Omas Kreppel-Rezept

Endlich hab ich Omas Kreppel nachgebacken und es war gar nicht so schwer. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Ruhezeit
Gesamt

Meine Oma macht immer diese leckeren Kreppel. Endlich hab ich die auch mal nachgebacken und es war gar nicht so schwer, wie ich gedacht hatte.

Zutaten

  • 1 Becher Schmand
  • ca. 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 Becher Buttermilch oder Kalinka
  • eine Prise Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

  1. Zunächst aus allen Zutaten einen Teig herstellen. Der Teig sollte nicht zu fest sein, wenn er noch an den Händen kleben bleibt, dann ist er perfekt.
  2. Den fertigen Teig abgedeckt circa 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Anschließend den Teig in zwei Teile durchschneiden. Die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben und den ersten Teig in einen ca. 5mm dicken, Kreis ausrollen.
  4. Zwischendurch den Teig einmal umdrehen und erneut mit Mehl bestäuben.
  5. Den Kreis in etwa 6 cm breite Streifen zuschneiden und daraus Vierecke schneiden. In der Mitte von jedem Viereck mit dem Messer einen Schlitz einschneiden.
  6. Den restlichen Teig gleichermaßen verarbeiten.
  7. Reichlich Pflanzenöl in einem oder einer höheren Pfanne erhitzen.
  8. Die Hände in Öl tunken und die zugeschnittenen Kreppel vom Tisch nehmen etwas lang ziehen und ins heiße Öl gleiten lassen.
  9. Bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken. Zwischendurch immer wieder mal die Pfanne etwas schwenken damit die Kreppli schön hochgehen.
  10. Anschließen mit Zucker oder Puderzucker bestreuen und genießen.
Voriges Rezept
Amerikaner mit Buchweizenmehl
Nächstes Rezept
Koulourakia Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

16 Kommentare

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter