Obstcreme - ein leckeres Obstfrühstück

Jetzt bewerten:
1,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Neulich hatten wir keine Kellog's Zuhause und auch kein Brot. Was tun? Obstcreme!

Man nimmt

  • 1 Pfirsich / Mango (man kann alle Früchte nehmen, die man mag, sie sollten sich aber gut pürieren lassen)
  • 5-6 EL Haferflocken
  • wer mag 3 TL Puderzucker
  • ein halber TL Zimt

Die Frucht in ganz kleine Stücke schneiden und mit der Gabel zerdrücken (man kann auch kurz mit dem Pürierstab ran), sodass eine Art Brei entsteht. Es können aber ruhig noch einzelne Früchtstuckschen drin sein.

Dann die anderen Zutaten unterrühren und für 20 Sekunden in die Mikrowelle. Dazu kalte Milch genießen! Geht echt schnell und schmeckt super zum Frühstück!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


5
#1
19.7.13, 09:26
Ich mag alles aus Früchten, egal wann...
eine Frage: warum in die Mikrowelle ? Ist doch schade, es zu erhitzen...
2
#2
19.7.13, 19:55
Ich würde es auch nicht erhitzen. Da gehen einige Vitamine flöten. Und davon haben Mangos viele. Wäre wirklich schade, wenn du dir schon die Mühe machst. Kalt schmeckt es doch sicherlich auch sehr gut.
1
#3
20.7.13, 19:24
Ich bin derselben Meinung wie horizon und supermuddi, aber jeder wie er mag.

Kellogs kommt bei mir übrigens niemals zum Einsatz, weil viel zuviel Zucker (und versteckte" Zucker wie Malzsirup usw.) und viel zuviele Zusätze wie Vitamine drin sind. Man weiß ja inzwischen, daß isolierte Vitamine im Übermaß eher schädlich als nützlich sind! Dagegen sind die Vitamine in den Früchten sehr gesund und nie überdosiert, daher sollte man sie nicht durch Erhitzen zerstören.

Ich verwende nur kleingeschnittene echte, frische Früchte und Beeren je nach Jahreszeit, diverse ungesüßte Flocken (Hafer, Dinkel, Gerste...), Körner (Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Buchweizen...), Nüsse (Walnüsse, Mandeln...), und dann natürlich Milch und/oder Joghurt (pur). Gesüßt wird, wenn überhaupt, sehr sparsam mit Fruchtsüßen oder Honig.

Insofern kann ich nur sagen: Die Idee von lara2000, Kellogs mal durch Selbstgemischtes zu ersetzen, ist vom Grundgedanken her doch super! Nur sollte es eher umgekehrt sein: das selbstgemachte Müsli als Normalfall und Kellogs nur als Notbehelf (wenn man es mal sehr eilig hat oder so...

Dennoch - überreden will ich niemanden, höchstens zum Nachdenken anregen. Aber letzlich ist jeder frei, sich zu entscheiden, was er will, und das respektiere ich dann auch.
1
#4
20.7.13, 21:40
ich habe als Kind (und auch heute noch) am liebsten Haferflocken mit Kakao (Schokomilch) gefrühstückt ... warm oder kalt ... schmeckt lecker, geht schnell und ist preiswert

Kellogs gab es bei uns nur selten, die waren in den Siebzigern/Achtzigern noch nicht so günstig und bei allen Discountern zu haben ... und schon garnicht in dieser Auswahl ... die füllen im Supermarkt schonmal ein komplettes Regal, das muss ein mords Geschäft sein

bei der Oma gabs zum Frühstück manchmal Zwiebackstückchen in gezuckerter Milch, das fand ich auch nicht so schlecht ;o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen