Jetzt kann man ganz nach Geschmack, entweder Ziegenkäse oder/und Mozzarella auf den Tomaten verteilen und dann wird die Marinade darüber geben.
4

Ofentomaten mit Knoblauch, Mozzarella oder Ziegenkäse - vegetarisch

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Gestern gab es bei mir diese extrem lecker schmeckenden sommerlichen Ofentomaten. 

Man kann sie mit Baguette genießen, dieses in den Sud tunken, aber ich wollte abends auf das Brot verzichten - also wieder ein tolle Low Carb Geschichte, wenn man möchte.

Durch das relativ lange und langsame Garen im Backofen entfaltet sich das Aroma besonders gut. Der Duft, der dabei durch die Wohnung strömt, ist dabei auch nicht zu verachten! :)

Rezept für 1-2 Personen, als Hauptspeise.

Zutaten

  • 700 g - 800 g Tomaten
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)
  • 3 - 4 EL Balsamico
  • 3 - 4 EL Olivenöl
  • ca. 3 EL Olivenöl extra für die Tomaten bevor sie in den Ofen kommen
  • verschiedene frische Kräuter wie z. B. Rosmarin, Thymian, Basilikum, Petersilie oder Oregano
  • 1 - 2 Zehen Knoblauch
  • Knoblauchpulver
  • nach Geschmack ein paar Scheiben Baguette, Weißbrot ect.
  • etwas Mozzarella
  • etwas Ziegenkäse
  • evtl. noch frischen Basilikum extra 

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Ich hatte kleinere Tomaten, sodass ich sie nur halbiert habe. Diese werden mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech gelegt, mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver gewürzt, dann mit etwa 2-3 EL Olivenöl beträufelt.
  2. Die Knoblauchzehe/n werden in feine Scheibchen geschnitten und jede Tomatenhälfte bekommt eins. Danach werden die frischen Kräuter darüber verteilt und das Blech kommt bei 80-100 Grad für ca. 1,5 Stunden in den Backofen.
  3. Die Tomaten aus dem Backofen holen und auf einen Teller geben, etwas abkühlen lassen.
  4. Der entstandene Sud der Tomaten wird mit Balsamico, Olivenöl, 1 Prise Zucker und Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrührt.
  5. Jetzt kann man ganz nach Geschmack, entweder Ziegenkäse oder / und Mozzarella auf den Tomaten verteilen und dann wird die Marinade darüber geben. (Ich hatte beides zu Hause, darum habe ich beides auch ausprobiert - ich glaube, mit Mozzarella hat es mir etwas besser geschmeckt).
  6. Nach Geschmack kann man noch frischen (zerrupften) Basilikum darübergeben.

Wer möchte, kann das Ganze auch als Salat vermischen, ich habe es diesmal nicht gemacht.

Wer Baguette oder Weißbrot dazu hat, kann nun schön die Soße auftunken und das Ganze genießen, vielleicht auch noch mit einem Gläschen Weißwein.

Die Ofentomaten kann man kalt oder warm essen. Ich bevorzuge lauwarm.

Prima geeignet auch als Beilage zum Grillen oder für ein Buffet. 

Es können auch Oliven zugefügt werden oder man reibt sich frischen Parmesan darüber.

Von
Eingestellt am

40 Kommentare


3
#1
18.8.16, 08:40
Das hört sich sehr lecker an! Aber sind 700 bis 800 Tomaten nicht etwas viel?  (Nein, ich habe es schon richtig verstanden!)
3
#2
18.8.16, 10:22
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen wenn ich das lese. Danke für das tolle Rezept 5 Sterne
3
#3
18.8.16, 11:25
Es duftet durch mein Display...........und ich hätte genau darauf heute so richtig Appetit.
Leider leider muss das Baguette dabei sein und zwar nicht zu wenig, denn das "Tunken" ist für mich bei allem ein Muss. Am frühen Nachmittag gegessen werden die Kohlenhydrate nicht so sehr auf die Hüften schlagen, ich bin mir sicher:
Heute gibt es also Ofentomaten mit Mozzarella und Ziegenkäse. 
Hat man nämlich alle Zutaten im Haus und weiß seit Tagen nicht so recht weiß, was man daraus zaubern kann und dann trudelt vormittags so ein Rezept ein, ist es ein Zeichen, ein Omen, eine Bestimmung!  😂😇
2
#4
18.8.16, 13:46
👌😮
1
#5
18.8.16, 13:50
Der Speichelfluß will nicht mehr aufhören............
Rezept gespeichert. Jetzt nur noch die fehlenden Zutaten einkaufen, und dann kann es losgehen. Danke, henrike!
2
#6
18.8.16, 13:51
Das Zumselchen hat das Omen sogar ohne Internet empfangen, es gab gerade Tomatensuppe mit Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl, frischen Gartenkräutern und Ciabattabrötchen.... Ein Gedicht!

@henrike: 👌
1
#7
18.8.16, 14:49
@Maeusel: das ist nicht zu viel ... glaub mir ... ich hab das sogar alleine gegessen 😂 ausserdem kannst du Reste ja bis zum nächsten Tag aufheben ...
#8
18.8.16, 14:51
@xldeluxe_reloaded: na, dann mal guten Hunger 😜👍
#9
18.8.16, 14:53
@zumselchen: klingt auch super! Hast du da denn ein Rezept? Oder kochst du die nach Gefühl?
#10
18.8.16, 14:53
@Tindra: das freut mich!! 😄
#11
18.8.16, 14:57
@Teckeline: Gutes Gelingen und recht guten Appetit! 😄
2
#12
18.8.16, 15:20
Das klingt ja lecker!
2
#13
18.8.16, 18:37
@henrike: Du hast den Witz nicht verstanden! Du hattest geschrieben: 700 bis 800 Tomaten - das heißt so viele einzelne Tomaten, nicht Gramm!
Aber ich habe natürlich verstanden, wie Du es gemeint hast.
Das Rezept ist toll, das wird bald nachgebacken!
2
#14
18.8.16, 18:39
@Maeusel: oh nein!! Ja, jetzt sehe ich es erst 😱😂 Danke!
1
#15
18.8.16, 20:28
ein ähnliches rezept koche ich auch nach, wenn ich wieder einmal viele tomaten zu verarbeiten habe. das schmeckt allen sehr gut.

unverständlich ist für mich jedoch das doppelte würzen mit knoblauch. erst knoblauchpulver auf den tomaten verteilen, dann jeweils mit einer scheibe belegen? das finde ich umständlich.

in dem rezept, das ich so gern nachkoche, werden knoblauchzehen in olivenöl püriert. mit diesem öl werden die tomaten beträufelt und ein rest, wenn vorhanden, wird zusätzlich über die tomaten gekleckst. das duftet herrlich.

wunderbar schmeckt es auch, wenn noch einige zucchini mitgegart werden, wenn man eine variante möchte. die zucchini vertragen sich hervorragend mit den süßen tomaten und den oliven.

als sättigungsbeilage schmeckt auch couscous sehr gut. man kann ihn separat zubereiten, oder auch sozusagen als bett zuerst in die form streuen. so halten sich auch die tomaten sehr gut und rutschen nicht so arg hin und her. als käse verwenden wir meistens feta. er wird weich und leicht bröckelig, und die geschmäcker ergänzen sich herrlich.
2
#16
18.8.16, 20:46
@seidenloeckchen: das mit dem Knoblauchpulver liegt einfach daran, dass ich einen intensiveren Knoblauchgeschmack haben wollte, aber nicht mehr frischen Knoblauch verwenden wollte. Von den oben angegebenen 1-2 Zehen, verwendete ich z. B. nur eine. Das Pulver kann man natürlich weglassen, es ist eben so aufgeschrieben, wie ich es gemacht habe. Dieses Rezept ist sowieso sehr wandelbar und man kann richtig kreativ sein. Das auf jeder Tomatenhälfte eine Knoblauchscheibe liegt, muss man nicht so machen. Allerdings war das keine Arbeit, für mich nicht umständlich, und schnell erledigt. Sieht finde ich schön aus und schmeckte lecker. Knoblauch mit Öl pürieren, das kenne ich auch. (Da fällt dann halt wieder der Pürierstab zum Reinigen an ...) Das kann man natürlich bei diesem Rezept auch machen - wie man eben möchte. 😄 
4
#17
18.8.16, 20:48
@henrike: Tomatensuppe nach Gefühl: 1 - 2 kg Tomaten, 100 - 200 g Zwiebeln, Knoblauch, 1 - 2 EL Olivenöl, 1 - 2 Kartoffeln (zum Andicken). Alles wird zunächst püriert und danach kurz aufgekocht. (Wenn Suppennudeln oder Reis mitgekocht werden, dann dauert's ein wenig länger.) Danach Basilikum rein, Pfeffer, Salz - fertig! Das Zumselchen mag es ohne Nudeln/Reis, dafür aber mit Mozzarellawürfelchen drin. Und Ciabatta. Die pure Suppe hat nur ca. 30 kcal/100g. 
5
#18
18.8.16, 23:32
@seidenloeckchen: 
Man kann ja jedes Gericht umwandeln und vieles hinzufügen oder weg lassen, aber man kann ja auch mal ein Rezept einfach so übernehmen................
1
#19
19.8.16, 00:54
@zumselchen: Dankeschön liebes zumselchen 😋
4
#20
19.8.16, 14:33
Wetterbedingt habe ich Fenster und Türen auf und gerade rief eine Nachbarin herüber:

"Was kochst DUUUU denn? Das riecht ja vielleicht lecker! Wann gibt`s Essen??"

Und jetzt ratet mal, was ich zubereite?

Es duftet wirklich verführerisch!

Da wird mein Rhododendron zur Pinie und an meinem Bux wachsen Oliven.....und ich fühl` mich auch schon so südländisch 😂
1
#21
19.8.16, 16:39
@xldeluxe_reloaded: und ... hat die Nachbarin sich dann zum Essen eingeladen? 😋

 Hat es dir geschmeckt?
3
#22
19.8.16, 20:43
@henrike: 
Sie hat geschellt und an die Tür gehämmert, aber sorry: Ein andermal. NICHT bei diesem Essen! ;o))

Ich übertreibe nicht:

Wir haben uns daran überf******* und sind danach erst mal im Liegenstuhl in tiefem Schlaf versunken.

Das hat wirklich außerordentlich gut geschmeckt und für morgen ist noch eine mittelgroße Auflaufform übrig. Ich habe meinen "alten" Ziegenkäse verarbeitet, Mozzarella (mit abgelaufenem MHD, macht ja nichts), eine Packung Feta und einen halben angefangenen Becher Schafsfrischkäse.

Dazu gab es warmes Fladenbrot - wir standen kurz vor`m Platzen!

Ich schreib das nicht nur, ich bin mir sicher:
Das essen wir jetzt öfter - vielleicht nicht ganz so reichhaltig, aber der Käse musste wirklich weg..........Ich geb noch mal 5 Sterne obendrauf!
4
#23
19.8.16, 21:52
Dankeschön für die Eingebung das mache ich morgen Habe gerade Göga beauftragt morgen vom Markt Tomaten mit zu bringen. Ziegenkäse habe Ich da.😋 Danke Henrike wieder ein tolles Rezept von  dir 👏 Freue mich jetzt schon auf's Abendessen morgen😘
1
#24
19.8.16, 22:14
@Mogli: 
Darauf kannst Du Dich auch freuen - vor allem wie es vorher duftet - man kann es kaum abwarten, dass es fertig wird. Ich habe noch grobes Kräutersalz mit dazu gegeben, ist aber Geschmacksache. (Ich komm so leicht vom Salz nicht weg)
1
#25
19.8.16, 22:43
@xldeluxe_reloaded: 

Wieder was gemeinsam😜

Ich nehme mein selbst gemachtes Basilikum Salz dazu.
Lecker Schmeckst solche Gerichte liebe ich
#26
19.8.16, 22:44
@Mogli: 
Genau: Ich benutze auch meine selbst "angerührten" groben Kräutersalze, die sind einfach unschlagbar.
2
#27
19.8.16, 22:45
Ja, selbst gemacht da weiß man was man hat.
1
#28
19.8.16, 22:48
@Mogli: 
Günstig und gut!
#29
19.8.16, 22:50
Lecker. :)
1
#30
20.8.16, 02:31
@Mogli: Sehr gerne!! Guten Hunger für morgen Abend! 😋
#31
20.8.16, 02:35
@xldeluxe_reloaded: das freut mich sehr! Ja, es ist auch eine prima Resteverwertung! Siehst du mal, so kommen gemütliche und spontane Stunden mit den lieben Nachbarn zustande 👍😎😋 ... und sind wir mal ehrlich ... der Käse rundet ja erst alles ab, also je mehr, desto besser!
1
#32
20.8.16, 14:58
Ich habe es heute nach gekocht und wir haben soeben den Rest verputzt. Dazu selbstgebackenes Brot...wer braucht da noch Fleisch. Danke für dieses wirklich tolle Rezept. Mein Mann sagte gleich, das kannst du bald wieder mal machen. Und solange es Tomaten gibt, gibt es auch immer wieder dieses Essen.👌👍👏
#33
21.8.16, 07:45
DEin Rezept ist so ähnlich wie meines. Meine Kinder und ich essen es sehr oft abends mit leckeren Baguette. Und das eintunken des Baguette 's in die Soße ist einfach traumhaft. 
2
#34
21.8.16, 15:02
Ich habe diese Tomaten heute zum Mittagessen als Beilage gemacht. 
Die waren soooo lecker 😋
Ich bin begeistert.

Als Käse habe ich allerdings Feta genommen. War sehr gut. Deine Varianten werde ich aber auch noch ausprobieren.  
Dieses Gericht gabs bestimmt nicht zum letzten Mal!
1
#35
22.8.16, 16:03
Das klingt lecker, mach ich mir gleich 😋
#36
22.8.16, 20:59
Das war sehr lecker, danke fürs Rezept :) Von der Menge hab ich für mich alleine 500g Tomaten gemacht und 100g Ziegenkäse, hatte aber kein Brot. Käse fand ich im Verhältnis dann ein bisschen zu viel. Aber sonst fand ich das gut von der Menge, gibt dann einen vollen Teller. Ja 😄
1
#37
23.8.16, 17:05
Ausprobiert und begeistert :-)
1
#38
24.8.16, 13:55
Morgen gibt es dieses bestimmt leckere Gericht mit Mozzarella, Oliven und frisches Baguette.
1
#39 Pella
27.8.16, 20:20
@henrike: Yammieh! Gestern gekocht ,,,, was für ein tolles Gericht. Wird ab sofort fest in den Speiseplan eingebaut, Hab Dank dafür!!!
1
#40
29.8.16, 18:54
Freut mich, dass das Gericht so gut ankommt 😄

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen