Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Leckerer Honiglebkuchen Bruch
2

Omas Honiglebkuchen-Bruch mit Sahne

16×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Den Teig vom Honiglebkuchen hat meine Oma in 4 Teilen auf dem Blech gebacken. Ausstechen und verzieren war ihr zu viel. Backen und brechen, so ging das, und für uns war das ein Riesenspaß.

Aus den 4 Teilen wurde eine Schüssel mit Bruch gefüllt. Auf ein Stückchen kam ein Sahnehäubchen, das wir damals sofort abgeschleckt haben!

Zutaten

  • 500 g flüssiger Honig
  • 200 g Weizenmehl
  • 200 Roggenmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • je 1 Prise Nelken und Kar­damon
  • 1 Pck. Zitronenschale gerieben
  • 1 Pck. Orangenschale gerieben
  • 75 g Mandeln gemahlen

Zubereitung

  1. Honig mit den Gewürzen, geriebenen Mandeln, Zitronen- und Orangenschale verrühren.
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Backpulver dazu und nach und nach zur Honigmischung geben. Alles gut verrühren und ver­kneten.
  3. Den Teig auf dem gefetteten Backblech ausrollen und mit einem Plastik- oder Holzstiel in 4 Stücke teilen.
  4. 12 - 15 Minuten bei 200 Grad backen. Mit der prüfen: Der Honiglebkuchen sollte nicht zu fest sein.
  5. Nach dem Backen auskühlen lassen und in kleine Stücke brechen.
Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?