Omas Soleier

Omas Soleier

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ich habe gerade festgestellt, dass es hier bei Frag Mutti noch kein Rezept für Soleier gibt. Unmöglich - ein Koch- und Haushaltsforum und kein Rezept für Soleier? Dem kann sofort abgeholfen werden.

Als erstes kocht ihr einen Liter Wasser mit 3 gehäuften EL Salz, 2 bis 3 getrockneten Chilies, einem Zweig Thymian, einigen Pfefferkörnern, zwei geschälten und geachtelten Zwiebeln, zwei Lorbeerblättern und einem TL Kümmel auf. Wer möchte, kann einen Schuss Weißwein dazu gießen.

Diesen Sud 10 Minuten kochen lassen. Währenddessen kocht ihr 12 Eier hart (8 bis 10 Minuten) und legt sie in kaltes Wasser, um sie schnell abzukühlen. Die Eier ein bisschen anklopfen und in ein großes Gefäß legen. Mit dem erkalteten Sud samt allen Gewürzen übergießen (darauf achten, dass die angeknickte Stelle mit der Flüssigkeit bedeckt ist) und in den Kühlschrank oder eine kühle Speisekammer stellen. Mindestens zwei Tage ziehen lassen.

Die Soleier sind übrigens auch ein originelles Geschenk für ewig hungrige, frisch ausgezogene und koch-unerfahrene junge Erwachsene, wie zum Beispiel meine beiden ältesten Söhne. Sie ernähren sich vorwiegend von Tütensuppen und lieben diese Eier - und essen dazu Pommes oder Nudeln mit Ketchup. (Wären die beiden weiblich, hätten mir ihre Ernährungsgewohnheiten mit Sicherheit einige schlaflose Nächte beschert!) Nun ja, es gibt schlimmeres. Mein Göga isst die Soleier am liebsten mit Maggi...

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


-3
#1
6.3.12, 23:34
Eine Frage. Was meinen alle mit Magi ?
#2
6.3.12, 23:59
@backmaus123: Na, Maggi halt, In einer braunen Flasche mit eckigem Boden. Flüssige Suppenwürze, wird gern zum "verfeinern" mit auf den Tisch gestellt. Maggi gibts seit über hundert Jahren und wird beworben mit "Das gewisse Tröpfchen Etwas". Wie wäre es mit googeln?
4
#3 fReady
7.3.12, 00:24
@backmaus123:

Maggi ist ein verwürzter Liebstöckelsud, mit dem sich früher beholfen wurde, als Geschmacksverstärker noch nicht erfunden waren.

Auch als "Arme-Leute-Würz" und "Junggesellen-Kräutergarten", bzw. "Arme-Kindheits-Nostalgie-Senf" bekannt.

Aber auch berühmt für den sogenannten "Saarländer Adventskranz": Kranz Fleischwurst und vier Flaschen Maggi... (Original-Spruch von einem gelerntem Saarländer Koch)

Muss man nicht kennen... Besser ist das...

(Freue mich auf rote Daumen... ;OP )
#4 wurst
7.3.12, 00:31
Soleier in der Forums-Suche eingeben ;-)))
2
#5 erselbst
7.3.12, 00:36
und kleiner schuß essig ins kochwasser.

beim essen kann man dann eine wahre zeremonie gestalten: eier halbieren, eigelb raus und mit senf und 1 tropfenworcestersce vermischen,wenn fertig nochmal 1 Tropfen worc. sce. wieder vermischen dann wieder ein füllen.jedes ei einzeln. das ganze bei 5 eiern--und die ganze theke schaut gespannt zu.
#6
7.3.12, 08:03
@wurst: Soleier gab es bisher nicht als Rezept. Nur im Forum unter "Was kommt heute bei euch auf den Tisch?". Die Antwort auf diese Frage ist für mich kein Rezept.
Ich glaube nicht, dass mein Rezept veröffentlicht worden wäre, wenn es das Rezept schon gäbe. :o)
#7
7.3.12, 08:11
Gute Idee, das Rezept hier einzustellen.

@erselbst : und ein wenig Majo mit dazu. Mhmmm, das schmeckt.

Übrigens die Füllung : etwas Essig, Öl, Senf, Majo, Salz u. Pfeffer schmecken mir bei hart gekochten Eiern immer wieder gut. :)
1
#8
7.3.12, 09:03
@wurst: Sorry, du hast Recht. Eine PN von Gemini hat mich eben darauf aufmerksam gemacht. Ich wollte das Rezept nicht kopieren, aber als Tipp bzw. Rezept stand es wirklich noch nicht hier drin. Sorry nochmal.
#9 erselbst
7.3.12, 15:21
@fReady: warum sollte jemand hier einen roten daumen abgeben. deine erklärung ist doch richtig.
aber---der herr maggi würde sich heute im grab umdrehen wenn er sehen könnte was mit seiner würzsoße von einst heutzutage gemacht wird. früher war das hauptsächlich ein liebstöckelsud mit ein paar geheimnissen. heutzutage werden als basis schlachtabfälle verkocht. ja , wirklich !!!
deshalb hat maggi auch diesen schlechten ruf bekommen. da ist mir persönlich dann die orig. worcestersauce doch lieber.
2
#10 tabida
7.3.12, 16:36
@erselbst: Ich gestehen, ich mag Maggi-Würze und bin dem auch schon nachgegangen aus was es besteht. Es ist rein pflanzlich (wird oft auch in der vegetarischen Küche verwendent) und das mit den Schlachtabfällen ist nicht wahr. Ich geb aber zu, dass wahrscheinlich kaum von etwas natürlich gesprochen werden kann. Ich mag's trotzdem.
#11
8.3.12, 10:26
Mal ne Frage kann man den Sud wieder verwenden oder muss man immer neuen machen? Klingt super lecker zum nachmachen übrigens :)
2
#12
8.3.12, 10:43
@Floeckchen72: Meine Söhne machen das und sie leben noch. Also gehe ich davon aus, dass der Sud sich einige Zeit hält. :o))

@tabida: Ich mag Maggi auch (kommt bei mir z. B. in den Kartoffelsalat). Aber auf Eiern muss Maggi nicht sein, finde ich. Doch die Geschmäcker sind eben verschieden - meine Katzen mögen Mäuse roh, ich mag sie nicht mal gegrillt!
1
#13 lorenz8888
9.3.13, 15:21
@tabida: Maggi wurde tatsächlich mit Hilfe von Schlachtabfällen und Salzsäure hergestellt. Ich habe dann lange Zeit Maggi nicht mehr verwendet. Jetzt habe ich bei Aldi Süd 'KIM' gefunden, Inhaltsstoffe: Wasser, Salz, pflanzliches Eiweißhydrolysat, enthält Soja, ohne Zusatz von Aromen . Auch Kim verwende ich nicht oft, aber bedenkenlos.
Wie und woraus Maggi z. Zt. hergestellt wird, würde mich sehr interessieren - im Moment entzieht sich das meinen Nachforschungen.
PS: KIM wird vertrieben von der Firma Dr. Lange & Co. GmbH, Kappeler-Str. 149, 40599 Düsseldorf.
1
#14
9.3.13, 17:16
@lorenz8888 und tabida: das sagt Wikipedia dazu: "Als Ausgangsstoff (für Maggi) dienen Pflanzenproteine, früher aus Sojabohnen und Weizen, seit 2006 ausschließlich aus Weizen. Sie wurden ursprünglich durch Kochen in Salzsäure denaturiert und hydrolysiert und anschließend mit Natronlauge neutralisiert, wobei auch große Mengen Kochsalz entstehen. Heute wird diese Methode nicht mehr angewendet, stattdessen kommen enzymatische Hydrolyseverfahren zum Einsatz. Die entstandene Würze wird filtriert und durch Geschmacksverstärker wie Mononatriumglutamat, Aromastoffe und Salz ergänzt."
#15 lorenz8888
9.3.13, 17:29
@HörAufDeinHerz: Danke! Ich wünsche ein angenehmes Wochenende!
#16
9.3.13, 18:26
@lorenz8888

und ich hab ein Leben lang geglaubt, Maggi wird aus Pferdestaub gemacht, hat jedenfalls mein Opa mir immer gesagt .... der musste es ja wissen, sein Pferd hieß übrigens Fritz ...
danke für die schöne Erinnerung und die Sonne scheint hier auch noch, wenn das kein guter Tag ist ....;)))
#17
27.3.13, 19:58
@erselbst:

An der Behauptung, was alles in Maggi-Würzsud enthalten oder nicht enthalten ist, ist so ziemlich alles falsch, was falsch sein kann. Maggi enthält keinen Liebstöckel, Maggi wird seit einigen Jahren in einem enzymatischen Hydrolyseverfahren ausschließlich aus Weizen hergestellt (früher war auch Soja mit enthalten).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen