Omelett mit Garnelen und Champignons

Das fertige Omelett mit Garnelen und Champignons wird mit etwas Petersilie oder frischem Dill bestreut.
3
Fertig in 

Ein Omelett kann man auf vielfältige Art und Weise zubereiten. Alle Zutaten hatte ich im Haus, einschließlich der braunen Champignons, welche noch vom letzten Mittagsgericht übrig waren. Viel Zeit hatte ich nicht für ein großes Menü und so kam mir die Idee gerade recht, alles zu Omeletts zu verarbeiten. Also habe ich mich gleich an die Arbeit gemacht. Das Mittagessen war schnell zubereitet und hat uns sehr gut geschmeckt. Ich kann diese Zusammenstellung als Abwechslung eines Omeletts sehr empfehlen.

Zutaten

2 Portionen

Für die Füllung

  • 200 g frische Champignons
  • 250 g Riesengarnelen (frisch oder TK)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Stück(e) Knoblauchzehen
  • 3 Stück(e) Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Weißwein
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Salz

Für die Omeletts

  • 4 Stück(e) Eier
  • 50 ml Sahne oder Milch
  • 50 ml Mineralwasser
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 50 g Butter zum Braten
Auch interessant:
Italienisches Pasta Omelett - Resteverwertung nach einem NudelessenItalienisches Pasta Omelett - Resteverwertung nach einem Nudelessen
Kartoffel-OmelettKartoffel-Omelett

Zubereitung

Falls TK Garnelen verwendet werden, gibt man diese zum Auftauen in ein Sieb, damit der Saft abtropfen kann.

  1. Nun werden zuerst die Champignons geputzt und in Scheiben geschnitten. Auch die Frühlingszwiebeln und die kleine normale Zwiebel werden geschält und in Ringe bzw. in kleine Würfel geschnitten. Die beiden Knoblauchzehen werden nach dem Abschälen fein gehackt.
  2. In einer wird das Olivenöl erhitzt und die vorbereiteten Zutaten, außer den Garnelen, werden in dem heißen Öl rundum angeschwitzt, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Alles wird dann mit dem Weißwein abgelöscht und kann auf kleiner Hitze kurz durchgaren. 
  3. Anschließend gibt man auch die Garnelen dazu und lässt alles nochmals bei hoher Hitze aufkochen, bis die Garnelen eine hellrosa Farbe angenommen haben. Eventuell gibt man noch ein klein wenig Weißwein dazu, falls die Flüssigkeit zu schnell verkochen sollte. 
  4. In der Zwischenzeit gibt man pro Person zwei Eier in eine Schüssel, gibt Milch, Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Muskat dazu und schlägt alles gut auf, damit sich die Zutaten gut vermischen. In zwei kleineren Pfannen zerlässt man die Butter, gibt sodann die Eiermasse aufgeteilt in beide Pfannen und backt die Omeletts von beiden Seiten hellbraun.
  5. Auf eine Hälfte eines Omeletts platziert man die Hälfte der Füllung und lässt das Omelett vorsichtig auf den bereit gestellten Teller gleiten. Während diesem Vorgang klappt man die andere Hälfte über die Füllung, und fertig ist das Omelett. Mit dem zweiten Omelett verfährt man genau so.

Etwas Petersilie oder frischen Dill streut man noch darüber und dann kann gegessen werden. Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Süß-Saure Eier
Nächstes Rezept
Eierplatz - ein schnelles Pfannengericht
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Omelett mit Semmelbröseln
18 11
Viereckiges Schinken-Käse-Omelett mit Spiegelei
7 4
Leckeres Omelett mit Tomate und Mozzarella
10 8
Italienisches Pasta Omelett - Resteverwertung nach einem Nudelessen
Italienisches Pasta Omelett - Resteverwertung nach einem Nudelessen
45 24
2 Kommentare

Rezept online aufrufen