Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Mooskuchen - Kuchen mit Blattspinat

Mooskuchen - Kuchen mit Blattspinat
8

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ich habe heute diesen Mooskuchen ausprobiert, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ein Kuchen mit Spinat zum Kaffee schmecken sollte.

Aber das Ergebnis ist mehr als lecker und ich möchte dieses Rezept auch euch vorstellen.

Zutaten für den Teig:

  • 500 g TK Blattspinat
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 180 ml Öl
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

  1. Den Blattspinat kurz antauen lassen, klein hacken (macht sich so sehr gut) und auf einem Sieb sehr gut abtropfen lassen.
  2. Ich habe immer mal mit einem Esslöffel nachgeholfen (gedrückt).
  3. Jetzt die Eier mit dem Zucker cremig rühren, danach das Öl langsam einrühren und das Mehl mit dem Backpulver unterrühren.
  4. Den auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backrahmen einfetten (funktioniert bestimmt auch ohne Rahmen).
  5. Unter den Teig zum Schluss den Spinat rühren und alles auf das Backblech streichen.
  6. Im Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  7. Nach dem Backen den Kuchen gut auskühlen lassen und danach halbieren.
  8. Die eine Hälfte wird zerkrümelt.

Belag:

  1. Auf die andere Hälfte kommt steifgeschlagene Sahne.
  2. Ich habe 300 g Sahne mit 2 Vanillezucker, 1 EL Zucker und 2 Sahnesteif steifgeschlagen.
  3. Auf die Sahneschicht verteilt ihr die Kuchenkrümel.
  4. Obenauf werden die Kerne von 1 Granatapfel verteilt, das gibt dem Kuchen zusätzlich das gewisse Etwas.

Ihr könnt mir glauben, dieser Kuchen ist super lecker.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Themen Sahnesteif

50 Kommentare

Kostenloser Newsletter