Nachhaltige Reinigungsmittel selber machen

Den größten Unterschied machen die kleinen Dinge, die wir in unserem Alltag ändern und integrieren. Ein guter Weg, um das tägliche Leben nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten ist eigene Putzmittel herzustellen.

Das hat einige Vorteile, zum Beispiel:

  • Du sparst Plastikmüll und anderen Verpackungsmüll
  • Mit wenigen Zutaten kannst du eine große Menge Putzmittel herstellen und sparst so Geld
  • Du kannst kontrollieren, welche Inhaltsstoffe du benutzt und vermeidest Schadstoffe für die Umwelt

Heute zeige ich euch, wie ihr drei effektive, nachhaltige DIY-Reinigungsmittel mit nur ein paar Inhaltsstoffen herstellen könnt: Weichspüler, Küchenreiniger und Waschmaschinenpulver.

Am besten benutzt du ein Glasgefäß, das du nachfüllen kannst. Dafür kannst du alte Einmachgläser oder Flaschen benutzen. Hier findest du tolle Tipps, wie du die Etiketten entfernen kannst.

Wir haben außerdem ein Etikett für euch designend, welches du dir am Ende des Artikels herunterladen kannst.

Küchenreiniger selber machen

Dieser Reiniger ist ein Allzweckreiniger und reinigt Oberflächen von Fett in Handumdrehen. Gleichzeitig wirkt er desinfizierend.  Der Essig-Geruch verfliegt nach einigen Minuten. Wer den Geruch beim Putzen allerdings gar nicht mag, kann einige Tropfen Duftöl hinzufügen.

Dieser Küchenreiniger besteht nur aus natürlichen Zutaten. Mit 3 Inhaktsstoffen ist er auf jeden Fall schonend und umweltfreundlich.

Zutaten:

  • 1 Teil weißer Essig
  • 3 Teile Wasser
  • Duftöl deiner Wahl

Mische die Zutaten zusammen und fülle die Mischung in eine Sprühflasche. Wichtig: Benutze diesen Reiniger nicht auf Mamor-Oberflächen.

Spülmaschinenpulver selber machen

Zutaten:

  • 200 g
  • 200 g Soda
  • 300 g Zitronensäure

Spülmaschinenpulver kann man tatsächlich ganz leicht selber machen. Dabei sparst du eine Menge Plastik ein.
Fülle alle Zutaten in ein sauberes, trockenes Glas und vermische sie. Dann das Pulver wie ganz normales Spülmaschinenpulver verwenden und etwa zwei Teelöffel pro Waschgang in die Spülmaschine geben.

Weichspüler selber machen

Wenn du empfindliche Haut hast und leicht auf Weichspüler oder Parfüme reagierst, probiere doch mal diesen veganen und nachhaltigen DIY-Weichspüler.

Dieser vegane DIY-Weichspüler besteht nur aus drei Zutaten. Das meiste hast du bestimmt schon zuhause.

Zutaten:

  • 1 l kochendes Wasser
  • 2 EL Zironensäure
  • 3 Tropfen Duftöl (optional)

Fülle alle Zutaten in eine Flasche und gib einen kleinen Becher zu deinem normalen Waschmittel in die Waschmaschine.

Etiketten-Vorlage zum Downloaden und Ausdrucken

Für deine selbstgemachten Reinigungsmittel kannst du gerne unsere Etiketten-Vorlage als PDF downloaden und ausdrucken: Etiketten-Vorlage ausdrucken

Machst du deine eigenen Putzmittel selbst oder könntest dir das vorstellen? Würdest du deine gängigen Produkte mit diesen Alternativen ersetzen? Verrate es uns in den Kommenatren!

Folge unserem Kanal "Frag Mutti TV" auf YouTube:

Kostenlos abonnieren

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare