Tieren gibt. "

Für meine haarigen Katerchen würde ich das auch mal gerne ausprobieren.
Was steht denn auf einer tiertauglichen Bierhefe-Packung...?
Ist das Pulver oder Tabletten, die man zermörsert...?

Ich freue mich auf weitere Informationen...
1
#13
31.8.14, 12:41
Ich habe nur katzen, werde aber wohl damit keinen ERfolg haben weil Katzen ja regelmäßig ihr Fell wechseln :-( Da hilft nur bürsten. Also müssen die Haare ja ausfallen. Wollte es für den Glanz mal mit Lachsöl probieren aber das wollten sie nicht.
Susa247
#14
31.8.14, 12:49
Hole Dir vom Tierarzt ein Fläschchen NACHTKERZENÖL. Ist nicht teuer. Steht drauf vieviele Tropfen du geben mußt. Richtet sich nach dem Gewicht. In ein Lieblingsstück, Fleisch hineingeben, nicht riechen lassen könnte sein das der Hund es dann nicht frißt. Aber wenn er Hunger hat, schlingt er das erste Stück sowieso hinunter. Wiellange du es geben muß:? ca 14 Tage. Nur einmal am Tag.
#15
31.8.14, 13:39
@Heiner6970: zu Distelöl : normalerweise muss es Färberdistelöl sein.Im Laden hatten sie aber nur dieses.Das andere ist besser verträglich (hatte das bei einem anderen Hund ohne Probleme).
#16 Ming
31.8.14, 15:06
Ja Bierhefe und etwas gutes öl , hält beides nicht zu viel ist sicher gut für ein schönes Fell. Aber bitte nicht vergessen, Hunde haben zweimal im Jahr FELLWECHSEL dies ist wörtlich zu nehmen :-) also nicht enttäuscht sein egal was man füttert das passiert. Das hilft dann halt viel kämmen ich schwöre da auf den furminator ich weiß aber nicht ob der für jedes Fell geeignet ist.
#17
31.8.14, 18:41
Ein Super-tip - vor allem f?r die Bezugsm?glichkeit besten Dank!
1
#18
31.8.14, 21:40
Muss man für Hunde tatsächlich andere Bierhefe nehmen als für Menschen?
1
#19 jb70
1.9.14, 07:24
Das wusste ich auch nicht !?
Ich habe bisher die Presslinge aus dem Drogeriemarkt genommen.
Worin liegt der Unterschied?
#20
1.9.14, 13:59
Ich würde auch gerne Bierhefe für mich nehmen, mein "Fell" ist nämlich sehr dünn und fällt leicht aus. Welche ist denn nun die richtige für Menschen?
#21 jb70
1.9.14, 18:42
Maeusel:
Für den Eigengebrauch liegst Du mit der Bierhefe aus dem Drogeriemarkt oder der Apotheke bestimmt richtig :-).
3
#22
1.9.14, 19:11
das hat auch ganz hervorragend bei meiner Mieze (frisch aus dem Tierheim) gewirkt.
Kann mir nicht vorstellen, daß sich die Bierhefen für Tier und Mensch untercheiden...
Gruß Hasilein
#23
1.9.14, 21:18
@truthuhn:

Ich habe die Bierhefe in pulverform für meine Katzen von meinem Tierarzt bekommen.
Im Gegensatz zur Bierhefe für Menschen ist die Menge der einzelnen Vitamine wohl geringer und auch die einzunehmende Tagesmenge ist anders. Da sollte man auf jeden Fall mit seinem Tierarzt sprechen.
Was genau auf der Verpackung steht kann ich im Augenblick nicht sagen weil ich im Augenblick keine hier habe.
#24
1.9.14, 21:21
@pustekuchen:


Im Gegensatz zur Bierhefe für Menschen ist die Menge der einzelnen Vitamine in der Bierhefe für Tiere wohl geringer und auch die einzunehmende Tagesmenge ist anders. Da sollte man auf jeden Fall mit seinem Tierarzt sprechen.
1
#25 xldeluxe
1.9.14, 21:26
@Hasilein:

Danke, dass Du eine einsame Katze aufgenommen hast!
1
#26 xldeluxe
1.9.14, 21:28
@Maeusel # 20:

Ich denke nicht, dass Du da viel falsch machen kannst. Bei DM, Rossmann und auch anderen Drogeriemärkten gibt es eine große Auswahl. Ich achte nur darauf, wie viele man am Tag einnehmen muss, denn mir gefällt es z.B. 3x täglich nicht. Danach richtet sich natürlich auch der Preis. Am liebsten nehme ich alles an Zusatzpräparaten nur einmal morgens und dann bin ich für den Rest des Tages "fertig" :-)
1
#27
20.9.14, 10:19
Hallo Ineshasi,

jetzt nach 3 Wochen auch von mir der Daumen nach oben! Und zwar so hoch er geht :)

Habe ebenfalls einen Schäferhund-Mix, mit einer Indoor-Seele im Outdoor-Fell. Bisher hätte ich mir jeden Abend fast einen neuen Hund aus den Flusen/Haaren stricken können.

Habe vor drei Wochen dann deinen Tipp umgesetzt, Bierhefe 1 TL ins Futter.

Meine Süße haart zwar immer noch, aber bei Weitem nicht mehr soooo viel.

Für ganz kleines Geld (1KG/ €1,50) ein Problem erheblich verkleinert.

Vielen, vielen Dank !
#28
24.9.14, 16:02
habe den Tipp erst heute gelesen......super Vorschläge.
Meine Emma ist eine braune Labradorhündin die haart wie ein Frisörsalon. Ich muß jeden Tag die Fellknäule in Größe eines Meerschweinchens wegsaugen.
Ich werde alles ausprobieren (nicht zur gleichen Zeit) und gebe die Hoffnung nicht auf, die Staubsaugerbeutelhersteller nicht noch reicher zu machen.
1
#29
24.9.14, 18:18
geodor: na hoffentlich hast du kein braunes Meerschweinchen :)))) nicht das es aus versehen dran glauben muss, da du denkst es sind Hundehaare :))

Mir gehts mit unserem Hund auch so, so klein wie er auch ist, Haare hat er wie ein großer
1
#30
24.9.14, 20:29
@glucke1980:
gsd haben wir nur noch eine TricolorKatze. Ihr Name ist Dickie (der kommt nicht von ungefähr)
So ist die Gefahr des Einsaugends relativ gering.
#31
2.1.15, 15:51
Wir Brauen selber Bier. Da fällt immer frische Bierhefe ab. Die kann man sicher auch verwenden für Haut, Haar und Fell oder? hat da jemand Erfahrung mit?
Lg
#32
23.2.15, 11:20
Es scheinen ja alle sehr zufreiden zu sein mit der Bierhefe für den Hund.
Dann sollte ihc das auch mal ausprobieren, unser Hund haart nämlich auch wie verrückt und das Wohnzimmer muss mehrmals täglich "enthaart" werden...
#33
21.4.15, 15:15
@SunnyHoney:
Wo beckomme ich die Omega 3 Kapseln ? Es gibt tausend verschiedene Arten. Welche sind richtig?
Gruß
Toby19970
#34
26.6.15, 00:23
mein hund leidet unter haarausfall.kleiner,spitzähnlicher mischling.er hat schon reichlich kahle stellen.mehrere besuche beim tierarzt ergaben das resultat schilddrüsenunterfunktion.seit 2 jahren nimmt er nun tabletten.geholfen hat es nicht.ausserdem schuppt seine haut sehr stark.weiss einer einen rat?mein hund ist 12 jahre alt.futter habe ich auch schon umgestellt.
#35
30.9.15, 00:14
bei meinem Hund half Lachsöl, Hochwertiges!!! Futter ohne Getreide! Seitdem gibt es keine kahle Stellen mehr, keinen Juckreiz und das Fell glänzt einfach hervorragend, das Lachsöl kaufe ich im Internet da ist es preiswerter

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen