Möhrenbutter statt Kräuterbutter

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

200 g Möhren fein reiben (am schnellsten geht es in der Küchenmaschine), mit
100 g weicher Butter oder Margarine,
1 TL Tomatenmark,
1 durchgepresste Knobizehe,
2-3 EL gehackte Kräuter (ich nehme gerne Petersilie oder Basilikum) vermischen und mit
Salz und
Pfeffer abschmecken

Ich verwende es als Brotaufstrich, zu Gegrilltem oder schwenke auch einfach mal ein paar Nudeln damit. Und wenn es doch mal zuviel ist, streiche ich die Reste in einen Eiswürfelbehälter und friere es ein.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 knuffelzacht
14.1.11, 08:42
Liest sich gut! Schmeckt bestimmt auch mit Quark statt Butter zu Pellkartoffeln.
#2 Türklinke
14.1.11, 21:32
Könnte mir vorstellen, daß es dann etwas trocken wird. Vieleicht nimmst du dann etweder noch etwas Sahne oder Öl (ich denke, ein bis zwei El dürften auf die Menge reichen) oder direkt Schmand, saure Sahne oder Creme fraiche.
#3
15.1.11, 16:42
merk ich mir
#4
15.1.11, 17:52
Habe gerade Möhren da und die müssen weg. Ich werde es mal mit einer Möhre probieren.
#5
15.1.11, 19:12
Gesagt und getan: Möhrenbutter ist echt lecker. Schmeckt super auf Schwarzbrot. Esse ich gerade ;-).
#6
17.1.11, 23:32
Schmeckt SEHR gut! Danke!
#7 Morrisweiss
21.1.11, 16:47
Habe lange keine Tipps mehr angeschaut, freue mich darauf, diesen Aufstrich auszuprobieren.
1
#8
13.4.11, 22:01
ich nehme statt Butter - Frischkäse und Kräuter der Provence-locker und leicht
#9
7.6.11, 17:11
Wieder ein kleines Rezept, was in meiner Rezeptsammlung landet! Danke.... und Daumen hoch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen