Mögliche Ursachen für Akne - eine unvollständige Zusammenstellung

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Akne ist eine multifaktionelle Erkrankung, die unterschiedliche, manchmal einzelne, manchmal Faktoren in Kombination als Ursache hat. Folgende mögliche Ursachen für Akne fallen mir ein, die Liste ist ein Ansatz einer Aufzählung:

- die Pille (besonders Gestagene), Kortison, Hormonmittel
- Zucker (Saccharose, einfacher Haushaltszucker) und Alkohol (vertragen bzw. verstoffwechseln manche nicht, mögl. Zusammenhang: Akneverursachende (u.a.) Propionibakterien ernähren sich auch von Saccharose)
- Verdauungs- und somit Entgiftungsprobleme des Körpers (Tipp zur Unterstützung: viel warmen Kräutertee trinken, Mineralwasser eignet sich nicht, da Wasser zur Entgiftung mineralarm sein sollte; Thema Entgiftung ist ein neues Feld)
- Komedogene Inhaltsstoffe von Produkten (Paraffine, Puder usw.)
- Zahnprobleme, Kariesbakterien, fluoridisierte Zahnpasten (Fluoride können Entzündungen auslösen), unzureichende Zahnhygiene, Zahnmetalle (Amalgam, Nickel in Legierungen für Zahnkronen usw.)
- häufig verwendete Antibiotika gegen Akne (werden ALLE nach 1-2 Monaten wirkungslos, da Bakterien resistent werden, Akne kommt schlimmer und hartnäckiger zurück)
- Parasitärer Befall, Würmer, daher giftige Stoffwechselprodukte und Verdauungs- und Ausscheidungsproblematik
- Übersäuerung des Körpers, fehlender Säure-/Basenhaushalt
- Dioxinbelastung, -vergiftung kann leichte bis schwere Akne auslösen
- Künstliche Vitaminpräperate: Vitamine der B-Gruppe, Brom, Jod
- Psychopharmaka
- Mögliche seelische Verstärker (niemals allein für Akne verantwortlich!): nach GNM, innerer Konflikt: Erkrankter fühlt sich beschmutzt; Abgrenzungsproblematik (Körper macht das, was der Betroffene zur Zeit nicht vermag); Ausdruck von Hass in Verbindung mit Ohnmacht (experimentelle Gedankenansätze)

So, mehr fällt mir zum Thema nicht ein. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen!
Gute Besserung!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Gesichtsmaske Schwarz, LuckyFine Reinigungsmaske T…
Gesichtsmaske Schwarz, LuckyFine Reinigungsmaske T…
9,99 €
Jetzt kaufen bei
LUCKYFINE 60g Mitesser Entferner Gesichtsmaske Mud…
LUCKYFINE 60g Mitesser Entferner Gesichtsmaske Mud…
2,70 €
Jetzt kaufen bei
10 Stück Black Head Peel Off Maske Porenreinigung …
10 Stück Black Head Peel Off Maske Porenreinigung …
2,50 € 0,51 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

13 Kommentare


#1 etmundi
1.5.10, 09:47
Germanische neue Medizin (GNM)?
Woher hast du das denn? Glaubst du etwa daran)?
#2
1.5.10, 10:16
Ein Besuch bei einem guten Hautarzt ist sicher sinnvoller, als diese Liste zu lesen.
#3 Bademeister
1.5.10, 10:27
Naja, weiss nicht, was einem an der Liste helfen soll. Sinnvollerweise geht man zum Hautarzt und laesst sich beraten, was man tun kann.
Sorry, kein toller Tip.
#4
1.5.10, 10:40
Die Liste ist gut, danke!

Wer an Ärzte glaubt, hat noch nicht genug durchmachen müssen... Ich
#5 einedieweißwovonsiespricht
1.5.10, 10:48
... sorry, Fortsetzung von # 4....

Ich hab viele Ärzte besucht, helfen konnte keiner. Und das haben sie auch immer irgendwann schön gesagt. Soviel zum Thema Ärzte... Nicht immer ist das eine Lösung...

Die Ursachen sind einfach zu vielfältig und jeder reagiert anders. Oft hilft leider nur noch ein Austesten. :-(
Helfer hat das ja schon anfangs gesagt.

Ich ergänze daher die Liste noch:

* Zinkmangel --> Zinktabletten
* Stress
* Hände im Gesicht
* Heilerdenmaske wirkt beruhigend und reinigend
#6 Einer, der die Odyssee hinter sich hat
1.5.10, 11:30
Die lieben Ärzte doktern meist nur an Symptomen herum, ohne den Ursachen auf den Grund zu gehen.
Wenn Akne z.B Zahnamalgam als Ursache hat, sind damit die meisten Ärzte überfordert oder sie wollen es nicht wahrhaben, weil sie dann einen Problempatienten mit geringen Profitaussichten haben. Profitabler und weniger arbeitsintensiv ist es, irgendwelche Mittelchen zu verordnen, und das über möglichst lange Zeit.
#7
1.5.10, 14:34
Meine Freundin hatte sehr gute Erfolge bei einem Arzt, der mit einer Kosmetikerin in der Praxis zusammenarbeitet. Konsequente Pflege, Medikamente und Geduld haben Narben verhindert und Entzündungen abheilen lassen. Kosmetikerinen, die sich gut auskennen, nicht die "Tussiläden":), können sehr gut helfen. Arzt fragen, wen er kennt!
#8 Knautschlack
1.5.10, 15:48
Zum Teil schon ganz richtig - seelische Belastung kannAkne hervorrufen da sich die Belastung immer auf den Magen schlaegt. Aber auch Laktose kann Akne hervorrufen durch Uebersauerung des Magens.
1
#9
2.5.10, 14:40
Der Magen hat eh nen pH um 3. Das ist sauer... ;-)
#10 Icki
4.5.10, 12:38
Ich glaube, dass all die oben genannten Punkte Ursachen für Hautprobleme (und, nebenher bemerkt auch so gut wie jede andere Krankheit) sein können, bestreitet denk ich niemand. Ähnliche Auflistungen habe ich auch schon von Ärzten referiert gehört. Der Trick ist doch nur: Das zeigt doch im Grunde nur, dass so gut wie jeder negative Umwelteinfluss und die eigne psychische und physische Konsitution Akne auslösen kann... meiner Meinung hilft dieses Wissen noch keinem, seine Akne loszuwerden. (Und das "Prüfen sie doch mal ihre Umgebung auf Reizstoffe... kann es sein, dass sie einfach grad viel Stress haben?" hat doch jeder schonmal vom Schulmediziner gehört oder nicht? Ja, klar, kann ja auch alles sein!)
#11 Suzanne
6.5.10, 00:20
Ich find die Liste Klasse! So hat jeder einen Ansatzpunkt, der ihm evtl. weiterhilft, bzw. ein Element in der Aufzählung mit dem -Aha-Effekt! Kann nur helfen, bzw. die Sensibilität dafür erhöhen, was einem gut tut und was nicht! Was Icki meint stimmt nicht, da eben nicht alles Akne auslösen kann, frische Luft und Wasser sicher nicht! Aber solche "Ja, aber -Sager" und Schlechtmacher gibts ja immer! Den Betroffen helfen solche Lutscher nichts! Akne ist eben nicht Akne! Danke Helfer für Dein Wissen!
#12 mh
2.6.10, 17:25
ja die liste mag ja richtig sein aber wer hatte in der pupertät nicht mit pickeln zu kämpfen der eine eben meh der andre wenig ^
#13 Klaus
4.8.10, 04:43
Pickel sind aber keine Akne, Du Nichtwisser! Danke für die Liste, find ich gut!

Zufügung: Unstimmiger Omega3-/Omega 6 Fettsäuren- Haushalt.

Fischöl-Präperate wären hier ein Therapeutikum.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen