Orangenzucker beim Trocknen
3

Orangen und Zitronenzucker selbst gemacht

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 kg Bio-Orangen, bzw. 1 kg Bio-Zitronen
120 g Zucker

Die Orangen bzw. die Zitronen mit heißem Wasser waschen und fein reiben ohne das Weiße.
Oder mit dem „Zestenreißer“ bearbeiten. Ich machs damit, geht einfacher für mich.
Sofort mit dem Zucker bestreuen und verrühren.

Auf dem großen Backblech Frischhaltefolie auslegen und die Masse dünn verstreichen und offen stehen lassen.

Nach ca. 12 Stunden ist die Masse eingetrocknet. Keine Panik, es verklumpt ein bisschen.

Deshalb den Zucker in der Kaffeemühle (ich hab eine, die ich „nur" für Puderzucker und Co. nehme) noch einmal fein mahlen.

Da erhalte ich Orangen-bzw. Zitronen-Puderzucker, der jetzt für Kuchen, Kekse, Desserts verwendet werden kann.

Ich lass den Orangen bzw. Zitronenzucker noch 2 Tage an der Luft trocknen.

Die Menge des Zuckers ist ein Richtwert. Ihr könnt mehr oder weniger nehmen, je nachdem wie kräftig ihr den Zucker haben möchtet.

Orangen / Zitronenzucker gibt es zwar fertig zu kaufen, aber selbstgemacht ist preiswerter und ihr wisst, was drin ist.

P.S. Die Orangen ohne Schale halbiere ich und bereite mir leckeren frischgepressten O-Saft zu.

Die Zitronen presse ich auch und froste den Saft im Eiswürfelbehälter ein. So habe ich frischen Zitronensaft zum Backen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
11.11.11, 16:55
klingt doch ganz brauchbar gelle!?
1
#2
11.11.11, 17:35
Klasse Idee!!!!!
1
#3
12.11.11, 13:41
Gefällt mir , werde ich ausprobieren , Daumen hoch
#4 cassymaedchen
18.4.12, 22:37
WOW! Super, wirklich klasse Idee. Danke für den guten Tipp ;))
#5
26.4.12, 10:32
Toll, auf so etwas hätte man ja schon mal kommen können ;-)
1
#6
26.4.12, 10:34
In kleine Schraubgläser gefüllt machen die sich bestimmt gut in meinen vorweihnachtlichen Präsentkörben.
3
#7
26.4.12, 11:57
@varicen: Reagenzgläser eignen sich auch sehr gut dafür. Die Beschenkten waren erstaunt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen