Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Ölpflegetücher als Pinselreiniger: Man bekommt Ölfarbe wunderbar von den Händen ab und aus dem Pinsel. Aggressiven Pinselreiniger kann man sich sparen.
3

Ölpflegetücher vielseitig im Haushalt einsetzen

18×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Freundin hatte mir einmal geraten, Ölpflegetücher für meine Massivholz-Küchenarbeitsplatte zu benutzen. Anstelle von einem feuchten Lappen nehme ich immer ein Ölpflegetuch, um Krümel oder Flecken wegzuwischen. Dadurch wird die Platte immer leicht eingefettet und es besteht nicht die Gefahr von Wasserflecken.

Da deswegen immer im Haus sind, habe ich auch schon weitere Anwendungsmöglichkeiten gesucht und gefunden.

Ölpflegetücher als Pinselreiniger: Man bekommt Ölfarbe wunderbar von den Händen ab und aus dem Pinsel. Aggressiven Pinselreiniger kann man sich sparen. Auch andere klebrige oder schmierige Substanzen, die nach dem Basteln und Malen an den Fingern oder anderen Gegenständen kleben, wie Klebstoff, Lack, Glitter, Haarspray, Sekundenkleber ... gehen mit Ölpflegetüchern ab.

Ölpflegetücher als Fettlöser: Wer fettige Oberflächen in der Küche, wie Schränke, Dunstabzugshaube oder Kacheln rund um den Herd, Töpfe, Backbleche oder Gitter etc. reinigen will, kann die Fettschicht oder Fettflecken mit Ölpflegetüchern in einen harmlosen Fettfilm verwandeln, der sich mit einer einfachen Spülmittellösung komplett entfernen lässt. Vor allem oben auf den Küchenschränken, wo ich nicht so häufig putze, sind sie eine große Hilfe. Auch hier spart man sich den aggressiven Fettlöser, der dann auch noch die Hände angreift. Fettige Fingerabdrücke an Türen und Griffen bekommt man so auch gut in den Griff.

Mit Ölpflegetüchern gegen Kleberreste: Bei allem, was die normale Spülmaschine, Waschmaschine oder Seife erfahrungsgemäß nicht schafft, versuche ich es mit Ölpflegetüchern: angetrocknete Essensreste auf Geschirr und Besteck, Kleberreste von Etiketten, Kaugummi in den Haaren oder auf Kleidung, Schuhcreme, wo sie nicht hingehört, ... einfach mal ausprobieren, welche Flecken fettlöslich sind.

Ölpflegetücher, wenn man nicht genau weiß, was es für ein Dreck ist: Als ich heute vom Spaziergang nach Hause kam, hatte ich etwas unter der Schuhsohle kleben. :-( Mit dem Ölpflegetuch habe ich den Schuh wieder sauber bekommen und er duftete danach auch noch gut.

Durch die Ölpflegetücher tut man auch der Umwelt etwas Gutes. Das gebrauchte Tuch landet mit dem Dreck im Müll. So gelangt weniger fettiger und klebriger Dreck ins Abwasser und auch weniger Reinigungsmittel. Keine fettigen Essensreste verstopfen mehr die Spülmaschine oder den Abfluss und können dann auch keinen schlechten Geruch verursachen. Dadurch, dass es in vielen Fällen nur eine Vorreinigung ist und die endgültige Reinigung mit einer Spülmittel- oder Seifenlösung noch folgt, kann man ein Öltuch ausgiebig benutzen, bevor es im Müll landet. Auf aggressive Reinigungsmittel (Pinselreiniger, Fettlöser) kann man ganz verzichten. Auch das tut der Umwelt, der eigenen Haut und dem Geldbeutel gut.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

10 Kommentare


2
#1
15.3.18, 20:13
Stimmt alle, kann ich bestätigen. Sogar unterwegs mal schnell über die verschmutzten Schuhe wischen, sehen aus wie frisch geputzt. Diese Öltücher sind echt eine Allzweckwaffe. 👍
#2
15.3.18, 22:23
Ich habe noch nie Olpflegetücher verwendet. Somit habe ich auch keine im Haus. Wo kann man die denn kaufen? Oder kann man die auch ganz einfach selbst herstellen?
2
#3
15.3.18, 22:37
Ich habe auch Ölpflegetücher und nutze sie für alles mögliche. Besonders zum reinigen und pflegen der Edelstahl-Abzugshaube finde ich sie ideal.

@Orgafrau: In der Drogerie beim Pflegebedarf für Babys.
#4
15.3.18, 23:29
@Drachima: Danke für Deine Info.
#5
16.3.18, 04:21
ohne scheiss! da sucht auch jeder nach!
#6
18.3.18, 11:12
In den Drogerien findet man die Tücher bei den Babypflegeprodukten, nicht bei Windeln oder Toilettenpapier, wo man sie vermuten könnte. (Dort stehen nur Feuchttücher.) Eine Packung mit 80 Tüchern kostet weniger als 2 Euro. Ich sehe unter dem Tipp eine Werbung, wo die Tücher zum Wucherpreis von 12 Euro!  angeboten werden. Wenn ich nicht gerade Großputz mache, reicht eine Packung bei mir viele Wochen. Ich habe mir auch eine Flasche Babyöl. Damit kann man besonders hartnäckige Flecken mit Küchenrolle oder Wattestäbchen behandeln.
#7
18.3.18, 12:14
@Mafalda: 
Wie dieser Amazon-Wucherpreis für die dm-Ölpflegetücher zustande kommt, weiß ich auch nicht.
Im dm-Laden kosten 80 Sück Babylove-Ölpflegetücher 1,75€.
3
#8
18.3.18, 13:18
Man kann auch einfach ein Stück Küchenrolle und einfaches Speiseöl nehmen. 
1
#9
18.3.18, 13:35
Gestern zufällig bei Rossfrau gesehen.
Da kosten die  Babydream-Öltücher, 80 Stück, auch nur 1,79€.
#10
28.3.18, 22:39
Sehr interessanter Tipp. Und sehr gut aufbereitet.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?