Dieser Orangen-Zitronen-Kuchen ist herrlich locker-fluffig und wird sehr, sehr saftig durch das Tränken mit Zitronen- und Orangensaft.!
6

Supersaftiger Orangen-Zitronen-Kuchen

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
49×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser Kuchen ist nicht nur der saftigste, den ich je gebacken habe, er ist dazu auch noch locker und fluffig – einfach superlecker! Am besten ist es, man backt ihn schon am Vortag, dann kann er über Nacht richtig durchziehen!

Zutaten für eine 35 cm Kastenform:

Für den Teig:

  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 240 g Zucker
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange oder Zitrone

Zum Tränken:

  • Saft von 4 Orangen und 1 Zitrone
  • Puderzucker      

Für den Guss:             

  • etwas Orangen-Zitronensaft
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Zuerst wird die weiche Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig gerührt.

2. Dann gibt man nach und nach das gesiebte, mit Backpulver und Salz vermischte Mehl und den Orangen- oder Zitronenabrieb  dazu und verrührt alles zu einem glatten Teig.

Die weiche Butter wird mit Zucker und Eiern schaumig gerührt. Nach und nach gibt man das gesiebte, mit Backpulver und Salz vermischte Mehl und den Orangen- oder Zitronenabrieb dazu und verrührt alles zu einem glatten Teig.

3. Der wird auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt.

4. Den Teig füllt man dann in die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform und streicht die Oberfläche glatt.

5. Die Backzeit beträgt etwa 50-55 Minuten (Stäbchenprobe machen!) im vorgeheizten Backofen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Backpapier abdecken! Ich habe den Kuchen 60 Minuten gebacken, dadurch ist er ziemlich dunkel geworden.

6. In der Zwischenzeit werden die Orangen und die Zitrone ausgepresst, der Saft wird mit dem Puderzucker verrührt. Etwas von der Saftmischung wird für den Guss beiseite gestellt.

7. Nach Ende der Backzeit lässt man den Kuchen etwas abkühlen, dann stürzt man ihn aus der Form und verteilt die Saftmischung auf der Unterseite. Der Kuchen muss vollständig durchtränkt werden. Damit der Saft schneller in den Kuchen eindringt, kann man mit einem Holzstäbchen in die Unterseite dicht nebeneinander Löcher stechen.

Die Orangen-Zitronensaft-Mischung wird auf der Unterseite des Kuchens verteilt.

8. Vor dem Verzehr wird der Kuchen wieder umgedreht und die Oberfläche mit Orangen-Zitronenguss überzogen.

Bevor der Kuchen auf die Kaffeetafel kommt, wird er umgedreht und mit Orangen-Zitronen-Guss überzogen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti