Tageslicht hat einen großen Einfluss auf unseren Biorhythmus, deshalb fällt einem das Aufstehen im Winter besonders schwer.

Morgens besser wach werden | detektor.fm Interview

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele kommen morgens nur schwer aus dem Bett und würden am liebsten länger liegen bleiben. Es gibt einige Tricks, wie man sich das Aufstehen erleichtern kann. In diesem Interview erkläre ich dir, wie man morgens fitter in den Tag startet.

Hier geht's zum Podcast unserer Interview-Reihe auf detektor.fm: Frag-Mutti Podcast

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1 comandchero
5.4.16, 10:50
Ich werde nie verstehen, warum Schüler um 8 Uhr in der Schule auf der Matte stehen müssen!
Mittlerweile gibt es schon Schulen, die ab 8:30 Uhr starten, aber die sind leider noch rar.
#2 Bapfge
5.4.16, 22:09
8Uhr in der Schule ist noch gut. Bei mir waren es damals 7Uhr auf der Matte antanzen.
8 Stunden Schlaf ist gut aber es kommt nicht auf die Dauer eines Schlafes an, sondern um die Qualität des Schlafes. Die Zeit in der man durchgehend ausschläft ist viel wichtiger als die 8Stunden Regel.

Auch gute Erfahrungen habe ich mit einem Lichtwecker gemacht. Das Licht wirkt sehr positiv auf meinen eigenen Körper und hilft mir leichter aufzustehen. Hier kann man mehr darüber nachlesen http://lichtwecker-test24.de/tageslichtwecker-mit-licht-aufwachen/
#3 comandchero
6.4.16, 15:12
@Bapfge: 7 Uhr finde ich nicht gut! Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Baldrian.
1
#4
18.4.16, 22:21
Für mich war vor Jahren mal 'ne lange Zeit wochentags gegen 5 Uhr die Nachtruhe zu Ende, weil mein Bus bereits 6.15 Uhr fuhr. Da musste ich (von Haus aus eher der Typ Nachteule) alle erdenklichen Tricks aufbieten, dass dies auch klappte. Wirklich zuverlässig funktioniert hat aber nur das nachfolgend geschilderte Vorgehen:

Angeregt von den damals gerade aufkommenden (und noch sündhaft teuren) Lichtweckern, hab' ich meinem oben auf dem Bücherregal stehenden Leuchtglobus 'ne Zeitschaltuhr verpasst, die ihn 4.45 Uhr einschaltete. Durch die Farben der Erdkugel (es ist ein geographischer Globus - hat also viel Ocker, Braun, Grün und Blau) gab' das ein wunderbar sanftes, nicht zu helles Licht an der Decke und im Zimmer - beinahe wie ein Sonnenaufgang. Als dann kurz nach fünf das geliebte Bose Wave langsam die Lautstärke der Lieblingsmusik hochfuhr, hatte mich das Licht schon soweit aus dem Schlaf geholt, dass mir nach einigem Herumgeräkel das Aufstehen total leicht fiel - sogar im stockfinsteren Winter.

Licht ist wirklich eine gut regulierende Wunderwaffe (Stichworte"Melatonin" und "Jetlag"). Ein bisschen schlafen sollte man allerdings auch ... ;)
1
#5
27.6.16, 12:28
Die Sache ist ganz einfach.
Aufstehen, gerade weg in´s Bad, in dem es hoffentlich sehr hell ist, ab unter die Dusche. 
Zum Schluss 5-Sekunden kalt, oder lauwarm Duschen und mit einem Handtuch aus Baumwolle, das Luft getrocknet ist kräftig abrubbeln. 
Nicht nur die Haut wird aufgeweckt und ordentlich durchblutet, sondern der ganze innerliche Körper.
Weichmacher und Microfaser Handtücher, sind generell Mist!
Ein bisschen Initiative, muss schon sein. 
Ihr werdet sehen, wie schnell ihr auch wie neu geboren fühlt.

Also, guten Morgen und es macht wirklich spass, so fit den Tag zu starten
2
#6
28.6.16, 01:00
Bei uns fahren die Kinder von der 1. bis 4. Klasse kurz nach 7.°° Uhr an der Bushaltestelle ab, um die Schule im Nebenort - ca 3,5 km- zu erreichen Die größeren Kinder, die einen längeren Schulweg haben, fahren  dagegen um 7.40 Uhr los.Ich kann nicht verstehen, dass kleine Kinder so früh aus dem Haus müssen.Und dann beschweren sich die Lehrer, dass die Kleinen so schnell im Unterricht abbauen. Für mich  nicht nachvollziehbar, dass Kinder ab 6 Jahre so etwas zugemutet wird.Erwachsene haben ja am Morgen schon Probleme, wenn sie vor 7 Uhr das Haus verlassen müssen.
1
#7
4.7.16, 10:57
Um 7 Uhr mit Kind aus dem Haus, da kann einfach niemand fit und leistungsfähig über den Tag kommen. Das war bei mir als Kind auch schon so und ich konnte mich auf Grund meiner Müdigkeit nicht richtig auf die Schule konzentrieren - trotz ausreichendem Schlaf. Ich hätte wahrscheinlich bessere Noten gehabt wenn die Schule später losgegangen wäre, z. b. 8.30 oder 9 Uhr. Was soll das? Manche Kinder müssen sogar schon ab 6 Uhr in den Frühhort, wie sollen diese Kinder den Schultag überstehen?? Die Meisten haben doch mit diesen Uhrzeiten Probleme, warum wird hier nicht mal ein bisschen was getan?
1
#8
4.7.16, 11:05
Übrigens: Lichtwecker bewirken gar nichts. Man schläft auch bei Helligkeit einfach weiter, ist jedenfalls bei mir so! Auch im Sommer komme ich nicht besser raus, da ist es ja schon stundenlang hell, aber das bekomme ich gar nicht mit. Im Sommer muss man dann ja noch wegen der Sommerzeit noch eine ganze Stunde früher raus (nein, daran gewöhne ich mich auch nie). Dann müssen die Kinder also nicht 7 Uhr aus dem Haus Richtung Schule sondern um 6 Uhr (die Uhr zeigt nur falsch an). Und die Kinder im Frühhort um 6 Uhr sind dann dort schon 5 Uhr.... Wenn man wenigstens diese dämliche MESZ abschaffen würde, dann wäre es im Sommer ein bisschen leichter..
#9
4.7.16, 11:11
tja, so verschieden sind die Menschen eben: bei mir hjilft der Lichtwecker nämlich sehr gut, ich komme im Sommer auch deutlich besser aus dem bett als im (dunklen) Winter.
#10
26.7.16, 16:47
Es ist hochgradig gefährlich, wenn man ständig, mit einem Wecker aufgeweckt wird und dadurch am Ausschlafen gehindert wird.

Das führt zu Depressionen und Geistesgestörtheit. Kein Wunder, dass es immer mehr geistig verwirrte Zeitgenossen gibt, viele von uns sind so dämlich, sich wecken zu lassen.

Ich lasse mich daher nie von einem Wecker wecken. Normalerweise schlafe ich so lange, bis ich nicht mehr schlafen will. In Ausnahmefällen nehme ich mir vor, am nächsten Tag, um x Uhr aufzuwachen ... dann wache ich, zur richtigen Zeit, von selbst auf. 
#11
26.7.16, 17:03
Tja, dann war ich jahrzehntelang so damlich mich vom Wecker  aufwecken zu lassen. Denn irgendwie musste ich mir ja mein tägliches Brot verdienen um überleben zu können. Und für mein jetztiges Alter vorsorgen. 
Ich hätte morgens um viertel vor fünf auch lieber noch geschlafen....aber dann hätte ich wohl auch mein Leben verschlafen....😋
#12
26.7.16, 17:27
@ursula:
Manch einer will vielleicht sein Leben lieber verschlafen, weil er es furchbar findet......😜
Mein Wecker war immer ungnädig zu mir; aber mein Arbeitgeber und mein Konto haben sich gefreut. 
#13
26.7.16, 18:08
Geistesgestört, weil zu oft vom Wecker geweckt? Nee, ist klar. Kannst ja die Theorie mal an Schlafforscher weitergeben, auf die Idee sind die bisher noch nicht gekommen. 
#14
26.7.16, 19:19
@brainstuff:
Vielleicht solltest Du bei Deinem nächsten ironischen Kommentar die Ironie vorher schriftlich ankündigen bzw. anzeigen. 😜
1
#15
26.7.16, 20:47
Mein Bett und ich...wir lieben uns sehr. Nur der Wecker ist immer eifersüchtig und mischt sich ein...😴
#16
26.7.16, 20:52
@ursula: Ich brauche auch unbedingt einen neuen Wecker, denn meiner klingelte immer während ich schlief 😄 und darum starb er heute morgen an einem tragischem Wandunfall 😇
#17
26.7.16, 23:58
😄
#18
27.7.16, 00:54
@brainstuff

Du hast meine Nacht gerettet...😂

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen