Soleier

Soleier

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Hier gibt es zwar schon ein Rezept von Mops für Soleier, aber meins ist doch etwas anders und deshalb wollte ich euch daran teil haben lassen.

Die Soleier werden von meiner Familie, sowie Verwandten und Bekannten geliebt und sind an Ostern nicht wegzudenken. Natürlich kann man sie auch zu anderen Gelegenheiten und Jahreszeiten essen, aber bei uns gehörte es schon immer zur österlichen Tradition von meinen Eltern, die aus Oberschlesien stammen.

Vorweg: wer es zu Ostern ausprobieren möchte, der muss jetzt schon anfangen, Zwiebelschalen und größer Gläser zu sammeln. Ich hebe mir meistens die etwas größeren Gurkengläser auf, mit 980 g Inhalt, die sind etwas breiter und passen gut in den Kühlschrank.

Zutaten

Für 30 Eier: (die passen gerade in meinen Topf)

  • Zwiebelschalen (eine Hand voll, kann auch mehr sein)
  • 5 EL Salz
  • 25 g Kümmel

Zubereitung

  1. Die Zwiebelschalen kurz in lauwarmen Wasser waschen. Die Eier ebenfalls vorsichtig in einer Schüssel mit lauwarmen Wasser waschen. Da sie in dem Sud gekocht werden und der hinterher verwendet wird, ist mir das sehr wichtig.
  2. Dann die Eier vorsichtig in den Topf legen, damit sie nicht kaputtgehen und beim Kochen den Sud verunreinigen.
  3. Das Salz, die Zwiebelschalen und den Kümmel drauf und mit kaltem Wasser auffüllen, bis die Eier bedeckt sind.
  4. Die Kümmelmenge wiege ich nicht ab, denn es kommt nicht auf die genaue Grammzahl an. Ich habe gerade auf meine Packung geschaut und da sind 50 g drin, also davon nehme ich die Hälfte. Es kann etwas mehr sein, aber nicht weniger, da das für den Geschmack wichtig ist, aber wenn es zu viel Kümmel ist, wird es bitter.
  5. Nun die Eier zum Kochen bringen und mindestens 10 Minuten kochen lassen, der Kochvorgang muss nicht die ganze Zeit sprudeln, aber das wird schon jeder wissen, wie es zu kochen hat, damit die Eier hart werden.
  6. Nach Ende der Kochzeit nehme ich die Eier mit einem Schaumlöffel aus dem Sud und schrecke sie in kaltem Wasser ab.
  7. Danach wird jedes Ei angeschlagen, so dass die Schale ringsherum mehrere Knicke bekommt. Das ist wichtig, damit der Sud richtig einziehen kann.
  8. Jetzt lege ich die Eier in ausgespülte Gläser und gieße den noch heißen Sud mit Hilfe eines Teesiebes, damit der Kümmel und die Zwiebelschalen entfernt sind, über die Eier.
  9. Jetzt die Gläser gleich verschließen, um so länger halten sich die Eier. Bei uns sind die aber meistens an Ostern aufgegessen. Dafür gibt es aber keine anderen gefärbten Eier.
  10. Nach dem die Gläser abgekühlt sind, kommen sie in den Kühlschrank und man muss mindestens zwei Tage warten, bevor sie so richtig schmecken. Vor dem Verzehr, sollte man sie rechtzeitig aus dem Sud nehmen, damit sie ihr Aroma besser entfalten können und man mehr vom Geschmack hat.
  11. Mir ist es auch noch wichtig, dass ich sie nach dem Abpellen kurz kalt abwasche, damit keine Splitter von der Schale dran haften.

Tipp

Meistens koche ich die Soleier Mittwoch vor Ostern, damit wir sie am Karfreitag essen können. Man isst sie pur, mit Senf oder mit Meerrettich. Dafür scharfen Senf verwenden.

Als Meerrettich kaufe ich Gemüsemeerrettich, den ich mit wenig Zucker, Salz und etwas Essig abschmecke. Man kann ihn natürlich auch frisch reiben, dann ist er um so intensiver. Und nun wünsche ich viel Spaß beim Kochen und guten Appetit.

Von
Eingestellt am

66 Kommentare


4
#1 erselbst
8.3.13, 22:46
das ist mal ein gutes alternativrezept!!!!!!
2
#2 Dora
8.3.13, 22:50
@erselbst: wieso alternativ?
10
#3 erselbst
8.3.13, 22:56
ich mache den sud mit wasser, essig, senfkörnern chilischote lorbeerblättern, zwiebelschalen und natürlich salz.
deshalb schrieb ich "alternativ".
soleier sind etwas feines--wenn sie in einer kneipe auf der theke stehen muß ich mich beherrschen um nicht mehr als 1/2 DTZD zu schnabulieren!1
1
#4 Dora
8.3.13, 23:00
@erselbst: aha, das wusste ich nicht, deshalb habe ich gefragt. Ist es bei euch zu Ostern auch ein MUSS?

Mein Rezept ist eigentlich einfach. Vielleicht kochst du es mal probeweise nach meinem Rezept? Du musst ja nicht bis Ostern warten.
2
#5 erselbst
8.3.13, 23:10
@Dora: mit sicherheit werde ich das so nachmachen--bin immer bereit für neue dinge!!
an ostern speziell kenne ich das nicht--ich mag diese eier das ganze jahr über!
1
#6 Dora
8.3.13, 23:14
@erselbst: vielleicht werde ich das auch mal einführen, immer wieder mal zu kochen. Meine Familie wird nicht böse sein.
5
#7 erselbst
8.3.13, 23:25
@Dora: tu das. kochen hat etwas sinnliches an sich! und ganz wichtig beim kochen ist, dass man sich nicht stur an ein rezept hält, sondern selbiges nach eigenem gutdünken und eigenem können abändern kann. wenn ich z. b. ein problem habe und nicht schlafen kann, gehe ich des nachts in meine küche und mache etwas, dabei kann ich wunderbar entspannen. und meine köche rätseln dann morgens was der "alte" in der nacht wieder neues produziert hat.
7
#8 Dora
8.3.13, 23:34
@erselbst: bist du in der Gastronomie tätig?

Kochen ist für mich nicht besonders sinnlich, eher Pflicht, aaaaber ich koche sehr gerne und experimentiere und probiere Neues aus. Rezepte brauche ich da keine, nur Anregungen und danach koche ich dann, deshalb schmeckt es dann auch immer wieder anders, weil ich nicht stur nach Rezept koche.

Entspannen kann ich mich dann eher beim Abwaschen :-)

Ich hatte noch nie das Glück, dass ein Mann für mich gekocht hat, höchstens Kaffee :-)))
1
#9
9.3.13, 06:58
@Dora: Ich würde die Soleier mal ausprobieren. Doch eine Frage hätte ich: Ist das nicht zu salzig? Bin mal in den Genuss von britischen soleggs gekommen, da wurd mir übel, so salzig waren die.
2
#10 Dora
9.3.13, 09:06
@Eifelgold: ich kenn natürlich auch Leute, die sagen ... bäääh, zu salzig ....
Du musst es einfach ausprobieren. Vielleicht mit 10 Stück oder so. Wenn sie dir zu salzig schmecken, dann war es ein Versuch und du kannst immer noch Eiersalat oder saure Eier daraus machen, denn es sind ja nur hartgekochte Eier.

Je länger sie in der Lake liegen, um so intensiver wird der Geschmack und das Eigelb wird dann so grau-grünlich. Wenn sie älter sind, mag ich sie auch nicht.
Bei uns gibt es da keine Probleme, denn wir essen sie hinternander weg. Ich überlege dann zwar immer, ob ich noch welche koche, aber man hat dann meistens genug.
Das Eigelb verfärbt sich aber sowieso etwas durch die Lake, aber das ist normal und, das ist ja der Geschmack.
3
#11
9.3.13, 10:10
Guten Morgen,
Weiß jemand, wozu die Zwiebelschalen in den Sud kommen, Aroma oder Farbe oder so? Hab grad Gulasch gebraten,da fallen jede Menge an,passt doch gut...:-)
Liebe Grüsse
Die Dirn
#12 erselbst
9.3.13, 10:16
@nudeldicke_dirn: farbe und geschmack!
1
#13 Dora
9.3.13, 11:15
@nudeldicke_dirn: erselbst hat ja schon geantwortet, aber ich wollte dir noch schreiben, wenn du die nicht kennst, dann mach nicht gleich so viele.
Erst probieren, ob sie euch schmecken.
4
#14 Dora
9.3.13, 11:59
Allen, die das Rezept zum ersten Mal probieren wollen, rate ich doch, vielleicht nicht so viel Salz zu nehmen. Also lieber erst mal 4 EL und diese nicht so gehäuft machen.
2
#15 Upsi
9.3.13, 12:07
hab in meinem ganzen Leben noch nie Soleier gegessen. Jetzt habt ihr mich aber neugierig gemacht und ich werde es ausprobieren. Scheint ja vom Aufwand her erträglich zu sein. Wie lange halten sich denn solche Eier?
4
#16
9.3.13, 12:30
@erselbst: wo gibt es denn noch Soleier in der Gastronomie? Würde mich wirklich interessieren. Hab seit meiner Kindheit keine mehr gesehen. Schade eigentlich.
2
#17 Dora
9.3.13, 13:09
@Upsi: ich habe mal gehört, das sie ewig halten sollen, da sie ja in Salzlake eingelegt sind. Bei mir ist die Grenze eine Woche, trotz Kühlschrank.
Wenn sie älter sind, dann ist mir der Geschmack zu intensiv. Aber das ist, wie so alles, Geschmacksache.
1
#18
9.3.13, 13:15
mhmmm klingt lecker wird garantiert probiert..
ich kenne die soleier seit meiner kindheit tatsächlich nur klassisch hartgekocht, geschält und in salzsud...
:-)
jetzt sind noch zwei weitere dazugekommen, das von dora und von erselbst..
mhmmm und bald gibts dann wieder die yammi yammi griieee soß wie meine muddi sie gemacht hat
in diesem sinne euch allen leckeres eier schnabulieren
2
#19 Upsi
9.3.13, 13:17
@Dora: danke Dora, ich erinnere mich , als ich Kind war, stand im kaufmannsladen immer ein großes Glas mit Eiern in Flüssigkeit. Das waren bestimmt soleier. Ich werde probieren ob ich es mag und berichten.
3
#20 erselbst
9.3.13, 14:17
@sunnysonnschein17: bei mir!!!
13
#21 erselbst
9.3.13, 14:26
ein solei zu sich nehmen geht folgendermaßen:
man halbiert das ei der länge nach. die halben dotter werden dann mit etwas senf und worcestersuce mit einer gabel zerdrückt und anschließend wieder in die eiweßhälften zurückgegeben. nun den kopf leicht nach hinten , einen halben dotter in den mund schieben, leicht zerkauen, dazu einen biß von einem stück essiggurke, alles zusammen gut kauen, genießen, die augen dabei leicht verdrehen--und runter damit. manchmal kann man bei gästen dabei richtige rituale studieren!!- und wenn man es so macht, stört auch ein eventl. zuviel an salz nicht unbedingt. dagegen schiebt man dann ein pilsl nach!
3
#22 lorenz8888
9.3.13, 14:53
@erselbst: Will auch !!! Gemeint ist das Solei-Rezept. Mit Chili, Senfkörnern und so.
Habe noch nie selbst welche gemacht. Die letzten habe ich zuletzt bei Oma gegessen - das ist seeehr lange her.
4
#23 Oma_Duck
9.3.13, 15:01
Danke für die Anregung, jetzt weiß ich, was ich mit dem Riesen-Einmachglas mache, das ich noch aus alten Zeiten habe.

Wie erselbst richtig schreibt, sind sicher viele Varianten denkbar. Bei uns im Münsterland wird z.B. kein Kümmel verwendet, und die Zwiebelschalen werden auch weggelassen. Gut, dass auch beim Essen jeder seine Vorlieben ausleben kann, ich z.B. mag keinen scharfen Senf.

Die "Hungertürme"' * in Opas Eckkneipe sterben ja langsam aus - ich kenne in meiner Stadt nur noch einen. Leider liegen nur noch Frikadellen und Schnitzel drin, die früher obligaten Soleier sind ausgestorben. Lassen wir sie also wieder auferstehen!

* In die Theke integrierte Kühl-Vitrinen
8
#24 erselbst
9.3.13, 15:01
@lorenz8888: ich könnte mir vorstellen, wenn du erstmal soleier selbst gemacht und gegessen hast, daß dann die hühner in deiner umgebung streß bekommen um deine nachfrage zu befriedigen!!!!
3
#25 Dora
9.3.13, 15:11
@Oma_Duck: wenn dein Riesenglas in den Kühlschrank passt.
Ich hab zwar mal gelesen, dass die nicht in den Kühlschrank sollen oder müssen, wegen dem Aroma, aber ist mir egal. Ich stell sie rein, wegen der Haltbarkeit.
Da nehme ich die Eier lieber vor dem Essen rauss, damit sie nicht so kalt sind.
2
#26
9.3.13, 15:35
@erselbst: na dann gehe ich mal auf die Suche. Ist ja bald Ostern.
1
#27 formica
9.3.13, 18:35
Wenn ich die bei Rewe gesehen hab, fand ich die nicht so appettitlich, aber dieses Rezept und die Kommentare haben mich doch neugierig gemacht. Werde sie mal ausprobieren. Vielleicht erst mal nur 5. Mal schauen...bin mal offen für alles.
5
#28
10.3.13, 10:34
Ich habe seit 806 Jahren nach einem guten Soleirezept gesucht! Hier ist es. Wird sofort gespeichert und morgen ausprobiert.Danke, Spitze, 10 Daumen
5
#29 Rumpumpel
10.3.13, 11:00
Na, dann kann Ostern ja kommen, das wird bei uns sofort ausprobiert!
Zumal es hervorragend zu unserer Matschei-Tradition passt.
Bei unserem Matschei, bisher nur mit einfachen hartgekochten Eiern, wird das gepellte Ei halbiert, das Eigelb mit vielen köstlichen Schweinereien (Öl, Essig, Senf, Quark, Kräuter, Gewürze, Ketchup ...) je nach Belieben ergänzt und zermatscht.
Diese Matsche wird dann auf die beiden Eiweißhälften getürmt und österlich genossen. Und das mit diesem Soleierrezept - das muss wirklich perfekt sein! Danke!
1
#30 gerhard-otto
10.3.13, 12:16
Hallo,ich esse gern mal ein gekochtes oder gebratenes EI aber Soleier sind für mich
der Graus. Wie meine Schwiegermutter noch lebte mußte ich mal probieren,seit dem habe ich Alptäume wenn ich nur an Soleier denke. Trotzdem guten Appetit
9
#31 erselbst
10.3.13, 12:21
@gerhard-otto: wie heißt es doch so schön " die geschmäcker sind verschieden--katze frißt die mäuse roh, ich mag sie nicht einmal gekocht!"
und genau so soll es bleiben!
2
#32 Schnuff
10.3.13, 12:30
@Rumpumpel: Du meinst bestimmt Russische Eier? So heißen die,nachdem man das Eigelb "zermatscht" hat.
LG
7
#33 lorenz8888
10.3.13, 16:45
@hasso-ehinger: Ja, wenn man 806 Jahre schon ein Rezept gesucht hat, ist das natürlich eine Erleichterung!!!!! Jetzt brauchst Du nur noch sagen, Du stammst aus Transsylvanien, dann müsstest Du den Knoblauch weglassen bei den Soleiern! ;-))))
3
#34 lorenz8888
10.3.13, 16:47
@Rumpumpel: So 'ne Matsche mögen unsere Schmauser auch gern!
2
#35 lorenz8888
10.3.13, 16:56
@nudeldicke_dirn:
Zwiebelschalen sind auch noch ihrer Färbkraft wegen wichtig. Wenn man die gekochten Eier angeknickt hat, dringen außer den Gewürzen auch die Zwiebelfarbe durch und marmoriert das weiße Ei.
2
#36
11.3.13, 00:23
@ dora danke für das rezept, und @ erselbst für deine "alternative" ergänzung!
als wir uns vor einiger zeit beim chinesen ein mittagsmenü bestellten, bekamen wir so braune eier dazu .es hiess, die gibts bei ihnen zu neujahr..... das aussehen war allerdings nicht besonders ansprechend,aber meine neugier überwiegte.
die schmeckten richtig lecker, eher nach sojasosse.war wahrscheinlich die chinesische variante der soleier......ja ,guter geschmack kennt keine grenzen!
#37 kurschu
19.3.13, 11:35
Mit denselben Zutaten, Salz, Kümmel und Zwiebelschalen ( nur etwas andere Mengen) ist das Rezept bei Chefkoch drin.
2
#38 Dora
19.3.13, 21:11
@kurschu: ich habe gerade bei chefkoch geschaut. Welches Rezept meinst du denn? Da sind ja so viele drinn!

Mein Rezept ist jedenfalls nicht von chefkoch, denn das gab es schon in meiner Familie, als noch niemand an einen Computer gedacht hat, geschweige denn an Internet.
-2
#39 kurschu
20.3.13, 11:44
@Dora: Hallo Dora. Soleier Chefkoch. Bei mir das 5. Rezept von oben. Auf dem Bild ein rotes und ein weißes Ei. Rezept: 20 Eier, 2 El Kümmel, 1 1/2 El Salz, 2 1/2 ltr. Wasser. Es ist keine Kritik, nur eine Feststellung. Ich habe auch einige Eier eingelegt. Mal schauen wie sie schmecken. LG kurschu
1
#40 Dora
20.3.13, 17:37
@kurschu: ja, das Rezept habe ich jetzt gelesen. Es hat aber mit mir nichts zu tun.
1
#41
24.3.13, 09:13
Den Dotter nicht mit den Zutaten zerdrücken!
Ei längs teilen, gewünschte Zutaten in die Kuhle im Eiweiß geben, halben Dotter mit der Wölbung nach oben draufsetzen und ab in den Mund!
So kenn' ich's...
-2
#42
24.3.13, 10:42
ich habe diese Eier einmal gemacht....und alles weggeschmissen, hat hier niemandem geschmeckt :(
1
#43
24.3.13, 12:22
Soleier "po slonsku" (schlesische Art) benötigen ausser Kümmel auch noch Knoblauch. Ein Schuss Essig ist auch ein muss!
1
#44
24.3.13, 17:24
Gute Idee. Ich habe noch ein oder zwei Rumtöpfe im Keller schlummern, kann man die für sowas nehmen? Vom aussehen her wären die auf jeden Fall okay und einer ist sogar Glas, der andere Keramik, oder geht das nicht?
1
#45 Dora
24.3.13, 19:20
@susa247: ich denke mal, dass diese Rumtöpfe sehr gut dafür geeignet sind, denn früher hat man ja nicht so große Gurkengläser sondern hat die Gurken im Steintopf gemacht. Wenn die Rumtöpfe sogar aus Glas sind, um so besser, obwohl Keramik auch geeignet ist. Die Soleier müssen nur vom Sud bedeckt sein und das Gefäß abgedeckt und kühl stehen. Im Moment ist es ja kalt genug, denn so ein großes Teil kannst du ja nicht in den Kühlschrank stellen, vielleicht Balkon, Terasse oder wenn du einen kalten Keller hast.

Wenn du es zum ersten Mal machst, rate ich dir aber, erst einmal weniger Eier zu kochen und erst probieren, ob es euch schmeckt.
1
#46
26.3.13, 22:17
Vielen Dank, Dora, für dieses Rezept! In meiner Familie haben genau diese Soleier auch Tradition. Da meine Mutter dieses Jahr keine machen kann, habe ich mich zum ersten Mal heran gewagt - mit deinem Rezept. Ich hoffe, sie sind was geworden. Da ich die Mengenangaben in Mutters Rezeptbuch nicht kenne, weiß ich noch nicht, ob es den unseren bekannten Geschmack nahe kommt (sicher ist, sie sind mit Salz, Zwiebelschalen und Kümmel). Unsicher war ich mir beim Zerschlagen der Eier. Es sind teilweise große Risse entstanden, teilweise ein kleines Stückchen Eierschale abgesprungen. Nun Bange ich, ob da nicht zuviel Sud rein zieht. Wie dosierst du das Aufschlagen der Eier?
4
#47 Dora
27.3.13, 10:46
@lemonsecco: Freut mich, dass du dich nun selber rann wagst. Meine Kinder essen die auch total gerne und ich frage mich, wenn ich nicht mehr kann, ob die sich da auch rann wagen. Ich musste es ja auch, denn meine Mutti hatte uns ja auch jedes Jahr zu Ostern versorgt, so lange sie konnte.

Du brauchst mit dem Anklopfen der Eier keine "Berühungsängste" haben und nicht zimperlich sein. Ich nehme die Eier aus dem heißen Sud mit einem Schaumlöffel rauss und lege sie kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser, die ich in der Spüle stehen habe. Danach nehme ich sie rauss und schlage sie ringsherum am Spülenrand an. Da entstehen schon mal tiefere Risse, mal geht die Schale an einer Stelle ab und mal sind die Risse nicht so tief. Ist einfach egal. Schöner sieht es natürlich dann am Ende aus, wenn durch das Anschlagen keine Schale abgeht und vielleicht alles glechmäßig aussieht. Die abgegangen Stelle wird dann braun und wo nur kleine Risse sind, erhält das Weiße nur eine schwache Farbmarkierung.
Aber ich denke mal, das hat beim Geschmack wenig zu tun. Die Geschmacksintensität hängt davon ab, wie lange sie in der Lake liegen und wie geschmacksstark die Lake ist.
Hoffentlich kommt der Geschmack dem gleich, wie sie deine Mutti gekocht hat.
2
#48 lorenz8888
27.3.13, 15:40
@Dora: Wennman es schafft, die Eier so aufzuschlagen, daß die Sprünge ziemlich gleichmäßig - wie ein Netz - sind, hat man marmorierte Eier. Die gefallen mir besonders gut, und schmecken!!!
4
#49
27.3.13, 15:46
da fällt mir ein,
wenn ich früher viele Eier pellen musste, hab ich sie im Wasser einmal angeschlagen und dann nur noch in der Hand rundherum (im Wasser) leicht eingedrückt. So ließen sie sich ganz leicht pellen.

Könnte mir vorstellen, das die eingelegten Eier so mehr marmoriert sind.
1
#50 Dora
27.3.13, 18:02
@lorenz8888: ja, aber das schaffe ich meistens nie und will es eigentlich auch nicht, da sie uns auch so schmecken.
Die Eier, die ich für Ostersonntag kochen werde, sollen dann auf ein Buffeet, da werde ich mir mal besondere Mühe beim Ánschlagen geben, denn das Auge isst ja auch mit.
1
#51
28.3.13, 15:08
Hallo ihr Lieben, hab die Unterhaltung mal ein bisschen verfolgt. EinTipp von mir: Für 20 Eier nehme ich 10 Körner Piment, mind. 10-15 Pfefferkörner, vier große Gemüsezwiebeln mit Schale (groß geschnitten), 50 g Kümmel und 6 EL Salz auf zwei Liter Wasser. Diesen Sud kochen und heiß über die angeschlagenen gekochten Eier geben. Mindestens einen Tag ziehen lassen. Für uns sehr lecker und traditionell zu Ostern. Denn bestimmte Dinge sollte man sich zur Tradition werden lassen, sonst verliert es seinen Reiz. Liebe Grüße
1
#52 Dora
1.4.13, 20:50
Hat jemand Soleier gekocht? Meine waren bzw. sind (kleine Restbestände) wieder sehr lecker.
2
#53 erselbst
1.4.13, 20:55
@Dora: zu ostern wurden hier 90 soleier gekocht--davon sind noch 3 übrig. und diese esse ich selbst!
1
#54 Dora
1.4.13, 21:20
Ich habe auch 90 gekocht und davon vielleicht nur 5 selber gegessen. Die letzten hat meine Tochter gerade mitgenommen und morgen zum Frühstück freuen sich ihre Kolleginnen schon darauf.
3
#55
2.4.13, 00:48
Danke Dora für das Rezept! Meine ersten Soleier sind damit sehr lecker geworden - wie bei Muttern! Obwohl ihre immer etwas dunkler sind von der Schale her. Vermutlich nimmt sie mehr Zwiebelschalen. Ich werde mal die Mengen mit ihr abgleichen - interessehalber. Kann aber deine Zusammenstellung genau so empfehlen!
2
#56 Dora
2.4.13, 14:22
@lemonsecco: freut micht, dass die Soleier dir geschmeckt haben.
Ich nehme immer braune Eier, da ist die Schale schon mal etwas gefärbt. Ja, von den Zwiebelschalen kann man viel nehmen, aber mindestens eine Hand voll (nun kommt es ja auch darauf an, wie groß die Hand ist :-))) ).
Die Lake wird dadurch schön dunkelbraun.

Meistens hat man ja das Problem, dass man nicht so viel Schalen hat. Ich sammel schon immer rechtzeitig. Beim Sammeln muss man darauf achten, dass es nur die äußeren brauen Schalen sind, dass sie trocken sind und auch trocken gelagert werden, am besten in einer Papiertüte. In einer Plastetüte schimmeln sie.
2
#57 lorenz8888
2.4.13, 17:23
Ich lese hier von vielen vielen Soleiern! An Ostern war ich nicht zu Hause
. Es gibt bei mir also Nach-Ostern-Soleier! Freu' mich schon darauf!
2
#58 Dora
2.4.13, 18:56
@lorenz8888: na, dann lass dir die Nach-Ostersoleier schmecken, aber warten musst du mindestens 2 Tage, damit sie richtig durchgezogen sind.
2
#59 Dora
24.2.14, 13:56
Ich wollte mal mein Soleier-Rezept wieder in Erinnerung bringen :-)

Dieses Jahr habe ich schon welche gekocht, obwohl bis Ostern ja noch eine Weile hin ist.
Aber, wer Ostern welche kochen möchte, der müsste langsam anfangen, Zwiebelschalen zu sammeln :-)

Beim Tipp ist ein Bild eingestellt. Es ist aber nicht von mir, denn meine Soleier sind braun, da ich sie ja mit Zwiebelschalen und viel Kümmel koche und auch schon von vornherein braune Eier nehme. Aber gesehen habe ich solche weißen Soleier auch schon mal auf einem Markt, die sind dann sicher nur in Salzlake gekocht.
1
#60 lorenz8888
25.2.14, 11:23
@Dora: Danke für die Anregung! Was kann ich statt Zwiebelschalen für die Färbung nehmen? Rote Bete? Allein verbrauche ich nicht so viele Zwiebeln und habe daher zu wenig Schalen.

Eine gute Idee, an die Soleier zu erinnern!
3
#61 Dora
25.2.14, 11:58
@lorenz8888: du kannst auch die losen Schalen der Zwiebeln einfach abrubbeln. Das mache ich auch manchmal, wenn ich noch schnell welche brauche. Die Zwiebeln halten dann trotzdem noch.

Wie du auf dem Foto siehst, geht es ja auch ohne den Zwiebelschalen.

Allerdings, in einem Tipp hier habe ich was von Färben mit Roten Beeten gelesen.
1
#62 lorenz8888
25.2.14, 12:43
@Dora: Gut, probier' ich mal, ob ich genügend Zwiebelschalen kriege. Die 'Rote Bete'-Färbung ist mir selbst eingefallen. Was gibts da noch Färbendes? Curcuma vielleicht?, Spinat?
Wird mir ja sowieso sehr schwerfallen, die fertigen Eier zu sehen. Ich habe z. Zt. eine Umstellung zum täglichen 'Futter' vor: '10in2', d.h. 1 Tag Essen, 1 Tag Nichtessen. Wird schwierig, habe heute meinen 11. Nuller! Einige Kilo sind weg, an den Esstagen braucht man weniger, weil man nach wenigem satt ist.
Freu mich trotzdem schon auf die Soleier!
1
#63 lorenz8888
27.2.14, 11:32
@Dora: Du hattest nach der 10in2-Methode gefragt, ich hatte eine E-mail geschrieben. Ist die angekommen bei Dir? K e i n e Reaktion darauf könnte ich verstehen - ich frage mich nur, oder die E-mail irgendwie untergegangen oder doch angekommen ist.
1
#64 Dora
27.2.14, 11:44
@lorenz8888: ups, bitte um Entschuldigung :-)

Die Antwort ist in Arbeit, da ich noch beim "Studieren" bin :-)
1
#65 lorenz8888
27.2.14, 12:41
@Dora: Kein Grund zur Entschuldigung! Schönen Tag noch!
#66
25.9.16, 10:16
@Dora: das Salz dient in erster Linie der Haltbarkeit

😎

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen