Karotten Chips werden mit dem Bügeleisen zwischen Backpapier gebügelt.
7

Möhrenchips: Bügeleisen in der Küche einsetzen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich besitze zwar sogar zwei Bügeleisen, aber die werden zum Bügeln von Kleidung höchst selten benutzt. Auf Spanisch heißt “plancha” sowohl “Grill” als auch “Bügeleisen“.

Das hat mich auf die Idee gebracht, eins der Bügeleisen auch mal in der Küche einzusetzen, und zwar bei der Herstellung von Chips.

Die Chips, die ich im Ofen oder auf dem Toaster herstelle (siehe http://www.frag-mutti.de/moehrenchips-auf-dem-toaster-oder-im-backofen-herstellen-a48298/) kräuseln sich immer total. Das sieht man vor allem auf Bild 10: http://www.frag-mutti.de/bilder/48298/moehrenchips-auf-dem-toaster-oder-im-backofen-herstellen-bild-10.html.

Also habe ich die Karottenstreifen zwischen Backpapier gelegt und habe sie erst einmal mit einem ordentlich heißen Bügeleisen gebügelt und austretende Flüssigkeit immer wieder mit einem Küchenkrepp abgenommen. Bald sind die Karottenstreifen dann hauchdünn, schön platt und trocken, aber leider nicht knusprig. Dazu muss man sie nur noch wenige Sekunden ÜBER den Toaster halten, so, dass sie im Schlitz verschwinden, aber nicht hineinfallen. Das macht man nur so lange, bis es den Fingern zu heiß wird - ca. 5 Sekunden - und dann hat man leckere, knusprige Chips.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


14
#1
23.2.16, 19:10
Ist das ernst gemeint?
So ein Aufwand für ein paar Chips?
1
#2
23.2.16, 20:22
Die Idee ist nicht schlecht, aber das mit dem Toaster finde ich nicht so gut. Vielleicht kann ich sie kurz in mein Backöfele legen.
9
#3
23.2.16, 20:40
ich finde diesen Tip total bescheuert, gebe dir aber trotzdem 5 Sterne für die Originalität (sowas muss einem erstmal einfallen ...) !
1
#4
23.2.16, 20:48
@sommer65: Das dachte ich auch! Mohrenchips ist ja ok aber mit nem Bügeleisen in der Küche und dann anschließend noch zum Rösten über den Toaster? Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört oder gesehen. Diese Methode wäre mir auch zu aufwendig. Wenn überhaupt Möhrenchips dann würde ich die nicht in Längsstreifen sondern in Scheiben schneiden und dann im Backofen oder in der Mikro machen.
8
#5
23.2.16, 21:03
Ich finde den Tipp lustig und meinen Mann würde es nicht wundern, dass ich unser Essen bügele - er meint eh immer, dass ich übertreibe ;o)))
3
#6
23.2.16, 21:58
Na also, Bügeln kann auch Spaß machen - dem Zumselchen gefällt's. :-)
10
#7 Konifere
23.2.16, 23:29
Warum nicht?Manche garen ihren Lachs in der Spülmaschine, da kann man doch auch noch die Möhren bügeln :-)))
2
#8
24.2.16, 06:54
Tolle Idee! Der Toaster ist wohl etwas unpraktisch. Ich denke, wenn man die Stückchen kurz ins Waffeleisen oder Sandwich-Toaster legt, funktioniert das besser. Auf jeden Fall sind das fettfreie und salzarme Chips und dafür lohnt sich der Aufwand!!
1
#9
24.2.16, 07:11
@Konifere: haha, und andere schälen ihre Kartoffeln mit der Klobürste und dem Akkuschrauber, und das Gefrierfach wird mit dem Föhn enteist. ;-)

@gudula: das mit dem Toaster ist wirklich nur ganz kurz. 5 Sekunden. Die Chips sind ja hauchdünn. In der Zeit, in der sonst eine Scheibe getoastet wird, halte ich 20 Chips nacheinander, immer zwei gleichzeitig, in den Toaster. Waffeleisen und Backofen sind da umständlicher, weil die ja auch noch vorgeheizt werden müssen. Am Sandwichtoaster oder Waffeleisen würden die hauchdünnen Chips auch leicht anbacken und schnell verbrennen.
Man könnte den Toaster auch wie einen Fonduetopf in die Mitte stellen und dann kann eine gesellige Runde ihre vorgebügelten Chips darin nach Bedarf fertig toasten, vielleicht nimmt man Wäscheklammern, damit die Finger nicht verbrennen :-)
5
#10
24.2.16, 13:35
Warum sollte ich aus knackigen Möhren ein Trockengemüse machen, was noch nicht einmal besonders schmeckt?
Es ist wohl der überaus schlechte der Ruf der Fernseh-Knabber-Chips, der die Ernährungs-Alternativscene dazu verleitet, nach "gesundem" Ersatz zu suchen. Also doch wohl eher "Zum Schmunzeln?"
4
#11
24.2.16, 16:29
Dann doch lieber einen Möhrensalat oder die Möhren in handliche Stückchen schneiden und einen leckeren Dipp dazu!
1
#12
24.2.16, 18:21
@Spectator: Wegen der Vielfalt: Ich mag Möhren in unterschiedlichster Form: einfach so, als warmes Gemüse, als frischer Salat, in der Rüblitorte, als Marmelade, als Chips, als Saft ... Es gibt kaum ein vielseitigeres Gemüse.
Auch bei anderen Früchten habe ich mich nicht festgelegt. Tomaten schmecken frisch, gekocht, getrocknet und als Saft immer andere immer lecker.
Auch bei Weintrauben würde ich mich nicht festlegen wollen auf nur eine Erscheinungsform: Wein, Traubensaft, frische Trauben oder Rosinen, eine leckere Weinschaumcreme, Rotweinkuchen, Traubenkäsespieße ...
#13
25.2.16, 10:25
Klasse
6
#14
25.2.16, 10:27
Ich stelle mir das gerade bildlich vor.
Mein Mann kommt von der Arbeit und findet mich Karotten bügelnd in der Küche :D
allein für das Kopfkino 5* :D
6
#15
25.2.16, 15:30
Was für eine Idee. Ob man auch damit Bratkartoffeln bügeln kann ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen